For the complete experience, please enable JavaScript in your browser.
Home Über unsPolitik Europawahl 2014Glosse Wirtschaft BierfestivalSport CZ-informacePresseserviceTourismusFestivals PragKlassikAusstellungenBreclavBrünnKlassikPop/RockAusstellungenBudweisJihlavaKarlsbadKöniggrätzKrumauKuttenbergNeuhausOlmütz Ostrau PilsenReichenbergTaborTelcTrautenauTrebicUherske HradisteZlinZnaim mona interviewRemo agGlosse Arbeitsmarkt
header-klein.jpgpowidllogo neu.jpg
Deutsch- sprachiges in Tschechien: Informationen und Programme zu Autorenlesungen, Vorträgen, Vorlesungen und literarischen Veranstaltungen
goetheinstitut-jpg.jpg pragerliteraturhaus.jpg oekf.png oei.gif adalbert-stifter-verein.jpg header-klein.jpgcollegium_bohemicum.jpg sprechtime.jpg
koenig-hollerwoeger-bezdickova.jpg
Rainer König-Hollerwöger: "Holocaust-Überlebende Erika Bezdickova Lichtspuren des Erinnerns im Kulturklang der Gegenwart und Zukunft 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und 70 Jahre nach der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau, wohin Erika Bezdickova, geborene Kellermann, als knapp 13-jähriges Mädchen mit ihren Eltern, die gleich nach ihrer Ankunftim "Brausebad" mit dem Gas Zyklon B ermordet wurden, deportiert worden war, ist sie bereits mehr als zwei Jahre in Österreich und Tschechien mit Rainer König-Hollerwöger, dem Wiener Experten für Fragen von Gewalt an
Kindern, Kinder-Frauenhandel, sexuellem Kindesmissbrauch und Vermisstensituationen unterwegs. Die 83-Jährige Autorin, Redakteurin und Dolmetscherin aus Brünn wurde in Zilina in der Slowakei als Kind jüdischer Eltern geboren.
bezdickova-foto.jpg
Rainer König-Hollerwöger: "Holocaust-Überlebende Erika Bezdickova - Lichtspuren des Erinnerns im Kulturklang der Gegenwart und Zukunft". Braunau am Inn (Innsalz) 2015 ISBN: 978-3-902981-56-1
unterwegs_cestou.jpg
Verband deutscher Schriftsteller Regionalgruppe Ostbayern (Hg.): "Unterwegs / Cestou" Geschichten aus Westböhmen und Ostbayern Das Wandern hat bei der schreibenden Zunft eine lange Tradition. Für den Erzählband "unterwegs / cestou" begaben sich jeweils zehn ostbayerische und westböhmische Autorinnen und Autoren auf literarische Wanderungen und erzählen von ihren Erlebnissen unterwegs, in Zügen, auf Straßen, auf dem Wasser, per Anhalter, auf der Flucht. Dabei erfuhren sie Freiheit, Stille und Abgeschiedenheit; ihr Weg durchs Leben führte sie sogar bis ans Ende der Welt. Die Geschichten stimmen nachdenklich, sind tiefgründig und kritisch, aber auch humorvoll und ironisch, fantasievoll und schaurig. Jeder deutsche und jeder tschechische Text wurde für den Band zusätzlich in die jeweils andere Sprache übersetzt.
Die Autoren: Karla Erbova, Ivo Fencl, Harald Grill, Vaclav Gruber, Elfi Hartenstein, Gernot Häublein, Jiri Hlobil, Barbara Krohn, Tamara Koprivova, Carola Kupfer, Jarka Malkova, Marita A. Panzer, Jitka Proksova, Gangaamaa Purevdorj, Siegfried Schüller, Marie Spackova Vlasta Spinková, Rolf Stemmle, Petra Teufl, Alena Vavrova Verband deutscher Schriftsteller Regionalgruppe Ostbayern: "Unterwegs / Cestou". Regensburg (Pustet) 2015 - ISBN 978-3-7917-2658-8
boehmische-heiler.jpg
Michael F. R. Popovic: "Böhmische Heiler" Zauberhafte Geschichten vom Habichtsgebirge Die Bauern und Wund- und Beinbruchärzte, Chirurgen und Orthopäden, die Gegenstand dieses Buches sind, übten ihre sagenumwobene Tätigkeit seit Anfang des 18. Jahrhunderts aus. Obwohl sie einen hervorragenden überregionalen Ruf besaßen, werden sie in der deutschsprachigen Literatur nicht genannt. Demgegenüber widmet sich nicht nur die tschechische Historiographie diesen Heilern und Ärzten, sondern sie sind auch Gegenstand tschechischer Romane.
Die gerühmten Heilerfolge der Heiler, Wund- und Beinbruchärzte führten in der Bevölkerung zu Erzählungen, die von dem tschechischen Literaten von Weltrang, Karel Capek, aufgegriffen wurden und Grundlage seiner 1932 erstmals veröffentlichten Märchen waren. So münden die genealogischen und historischen Erkenntnisse des Autors in die zauberhafte Welt der Märchen. Die genealogischen, medizinhistorischen und kulturgeschichtlichen Untersuchungen zu den aus dem Tschechischen stammenden Familien der Ärzte und den deutschen Familien Pfeifer und Kaulich, die seit Jahrhunderten nördlich des Habichtsgebirges nachweisbar sind, waren Ausgangspunkt für die Erarbeitung dieses Buches Michael F. R. Popovic: "Böhmische Heiler". Bad Schussenried (Hess) 2015. ISBN-10: 3873364891 - ISBN-13: 978-3873364899
bedeutende-tschechen-jpg.jpg
Wolfgang Schwarz: Bedeutende Tschechen Zwischen Sprache, Nation und Staat 1800-1945. Im Mittelpunkt steht illustriert mit zahlreichen Abbildungen die Beziehung von fünfzehn bekannten tschechischen Persönlichkeiten wie z. B. Antonin Dvorak, Karel Capek, Bedrich Smetana, Alfons Mucha, Josef Lada, Ema Destinova, Jaroslav Hasek oder Bozena Nemcova zur deutschen Kultur und Sprache, zur Habsburgermonarchie sowie deren biografische Verbindungen zum deutschsprachigen Kulturraum generell. Die dadurch erfahrenen Inspirationen finden in
den Texten ebenso Erwähnung wie entsprechende leidvolle Erfahrungen bzw. Abneigungen. Auch die Frage, wie stark diese Persönlichkeiten für das tschechisch- nationale Selbstverständnis stehen bzw. zur Entwicklung und Herausbildung der tschechischen Sprache, Kultur und Nation, insbesondere im Zeitalter der Narodni obrozeni (Tschechische Wiedergeburt) beigetragen haben, wird in den Texten immer wieder thematisiert. Das Buch wendet sich an eine breite Leserschaft. Im Anhang folgen Kurztexte mit einer Auswahl von mehr als 60 weiteren, bedeutenden Tschechen in Kunst, Kultur, Literatur, Wissenschaft oder Politik. Berücksichtigt werden in dem Buch nur tschechische Persönlichkeiten, deren Lebensleistung bzw. wesentliche Teile davon in den genannten Zeitraum von 1800-1945 fallen. Wolfgang Schwarz: "Bedeutende Tschechen. Zwischen Sprache, Nation und Staat 1800-1945". München/Deiningen 2015 - ISBN 978-3-940098-13-9
pilsen-ausflugsziel.jpg
Hans Schopf: "Pilsen/Plzen" Kultur-Reiseführer in die Kulturhauptstadt 2015 Die Stadt hat sich für ihr Kulturhauptstadt-Jahr herausgeputzt und erstrahlt neben historischen Sehenswürdigkeiten wie Synagoge und Kathedrale Sankt Bartholomäus mit Kultur-News wie dem Neuen Theater. Pilsen ist natürlich auch die Hauptstadt des Pilsener Bieres, obwohl; holten sich nicht die Bürger einen Brauherren aus dem niederbayerischen Vilshofen, um schließlich ihr Bier weltberühmt zu machen? Es ist nur eine der tausend Geschichten, die die Stadt weit darüber hinaus zu bieten hat. Nicht umsonst wurde sie zur Kulturhauptstadt 2015 gekürt.
Der Zumbera, eine Rolandstatue am Pilsener Rathaus könnte darüber berichten, was diese Stadt alles geschichtlich und kulturell geprägt hat. Allerdings steht er wegen seines etwas weichen Stands in den Knien selbst im Ruf, gelegentlich die tiefen und langen Kellergewölbe besichtigt zu haben. Auch für Kinder ist viel geboten: Zoo und Dino Park locken hier besonders. Spannend für Entdecker ist das neue "Techmania Science Center". Der neue Kulturreiseführer aus der Reihe "Do schau her!" enthält eine Übersicht über die wichtigsten Veranstaltungen im Sommer/Herbst 2015 Hans Schopf: "Pilsen/Plzen. Kultur-Reiseführer in die Kulturhauptstadt 2015" (= Nr.10 der Reihe "Do schau her! - Die schönsten Ausflugsziele"). St.Oswald-Riedlhütte (Ohetaler Verlag) 2015 ISBN 978-3-95511-038-3, als e-book: ISBN 978-3-95511-039-0