header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Deutschsprachiges in Tschechien:

Informationen und Programme zu Autorenlesungen, Vorträgen, Vorlesungen und literarischen Veranstaltungen



header-klein.jpg
goetheinstitut-jpg.jpg pragerliteraturhaus.jpg oekf.png oei.gif collegium_bohemicum.jpg sprechtime.jpg pdk.jpg meetingbrno2018 asv_logo_rgb250
prag-schoene-moldau
Jochen Müssig/Peter Hirth:
"Prag. Die Schöne an der Moldau"

DuMont Bildatlas Prag

Die Bilder des Fotografen Peter Hirth zeigen faszinierende Panoramen und ungewöhnliche Nahaufnahmen. Fünf Kapitel, gegliedert nach unterschiedlichen Interessen, stellen die schönsten Plätze in Prag vor.
Zu jedem Kapitel gehören Hintergrundreportagen und Specials, die aktuelle und interessante Themen aufgreifen. Eines der DuMont Themen wirft einen Blick in das "zweite Wohnzimmer" und stellt die schönsten Kaffeehäuser vor. Ein anderes Thema berichtet über die Glaubensgemeinschaften in Tschechien, ein weiteres beleuchtet die Wirtschaftsstruktur. Den Abschluss eines jeden Kapitels bilden Infoseiten mit allen wichtigen Sehenswürdigkeiten, die auf dem nebenstehenden detaillierten Cityplan leicht zu lokalisieren sind. Viele persönliche Tipps des Autors sowie Empfehlungen zu Hotels und Restaurants ergänzen das Infoangebot.

Jochen Müssig/Peter Hirth:" Prag. Die Schöne an der Moldau". Ostfildern (DuMont Reise) 2019 • ISBN: 978-3770194322 • Neuauflage: 14.9.2019
anezka
Viktorie Hanišová: "Anežka"



Roman - Aus dem Tschechischen übersetzt von Hana Hadas.

Einer der stärksten tschechischen Prosatexte der letzten Jahre. Gnadenlos und unter die Haut gehend leuchtet Viktorie Hanišová die neuralgischen Punkte der Gesellschaft aus.
Julies Zukunft sah vielversprechend aus. Karriere, Freunde, Weltreisen, urbaner Lebensstil. Aber die biologische Uhr tickt und ihr Kinderwunsch bleibt unerfüllt. Nicht ganz legal adoptiert sie ein unerwünschtes Roma-Kind, Anežka-Agnes, dessen Herkunft sie verschweigt. Gefangen in einem stereotypen Käfig vorgegebener Lebensformen, vergiftet das Netz aus Lügen die Beziehung von Mutter und Tochter. Als Agnes das Geheimnis entdeckt, eskaliert die Situation und das Drama nimmt seinen tragischen Lauf…
hanisova
Bild: Wikipedia/Pavel Hrdlička
Die Autorin Viktorie Hanišová wurde 1980 in Prag geboren. Sie studierte Anglistik und Germanistik an der Karlsuniversität Prag und arbeitet als Übersetzerin für Englisch und Deutsch. Hanišová veröffentlichte bislang drei Romane: Neben dem Erstlingswerk "Anežka" (2015) erschienen "Houbařka" (2017) und "Rekonstrukce" (2019).

Viktorie Hanišová: "Anežka". Berlin (Klak) 2019.

ISBN:  978-3-948156-13-8
flugsommer
Gertraud F. Maier: "Flugsommer"

Der Böhmisch-bayerische Weg einer starken Frau

Böhmen 1878 - Ernestines heimlicher Wunsch war es wegzugehen! Wegzugehen - aus der bedrückenden Enge, der Not und der täglichen Mühsal. Weg von allem, was ihr schon seit langem verhasst war.
 Traumverloren ließ sie den Blick nach Westen schweifen und in ihrer Vorstellung wurde das Land hinter dem unendlichen schwarzen Waldmeer zu einer Sehnsucht, die ihr ganzes Sein erfüllte... 

Von ihrer aus der Gegend von Vimperk (Winterberg) in Südböhmen stammenden Urgroßmutter, der Hauptperson des Romans, wusste die Autorin nur zwei Dinge: Sie half Urgroßvater Paul, die Gänse aus dem böhmischen Grenzgebiet herüber zu treiben - und blieb! Und später war sie die arge "Alte", von niemanden gemocht. Gertraud F. Maier versuchte ein Bild von dieser Frau zu zeichnen, wie sie vielleicht gewesen sein könnte, ein Bildnis längst vergangener Zeiten...

Gertraud F. Maier: "Flugsommer". Grafenau (Ohetaler) 2019 - ISBN: 978-3-95511-099-4
aufwachen
Anna Cima: "Aufwachen in Shibuya"

Von Prag nach Tokio und zurück. Auf der Suche nach dem vergessenen Schriftsteller Kiyomaru Kawashita. Der tschechische Roman über den japanischen Traum. Ins Deutsche übersetzt von Iris Milde.

Für die siebzehnjährige Jana erfüllt sich ein lang gehegter Traum. Sie reist nach Tokio, aber ihr inniger Wunsch, dort zu bleiben, hat unabsehbare Folgen. Inmitten des lebhaften Stadtviertels Shibuya findet sie sich plötzlich gefangen in einem magischen Kreis.
Während die jüngere Jana in Tokio merkwürdige Dinge erlebt, studiert die 24-jährige Jana in Prag Japanologie und entdeckt mit einem Bekannten den längst vergessenen Schriftsteller Kiyomaru Kawashita. Auf der geheimnisumwitterten und dramatischen Suche nach dessen Schicksal verschwimmen reale und imaginäre Welt und beide Janas merken, wie tückisch es ist, wenn Träume wahr werden. Klug und erfrischend erschließt Anna Cima neue Horizonte und bringt uns das moderne Japan näher. Bei diesem Roman kommen Murakami-Fans sicher auf ihre Kosten.

Jana Cima: "Aufwachen in Shibuya". Berlin (Klak) 2019. ISBN: 978-3-948156-12-1
karelgott-sinatra
Pawel Romski: "Karel Gott"

Der Sinatra des Ostens. Die Biographie von Karel Gott in Bildern
Karel Gott starb am 1. Oktober 2019. Er war die goldene Stimme aus Prag und verzauberte mit seinen wunderbaren Liedern die ganze Welt. Beim tschechischen Publikumspreis "Goldene Nachtigall" wurde er unglaubliche 42 Mal zum Lieblingskünstler gewählt. Der von Pawel Romski spektakulär gestaltete Bildband erinnert eindrucksvoll an die bedeutendsten Stationen in der Karriere des tschechischen Künstlers.


Zahlreiche Fotos auf 112 Seiten im Großformat 22,2x22,4 cm - Ein Muss für jeden Gott-Fan.


Pawel Romski: "Karel Gott". München (Pearle) 2019

ISBN: 978-3957600154