For the complete experience, please enable JavaScript in your browser.
Home Über unsPolitik Europawahl 2014Glosse Wirtschaft BierfestivalSport CZ-informacePresseserviceTourismusFestivals PragKlassikAusstellungenBreclavBrünnKlassikPop/RockAusstellungenBudweisJihlavaKarlsbadKöniggrätzKrumauKuttenbergNeuhausOlmütz Ostrau PilsenReichenbergTaborTelcTrautenauTrebicUherske HradisteZlinZnaim mona interviewRemo agGlosse Arbeitsmarkt
header-klein.jpgpowidllogo neu.jpg
Deutsch- sprachiges in Tschechien: Informationen und Programme zu Autorenlesungen, Vorträgen, Vorlesungen und literarischen Veranstaltungen
goetheinstitut-jpg.jpg pragerliteraturhaus.jpg oekf.png oei.gif adalbert-stifter-verein.jpg header-klein.jpgcollegium_bohemicum.jpg sprechtime.jpg
prag-abseits-der-pfade.jpg
Mirko Moritz Kraetsch: "Prag abseits der Pfade" Ein weiterer, außergewöhnlicher Reiseführer durch die Goldene Stadt Jenseits der ausgetretenen Pfade, vom Pulverturm über Altstädter Ring und Karlsbrücke bis auf die Prager Burg, machen wir uns mit Mirko Moritz Kraetsch auf zu verborgenen malerischen Ecken der "Stadt der hundert Türme". Auf einem Streifzug durch unscheinbare Gassen und über versteckte Plätze der Goldenen Stadt erleben wir kulinarische Abenteuer, trödeln übers
Kopfsteinpflaster der Seitengässchen, lassen uns in lauschigen Biergärten nieder und staunen über verblüffende Aus- und Durchblicke. Wir flanieren bergauf und bergab, über Märkte und durch Parks, schaffen es auch in etwas außerhalb gelegene Stadtviertel und entdecken so manches, was bis jetzt noch nicht in den Reiseführern steht. In Prag abseits der Pfade lässt uns der Autor hinter die Hochglanzfassade der durchaus kontrastreichen, bei Weitem nicht nur historischen, sondern auch sehr gegenwärtigen tschechischen Metropole blicken und ein gänzlich neues Prag erleben. Mirko Moritz Kraetsch: "Prag abseits der Pfade". Wien (Braumüller) 2014. ISBN: 978-3-99100-131-7
dashemd.jpg
Das Hemd 1863 - 1914 - 2014 Die 504 Seiten starke Anthologie "Das Hemd" stellt eine Sammlung von Essays mitteleuropäischer Autoren über das Schicksalsjahr 1914 dar. Das blutbefleckte Hemd Franz Ferdinands wurde für Millionen Menschen symbolisch zum Begleiter in den Tod. Und gewissermaßen als leitendes literarisches Symbol in den einzelnen Erzählungen oder Essays wurde DAS HEMD“ gewählt, um die persönliche Betroffenheit des Menschen, den sein Schicksal getroffen hat, zu verdeutlichen.
Den tschechischen Beitrag dazu hat die hat die 1968 in Kuttenberg (Kutna Hora) geborene Schriftstellerin, Literaturhistorikerin und Dramaturgin Radka Denemarkova mit dem Text "Männerspiele in Hemden" (Muzske hry v kosilich) geliefert. Kulturvermittlung Steiermark (Hg.): "Das Hemd. 1863 - 1914 - 2014". Graz (Leykam) 2014 - ISBN-10: 3701179239 - ISBN-13: 978-3701179237
grenzoeffnung1989.jpg
Andrea Brait/Michael Gehler (Hg.): "Grenzöffnung 1989. Innen- und Außenperspektiven und die Folgen für Österreich
Zwanzig Beiträge analysieren die vielfältigen Folgen des Revolutionsjahres 1989, die sich für Österreich ergaben. Geschrieben von nationalen und internationalen Experten aus fünf europäischen Staaten werden politische, wirtschaftliche und diplomatische Entwicklungen beleuchtet sowie die historische Bedeutung der Grenzöffnung des Jahres 1989 - 25 Jahre danach - herausgearbeitet. Fachleute aus den
Nachbarstaaten Österreichs untersuchen, wie die österreichische Politik in den Jahren 1989/90 von außen wahrgenommen wurde. Die auf Medienanalysen, Experteninterviews und klassischen Aktenstudien basierenden Texte befassen sich neben der nationalstaatlichen Ebene und jener der Europäischen Union auch mit den Folgen der Grenzöffnung im Sinne einer Innenperspektive, also für die österreichischen Bundesländer und regionalen Kontakte. Andrea Brait/Michael Gehler (Hg.): "Grenzöffnung 1989. Innen- und Außenperspektiven und die Folgen für Österreich". Wien/Köln/Weimar (Böhlau) 2014. (=Schriftenreihe des Forschungsinstitutes für politisch-historische Studien der Dr.-Wilfried-Haslauer-Bibliothek, Band 49) ISBN: 978-3-205-79496-7
borkovec-liebesgedichte.jpg
Petr Borkovec: "Milostne basne/Liebesgedichte" Petr Borkovec hat immer unverwandt geschaut und gestochen scharf geschrieben. In den Liebesgedichten schaut er anders. Er tritt näher heran, gibt Kontrolle und Distanz auf und findet sich in die Komplexität einer Welt verwoben, die nur in präziser Unschärfe zu fassen ist. Er zeichnet sorgsam, koloriert und vertont etwas, das fester Umrisse entbehrt und unter den Händen entwischt. Die Koexistenz von Garten, Tieren und Familie werden dem Dichter zu Bildern, die einander berühren und sich überblenden. So entsteht ein intimes Familien-Tagebuch, das eine veränderte Haltung gegenüber der Welt bezeugt.
An die Stelle von innerer Unstetigkeit sind Gelassenheit und Zuneigung getreten. Es sind Liebesgedichte, die nicht hymnisch die Liebe beschwören, nicht sich selbst in der Liebe feiern, sondern ein gemeinsames Schauen zulassen, durch das ein Gleichgewicht möglich wird. Christa Rothmeier hat Borkovecs Poesie mit viel Gefühl und Gespür ins Deutsche übersetzt. Petr Borkovec: "Milostne basne/Liebesgedichte". Viden/Wien (Edition Korrespondenzen) 2014. Tschechisch/Deutsch. ISBN: 978-3-902951-08-3
weger-pilsen.jpg
Tobias Weger: "Pilsen / Plzen. Kleine Stadtgeschichte" Pilsen / Plzen, die zweitgrößte Stadt Böhmens, ist heute vor allem als Standort einer der bedeutendsten Brauereien der Welt sowie der Skoda-Werke bekannt. Doch die Geschichte der einstigen Königsstadt hat mehr zu bieten: verzweigte Handelsbeziehungen, ein reges Wirtschafts- und Kulturleben und eine spezifische Haltung, die in dem Ehrentitel "catholica et semper fidelissima" - katholisch und immer äußerst treu zum Ausdruck kam. Aus dem Widerstand gegen die Hussiten und der Treue zum Landesherrn resultierte eine Sonderstellung innerhalb Böhmens, ungeachtet derer Pilsen zu einem Zentrum der tschechischen nationalen Wiedergeburt geworden ist.
Auch gilt es seit seiner Gründung als eine Art Resonanzkörper des Verhältnisses von Tschechen und Deutschen. Tobias Weger liefert einen gut lesbaren Überblick zur Geschichte der Europäischen Kulturhauptstadt und stellt Projekte des Kulturhauptstadtjahres vor. Tobias Weger: "Pilsen / Plzen. Kleine Stadtgeschichte". Regensburg (Pustet) 2015. ISBN 978-3-7917-2656-4
tobias_weger.jpg
Tobias Weger | Bild: LinkedIn