header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Deutschsprachiges in Tschechien:

Informationen und Programme zu Autorenlesungen, Vorträgen, Vorlesungen und literarischen Veranstaltungen



header-klein.jpg
goetheinstitut-jpg.jpg pragerliteraturhaus.jpg oekf.png oei.gif collegium_bohemicum.jpg sprechtime.jpg pdk.jpg meetingbrno2018 asv_logo_rgb250
imschrank
Tereza Semotamová: "Im Schrank"

Roman, aus dem Tschechischen übersetzt von Martina Lisa

Eine junge Frau zieht in einen Schrank. Ausgedient und knarzig steht er in einem Prager Hinterhof, der Winter naht. Es ist ihr Raum. Und es ist der radikale Entschluss, sich allen Zwängen, auch aller Geborgenheit zu entziehen, das Resultat zu vieler missglückter Anpassungsversuche. Tereza Semotamová rekonstruiert die mal absurden, mal bitteren Episoden jener Suche nach dem eigenen Weg in einer Welt, in der niemand mehr genau weiß, wo es eigentlich lang geht.
Tereza Semotamová, geboren 1983, ist Autorin, Publizistin, Übersetzerin. Sie studierte Germanistik und Drehbuch, schreibt Hörspiele, Features und Kolumnen, übersetzt deutschsprachige Literatur ins Tschechische, unterrichtet und arbeitet für die deutsch-tschechische Plattform já-du. Der Roman "Im Schrank" ist ihr erster eigener Roman, Auszüge wurden in der Anthologie "Die letzte Metro" (Voland & Quist 2017) erstmals auf Deutsch publiziert.


Tereza Semotamová: "Im Schrank". Berlin (Voland & Quist) 2019.

ISBN: 978-3-863912-24-6

fuerdengalgen
Jaromir Konecny: 
"Du wächst für den Galgen"
 
Ein Roman in Geschichten

In Jaromir Konecnys Kindheit prallten Welten aufeinander. Auf der einen Seite war da die streng katholische Mutter, die Geschichten liebte, ob die der Frauen aus der Nachbarschaft oder die in Kriminalromanen. Auf der anderen Seite war der kommunistische Vater, ein Prolet, der meinte, seine Kinder noch mit Prügeln erziehen zu können. Die Gefechte am Küchentisch gewann meist doch die Mutter mit ihrer Cleverness.
In unterhaltsamen Kurzgeschichten erinnert sich der in Prag als Jaromír Konečný geborene und nach Deutschland emigrierte Autor an Himbeerlimonade und Pfefferminzlikör, an die im Sozialismus so kostbaren Orangen, an Zigarettenasche im Bohneneintopf und an geköpfte Hühner, an so manche Derbheit im Wirtshaus oder in der Nachbarschaft, an den Tanzkurs oder die Abiturfeier.

Jaromir Konecny: "Du wächst für den Galgen". Viechtach (Lichtung) 2019.
ISBN: 978-3-941306-92-9
smetana-zeit
Hans-Klaus Jungheinrich:
"Bedřich Smetana und seine Zeit"

Aus der Reihe "Große Komponisten und ihre Zeit" mit zahlreichen Abbildungen und Notenbeispielen

Zwar galt Böhmen schon lange vor ihm als das "Konservatorium Europas", dennoch ist es Bedřich Smetana, der uns heute als der erste herausragende Vertreter einer spezifisch tschechischen Musik in den Sinn kommt.
Tatsächlich war Smetanas Werdegang als Komponist aufs Engste mit dem Aufblühen eines tschechischen Nationalbewusstseins verbunden, und viele seiner Werke genießen auch aus diesem Grund ungebrochene Popularität.

In seinem bislang unveröffentlichten Buch beschreibt der Journalist und Musikschriftsteller Hans-Klaus Jungheinrich (1938–2018) Smetanas Herkunft und das brodelnde politische und kulturelle Umfeld im Prag jener Tage genauso wie er dessen herausragende Bedeutung als Komponist von Opern, Liedern und Kammermusik im Musikleben seiner Zeit würdigt. Auf spannende und unterhaltsame Weise gelingt es Jungheinrich, das faszinierende Panorama einer Epoche mit der musikwissenschaftlichen Betrachtung der Werke Smetanas zu verbinden.

Hans-Klaus Jungheinrich: "Bedřich Smetana und seine Zeit" (=Nr. 21 aus der Reihe "Große Komponisten und ihre Zeit"). Lilienthal (Laaber) 2019. ISBN: 978-3-89007-254-8


prager-golem
Marek Toman: "Der Prager Golem"

Mit Illustrationen von Hana Puchová


Der Golem ist eine Figur der jüdischen Literatur und Mystik, die eng mit Prag verbunden ist: Eine der fantasievollsten Legenden der Stadt. Zudem gibt es auch polnische und deutsche Varianten - in der Tat handelt es sich um eine Faust'sche Geschichte über das Ausloten menschlicher Grenzen von allgemeiner Gültigkeit. 
 Der Prager Schriftsteller Marek Toman interpretiert eine Erzählung über den Golem von Gustav Meyrink aus der Perspektive des 14-jährigen Jakub, einem Schüler eines weisen Rabbiners. Er soll dessen Tochter Lea in Prag heiraten, will sich aber vor dieser arrangierten Ehe drücken, weil er sich bereits in die Christin Klara verschaut hat… - und dann nehmen die Dinge ihren Lauf. Der Rabbiner muss schließlich einen Golem erschaffen, einen künstlichen Menschen, Roboter und Superheld in einem.

"Der Prager Golem" wurde 2019 für den bedeutendsten tschechischen Literaturpreis "Magnesia Litera" nominiert und richtet sich sowohl an Jugendliche als auch an Erwachsene.

Marek Toman: "Der Prager Golem". Wien (bahoe books) 2019. ISBN: 978-3-903290-14-3
prag1939-1945
Jiří Padevět: "Prag 1939-1945 
unter deutscher Besatzung"

Ins Deutsche übersetzt von Kathrin Janka

Nach dem Einmarsch der deutschen Truppen 1939 wurde Prag Hauptstadt des neu errichteten Protektorates Böhmen und Mähren. Auf der Prager Burg nahm der Reichsprotektor seinen Dienstsitz.
In der Folge war Prag zentraler Ereignisort der nationalsozialistischen Besatzung wie auch des tschechoslowakischen Widerstandes (Heydrich-Attentat). Die Geschichte der Tschechoslowakei in dieser Zeit ist mit Prag unmittelbar verknüpft, viele historische Spuren sind bis heute erfahrbar. 

Jiří Padevět bietet erstmals ein umfangreiches, detailliertes und reich bebildertes Nachschlagewerk zur Moldaustadt während der deutschen Besatzung, also im Zeitraum von März 1939 bis Mai 1945. Das Buch ist topographisch gegliedert, der Aufbau richtet sich nach den heutigen Stadtteilen oder Verwaltungsbezirken Prags sowie dessen Randgebieten. Das Buch schließt viele Lücken in der Forschung zum Protektorat und bietet Grundlagen für historische wie aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten, es eignet sich aber auch als Reiseführer für Geschichtsinteressierte.

Jiří Padevět: "Prag 1939-1945 unter deutscher Besatzung". Halle an der Saale (Mitteldeutscher Verlag) 2020. 

ISBN: 978-3963111334   -  Erscheint 1.3.2020