header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Foto Wikipedia
cz-nano.png pragueforum.jpg
Nächste Termine:
lohnspiegel
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

msv11_03.jpg
deutsch.jpg
somavedic-uran-klein
Anzeige/Inzerce
Penta verkaufte Aero Vodochody an ungarischen Geschäftsmann und Omnipol
18.06.2020
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
cz-euwahl2019
Penta Investments verkaufte den Flugzeug- und Teilehersteller Aero Vodochody Aerospace an den ungarischen Geschäftsmann András Tombor und die Omnipol-Gruppe. Tombor ist mit 51 Prozent an AERO Vodochody a.s. beteiligt, und die Omnipol-Gruppe kontrolliert 49 Prozent. Die Unternehmen haben dies in einer Pressemitteilung mitgeteilt. Über den Preis herrscht Stillschweigen.
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
Die Omnipol-Gruppe, die von der Familie Háva kontrolliert wird, wird für die Firmenleitung verantwortlich sein und weiterhin professionelles Management garantieren. Von der Transaktion ausgenommen ist die Gesellschaft Letiště Vodochody (Flughafen), die sich nach wie vor im Besitz von Penta Investments befindet. Aero hat jedoch das vertraglich zugesicherte Recht, den Flughafen für seine Entwicklung zu nutzen.

"Aero ist eine der stärksten tschechischen Marken und ein Unternehmen, das bei vielen Menschen zu Recht Nationalstolz hervorruft. Aero hat nicht nur eine große Vergangenheit, sondern vor allem ein großes Potential für die Zukunft. Wir wollen die Tradition des Unternehmens fortsetzen und dem guten Ruf auf dem tschechischen und dem Weltmarkt entsprechend agieren. Wir werden die Aktivitäten von Aero in allen Bereichen weiterführen", sagte Omnipol-Eigentümer Richard Háva.

Die Omnipol-Gruppe ist historisch mit Aero verbunden und war in den vergangenen Jahrzehnten für den Export der meisten Flugzeuge aus der lokalen Produktion verantwortlich. Seit 2015 ist Omnipol auch ein strategischer Partner beim Projekt L-39 bzw. L-39NG, der neuen Fliegergeneration. Als 50-prozentiger Projektbeteiligter hat die Gruppe bereits sehr intensiv mit Aero zusammengearbeitet.

"In unserem Portfolio war Aero nicht eines der Unternehmen, die wir langfristig entwickeln wollten", sagte Marek Dospiva, Mitinhaber von Penta. Penta erwarb Aero im Rahmen einer Privatisierungsausschreibung im Jahr 2006 und verwandelte die Firma in weniger als zwei Jahren in ein prosperierendes Unternehmen, wenn auch immer noch mit einem Verlust von einer Milliarde Kronen. Eine wesentliche Änderung der Strategie im Jahr 2016 bestand darin, dass Aero wieder eigene Flugzeuge produzieren und sich vor allem auf militärische Aufträge konzentrierte.

Tombor ist ein Geschäftsmann, der in viel versprechende Industrieprojekte investiert. Ihm gehört unter anderem die Firma Atmedia, die Werbespots im ungarischen Fernsehen verkauft.

Aero Vodochody Aerospace konzentriert sich auf die Entwicklung, Produktion, Wartung und Verbesserung von zivilen und militärischen Flugzeugen und ist der größte Flugzeughersteller in der Tschechischen Republik und einer der ältesten Flugzeughersteller der Welt. Während seines jahrzehntelangen Bestehens wurden rund 11.000 Flugzeuge hergestellt. Aero beschäftigt rund 1.350 Mitarbeiter. Vor dem Ausbruch der Pandemie rechnete das Unternehmen damit, den Umsatz in diesem Jahr auf fast sechs Milliarden Kronen zu verdoppeln und zu schwarzen Zahlen zurückzukehren. Im vergangenen Jahr fuhr das Unternehmen aufgrund von Investitionen in das Projekt eines neuen L-39NG-Flugzeuges Verluste ein.
Bild: Aero Vodochody
HILFSGELDER
profil-spolecnosti
25.6., 20h
Restaurace Zvonařka
Prag 2, Šafaříkova 1

7.7., 19h
Restaurace Sněmovna
Prag 1, Jakubská 5

14.7., 18h
Restaurace U Partíka
Litvínov (Region Aussig), Valdštejnská 282

____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

10.9., 18.30
Base Chruchill II
Prague 2, Italská 67

24.9., 9h
British Chamber
Prague 1, Václavské nám. 19
____________________

____________________