Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Home Über unsPolitik Europawahl 2014Glosse Wirtschaft BierfestivalSport CZ-informacePresseserviceTourismusFestivals PragKlassikAusstellungenBreclavBrünnKlassikPop/RockAusstellungenBudweisJihlavaKarlsbadKöniggrätzKrumauKuttenbergNeuhausOlmütz Ostrau PilsenReichenbergTaborTelcTrautenauTrebicUherske HradisteZlinZnaim mona interviewRemo agGlosse Arbeitsmarkt
header-klein.jpgpowidllogo neu.jpg
Deutsch- sprachiges in Tschechien: Informationen und Programme zu Autorenlesungen, Vorträgen, Vorlesungen und literarischen Veranstaltungen
goetheinstitut-jpg.jpg pragerliteraturhaus.jpg oekf.png oei.gif adalbert-stifter-verein.jpg header-klein.jpgcollegium_bohemicum.jpg sprechtime.jpg
tereza-bouckova-wahnsinnig.jpg
Tereza Bouckova: "Wahnsinnig traurige Geschichten" Es sind ziemlich traurige Schicksale, von denen Tereza Bouckova in dreizehn Kurzgeschichten erzählt, allerdings mit wunderbar feinem Humor. In Geschichten, die von männlicher und weiblicher Einsamkeit handeln, dem Scheitern von Ehen und dem Ende von Freundschaften, erweist sich die bekannte tschechische Autorin als Meisterin scharfer und überraschender Pointen. Die Menschen in ihren Geschichten sehnen sich nach Liebe, Ankommen, Freundschaft, innerem Frieden oder zumindest Ruhe in einer erkalteten Ehe, entschlossen, ihr Los zu überwinden. Im Stil minimalistischer short stories beschreibt Tereza Boukova enttäuschte Erwartungen, fortschreitende Neurosen oder einen unglücklichen Todesfall und bringt am Ende ihre Geschichten auf den Punkt.
tereza-bouckova.JPG
Tereza Bouckova wurde 1957 in Prag geboren. Als Unterzeichnerin der Charta 77 war der jüngsten Tochter des Schriftstellers und Dramatikers Pavel Kohout ein Studium verwehrt, und sie war gezwungen, als Hilfsarbeiterin ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Seit 1989 veröffentlichte sie fünf Bände mit Prosa und eine Sammlung mit Feuilletons. Sie arbeitet als Drehbuchautorin und Übersetzerin. Tereza Bouckova "Wahnsinnig traurige Geschichten" Düsseldorf (Karl Rauch Verlag) 2014 - ISBN: 978-3-7920-0361-9
maehren-morava.jpg
Adolph Stiller (Hg./Vyd): Mähren: Bauten - Menschen - Wege Morava: Stavby - Lide - Cesty Die Publikation wirft einen neuen Blick auf Mähren, diese an der Nordostgrenze Österreichs gelegene Region, die zahlreiche Gemeinsamkeiten mit den angrenzenden Gebieten Österreichs aufweist. Viele Wiener stammen aus dieser Gegend, so bedeutende Persönlichkeiten wie Josef Hoffmann, Adolf Loos, Sigmund Freud oder Gustav Mahler. Doch was Generationen noch vertraut war, erscheint durch die historische Entwicklung innerhalb von nur etwa fünf Jahrzehnten etwas in die Ferne gerückt. Durch die Beleuchtung der Besonderheiten der über Jahrhunderte gewachsenen mährischen Stadtensembles, die Darstellung einer Auswahl von Spitzenbauten des 20. Jahrhunderts sowie die Präsentation einiger Ensembles der bedeutenden jüdischen Gemeinden, die alle zwischen 1939 und 1945 ausgelöscht wurden, soll das Interesse für diese nahe gelegene Kulturlandschaft wieder neu entflammen.
Adolph Stiller, geboren 1956, ist international tätiger Architekturwissenschaftler und Architekt, Lehr- und Forschungstätigkeit in Genf, Zürich, Paris und Wien. Seit 2009 hat er eine Professur an der Accademia di Architettura in Mendrisio (Schweiz) inne. Adolph Stiller (Hg./Vyd.): "Mähren: Bauten, Menschen, Wege/Morava: Stavby, Lide, Cesty. Deutsch/Tschechisch. Salzburg (Müry Salzmann) 2014. ISBN: 3990141023 - ISBN-13: 978-3990141021
havel-wahrheit.jpg
Michael Zantovsky: "Vaclav Havel: In der Wahrheit leben" Rechtzeitig zum 25-jährigen Jubiläum der Samtenen Revolution erscheint die deutschsprachige Übersetzung der umfassenden Vaclav-Havel-Biographie, die sein Freund und Weggefährte Michael Zantovsky verfasst hat. Er war Schriftsteller mit Publikationsverbot, Dissident und gefeierter Staatsmann. Er schlug sich als Taxifahrer durch, weil er nicht studieren durfte. Als Wortführer der Regimegegner landete er im Gefängnis. Nach der Revolution von 1989 wurde er als tschechischer Staatspräsident eine der geachtetsten Leitfiguren der westlichen Welt. Vaclav Havel erlebte alle Höhen und Tiefen, die ein politisch engagierter Mensch im kommunistischen Teil Europas erleben konnte.
Zantovsky, als Schriftsteller, Publizist und Diplomat selbst eine vielseitige Persönlichkeit, hat Havels Weg vom politisch Verfolgten zum höchsten Repräsentanten eines Landes aus nächster Nähe begleitet. Er kennt Havel seit den Zeiten der berühmten Charta 77, war Mitbegründer des Bürgerforums, das die »Samtene Revolution« herbeiführte, und wurde engster Berater Havels während seiner Präsidentschaft. Michael Zantovsky: "Vaclav Havel. In der Wahrheit leben. Die Biographie". Berlin (Propyläen Verlag) 2014. ISBN-13 9783549074374
listopad-kohle-zitrone.jpg
Frantisek Listopad: "Die Erde ist Kohle und Zitronen" "Die Erde ist Kohle und Zitronen" ist der neueste, in deutscher Sprache erschienene Gedichtsband des heute 93-jährigen Frantisek Listopad. Die Gedichte wurden von Eduard Schreiber übersetzt und von ihm mit einem Nachwort versehen. "Die Erde ist Kohle und Zitronen" ist ein Zyklus in vier Gesängen: Poesie als Autobiographie, in der sich fast ein ganzes Jahrhundert spiegelt. "... Ich möchte diese Welt beschreiben wie Cezanne blaugrüne Bäume malte Die Lust ins Paradies zu kommen in Träumen Worte auch in der Schale nicht zu verlieren nichts ist so tschechisch wie sie..."
listopad-frantisek.jpg
Frantisek Listopad wurde 1921 in Prag unter dem Namen Jiri Synek geboren. Der Dichter und Prosaautor, Theater-, Opern- und Filmregisseur, stammt aus einer böhmisch-jüdischen Familie. Die deutsche Besatzung überlebte er im Untergrund. 1947 ging er nach Paris und kehrte nach der Machtergreifung der Kommunisten nicht mehr in die Tschechoslowakei zurück. Heute lebt er in Lissabon. Frantisek Listopad: "Die Erde ist Kohle und Zitronen". Berlin (Hochroth) 2014 ISBN: 978-3-902871-49-7
pragvisavis.jpg
Vladimir Soukup: "Vis-a-Vis Prag" Aktueller Reiseführer (2014) Wer seinen Lieben einen Städtetrip in die Goldene Moldaumetropole schenkt, sollte auch diesen versierten Vis-a-Vis-Reiseführer mit unter den Gabentisch legen.
Prag wird nicht umsonst die goldene Stadt“ genannt. Die romantischen Gassen, die Prager Burg und der prunkvolle Veitsdom spiegeln noch heute den Ruhm vergangener Tage wider. Der Vis-à-Vis- Reiseführer Prag führt Sie zu den schönsten Prager Vierteln und ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Zum Relaunch der erfolgreichen Vis-à-Vis-Reiseführer präsentiert sich der Prag-Reiseführer noch klarer und übersichtlicher im neuen Design. Erstmalig bei einem Reiseführer gibt es ein Mini-Kochbuch zum Herausnehmen mit typisch Prager Gerichten. Außerdem wurden die Tages- und Thementouren erweitert und die Hotel- und Restaurant-Listen neu strukturiert und bebildert. Die hervorragenden Abbildungen exakte Schnittzeichnungen, dreidimensionale Grundrisse, Übersichtskarten und Stadtpläne erleichtern Ihnen dabei die Orientierung vor Ort. Vladimir Soukup: "Vis-a-Vis Prag". 16., aktualisierte Auflage. München (Dorling Kindersley) 2014 ISBN-10: 3734200075 - ISBN-13: 978-3734200076