Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
header-klein.jpg
powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
BRÜNN
Beschaulich mag Brünn auf dem ersten Blick aus der Ferne wirken. Unterhalb der markanten Peter-Pauls-Kathedrale und der alten Festung auf dem Spielberg findet sich der Besucher inmitten einer quirligen Innenstadt mit bimmelnden Straßenbahnen, sonnigen Straßencafés und jeder Menge junger Menschen wieder.
MÄHRENS METROPOLE
Jung, Dynamisch, Liebenswert
bruenn-tourismus1.jpg
Brünn ist klassisch.
Wer die großteils autofreie Altstadt Brünns durchwandert, entdeckt viel Vertrautes. Die Spuren der jahrhundertelangen gemeinsamen Geschichte mit Wien sind auf Schritt und Tritt bemerkbar. Brünn besitzt viele Baujuwele aus vergangener Zeit - von Gothik über Barock bis zum Jugendstil. Der Zweite Weltkrieg hat in der Brünner Innenstadt nur geringe Lücken hinterlassen. So findet man hier unzählige Kirchen, Innenstadtpalais der Adeligen und Prachtbauten einst reicher Bürger der Stadt.
Brünn ist modern.
Zwischen Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts - dieser Zeitraum gilt als die Blütezeit der Stadt. Der hohe wirtschaftliche Wohlstand löste einen Bauboom aus, und der damalige Zeitgeist gab Spitzenarchitekten wie Bohuslav Fuchs oder Mies van der Rohe die Möglichkeit, Einzigartiges zu schaffen. Herausragendes Beispiel ist die Villa Tugendhat, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.
brünn-augustinerkloster.png
Mariensäule und Rathausturm
Bibliothek im Augustinerkloster
Brünn improvisiert.
Obwohl Brünn in erster Linie als Industrie-, Handels- und Beamtenstadt bekannt ist, besitzt die Stadt eine gemessen mit der Einwohnerzahl beachtliche Kulturszene. Neben der Oper und den herrlichen Theaterhäusern existiert eine Vielzahl an kleinen, unabhängigen Kulturstätten. Brünn improvisiert. Mit nur geringen Mitteln gelingt es immer wieder, Herausragendes zu schaffen. Legendäre Jazzkeller, unangepasste Theatergruppen, Straßenfestivals - rund um das Jahr ist immer etwas los in Brünn.
bruenn-polivkatheater.jpg
Bolek-Polivka-Theater
tugendhat-innen.jpg
UNESCO-Weltkulturerbe
Villa Tugendhat
Brünn ist international.
Von Brünn aus ging eine Vielzahl an Innovationen hervor. Federführend war die Technische Universität Brünn unter dem Rektor Viktor Kaplan, der als Erfinder der “Kaplan-Turbine” weltweite Bedeutung erlangte. 1928 wurde das Brünner Messegelände errichtet - die modernste Ausstellungsanlage ihrer Zeit. Als Messestadt war Brünn auch in der Ära des Eisernen Vorhanges ein weltoffener und international begehrter Handelsplatz. Nach der Wende 1989 versucht sich die Wirtschaft in Brünn im IT-Sektor zu etablieren. Mit der Eröffnung des Brünner Technologieparks und der gezielten Ansiedlung von High-Tech-Unternehmen in der Stadt hat sich Brünn den Beinamen “Silicon Valley Tschechiens” erworben.
bruenn-messe.jpg
Tschechiens
bedeutendster Messeplatz
Bolek-Polivka-Theater
Jakubske nam. 5
Marionettentheater
Bratislavska 32
Theater Barka
Svatopluka Cecha 35a
Galerien und Museen:
Janacekmuseum
Smetanova 14
Mendelianum
Udolni 39
logo-maehrische-galerie.bmp
Palais Prazak
Husova 18
Statthalterpalais
Moravske nam. 1a
AKTUELLES
logo-oper-bruenn.gif
WOHIN IN BRÜNN?
Oper und Theater:
Janacek-Musiktheater
Rooseveltova 7
Mahen-Theater
Malinovskeho nam. 1
Reduta
Zelny trh 4
HaDivadlo
Postovska 8d
logo_brno.gif
Zimmer ab € 95,-
Zimmer ab € 58,-
Zimmer ab € 35,-
powidl Hotel Tipps
Zimmer ab € 65,-
maehrisches-landesmuseum-en.gif
Villa Tugendhat
Cernopolni 45
logo-spielberg.gif
Burg Spielberg
Spilberk 1
Romamuseum
Bratislavska 67
Mendelmuseum
Mendlovo nam 1a
Haus der Kunst Brünn
Malinovskeho nam. 2
Kunstat-Herrenhaus
Dominikanska 9
Technisches Museum
Purkynova 105
brno-flughafen-1.jpgbrno-svobodak2.JPGschweinchenstrassenbahn.jpg
Oben: Fassaden am Freiheitsplatz | Unten: Brno Airport
Originelle Straßenbahnen
salina2.jpgt-brno-4.jpg
Rock&Pop
Oper&Konzert