header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Deutschsprachiges in Tschechien:

Informationen und Programme zu Autorenlesungen, Vorträgen, Vorlesungen und literarischen Veranstaltungen



header-klein.jpg
goetheinstitut-jpg.jpg pragerliteraturhaus.jpg oekf.png oei.gif collegium_bohemicum.jpg sprechtime.jpg pdk.jpg meetingbrno2018 asv_logo_rgb250
konditorei-sj-200
Nur um beim Schielenden Jim Kaffee und Kuchen zu genießen? Nun, weil da Fräulein Boženka, die aus dem fernen Böhmen kam, mit den Trappern über Bücher spricht. Kann die Lektüre klassischer Bücher, kann Fräulein Boženka etwas bei den Desperados bewirken? Warum sollen sie sich für den Grafen von Monte Christo oder Romeo und Julia interessieren? Und warum kam die Bibliothekarin von so weit her in den Wilden Westen? Und dann kommt eines Tages der Literatur-Gangster Dante Skunk Shakespeare in die Stadt. Wer wird den literarischen Zweikampf gewinnen?

Marek Tomans leichte Western-Parodie ist ein Kinderbuch, das auch Erwachsene begeistern kann – enthusiastische Leser und Leserinnen, solche, die es werden wollen, und solche, die ihre Liebe zum Buch weitergeben wollen.

Marek Toman: "Die Konditorei zum Schielenden Jim". Klagenfurt am Wörther See (Drava) 2020. - ISBN: 978-3-85435-945-6
Marek Toman: 

Kinderbuch mit Illustrationen von Františka Loubat. Aus dem Tschechischen übersetzt von Raija Hauck

In dieser Stadt im Wilden Westen geht eigentlich alles ziemlich schief, da ist nur ein Gefängnis und … und ein ziemlich gemütliches Café. Warum aber gehen die hartgesottenen Trapper ins Café? 
Rainer König-Hollerwöger: 

Krankheit und Drama der Menschheit

Ein seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr da gewesener Shutdown des größten Teils der Wirtschaft, der Kultur, des Sports, der Universitäten, Schulen, Heime, aller Kirchen, Synagogen, Moscheen und anderer Orte religiösen und spirituellen Lebens führte zu einer unvergleichbaren Situation, für die erst Begriffe, Gefühle, Vorstellungen gefunden werden mögen.
cov-pandemie2020-150
Die gegenwärtig in Tschechien und darüber hinaus sehr bekannte Holocaust-Überlebende Frau Erika Bezdíčková, mit der der Wiener Sozialforscher, Kulturphilosoph und Künstler Rainer König-Hollerwöger 14 Jahre lang in Europa zusammengearbeitet hatte, wies bereits im Mai 2020 in ihren Sätzen auf die Notwendigkeit hin, sich gründlich mit der gegenwärtigen Coronavirus-Pandemie auseinanderzusetzen. Es war ihr eine Herzensangelegenheit, dass das aktuelle Buch des Wiener Autors Rainer König-Hollerwöger unter die Menschen kommt. König-Hollerwöger konnte jene mutige, so geistvolle, mehrere Sprachen fließend sprechende Frau, die das NS-Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau überlebt hat,  noch eineinhalb Wochen vor ihrem Tod in ihrem Haus in Brno/Brünn in Tschechien treffen.

Rainer König-Hollerwöger: "Coronavirus Pandemie 2020". Munderfing (Innsalz) 2020
ISBN: 978-3-903321-33-5
kaiser-inkognito-150
Monika Czernin: 

Joseph II. und das Europa der Aufklärung

Monika Czernin zeigt Joseph II. (1741-1790) als überraschend modernen Staatsmann, der quer durch sein Land reiste, um aufklärerisches Denken in die Tat umzusetzen. Ihr am 12. März 2021 erscheinendes Buch "Der Kaiser reist inkognito" ist eine beschwingte Tour d'Horizon durch ein Europa der fundamentalen Umbrüche.
Als Kaiser Joseph II. im Alter von 49 Jahren starb, hatte er über 50.000 Kilometer und damit mehr als den Umfang des Erdballs zurückgelegt – doch selten unter seinem richtigen Namen. Als Graf Falkenstein bereiste der römisch-deutsche Kaiser ohne Pomp und großes Gefolge, zu Pferd oder in einfachen Kutschen, sein Reich und die Länder Europas, darunter das Banat, Italien, Schlesien, Böhmen und Mähren, Siebenbürgen und Galizien, Frankreich, die Österreichischen Niederlande und Russland. Ein Viertel seiner Regierungszeit hat Joseph II. unterwegs, abseits der Wiener Hofburg und seines Schlosses Schönbrunn verbracht. Die Monarchie wollte er "vom Kopf auf die Füße stellen", so Czernin, voranschreiten und selbst sehen, wie seine Untertanen leben, unter Frondiensten leiden, hungern. Er betrat Manufakturen, Zuchthäuser und Hospitäler, traf einfache Menschen ebenso wie Fürsten und Könige. Die Suche nach neuen Erkenntnissen für den Aufbau eines modernen Staates trieb ihn an – regieren, das bedeutete für ihn Dienst am Staat und Bewegung auf das Volk zu.

Monika Czernin: "Der Kaiser reist inkognito". München (Penguin) 2021
ISBN: 978-3-328-60057-2  -  Erscheinungsdatum: 12.3.2021
farbenderzukunft150
Stanislav Struhar: "Farben der Zukunft"

Im Mittelpunkt der Erzählungen dieses Bandes stehen die in Wien lebenden Tschechen

Michaela spricht zu Hause Tschechisch, doch sie fühlt sich als Wienerin. Als sie ihre eigene Wohnung bekommt, begegnet sie einem jungen Wiener, der im Rollstuhl sitzt. Von seinem Schicksal gerührt, trifft sie ihn wieder, als sie von seiner dunklen Vergangenheit erfährt... ("Die Stille des alten Schattens")
Als Martin seine Großmutter besucht, ist er bereits erwachsen, doch die Gemälde seines verstorbenen Großvaters schmücken immer noch ihre Wohnung. Großvaters Deutsch war von tschechischem Akzent geprägt, aber in seinen Gemälden blieb das Herz eines Wieners, der seine Heimat liebte. Auch Martin entdeckt die Schönheit Wiens, doch dauert es nicht lange, und dem Glück seiner Ferientage droht ein Ende... ("All die schönen Farben")

Stanislav Struhar: "Farben der Zukunft". Klagenfurt am Wörther See (Wieser) 2021.

ISBN: 978-3-99029-448-2
Er hofft, dass der kleine Vogel, den er drin vermutet, ausschlüpfen wird.
Am nächsten Tag ist aus dem Ei eine winzige Oma mit Flügelchen geschlüpft, die ganz anders ist, als Elias sich Omas vorgestellt hat. Sie muss vieles erst lernen, hat ziemlich viel Unfug im Kopf und bringt im Haushalt einiges durcheinander. Aber das Chaos verändert die Wahrnehmung und hat daher auch sein Gutes: Die Eltern nehmen sich mehr Zeit für Elias und freuen sich wieder an gemeinsamen Erlebnissen. 

"hat absolut mein Herz berührt … es ist unglaublich lieb und hat einen ganz wunderbaren Humor"
Johannes Kößler, Guten Morgen Österreich (ORF 2)

"Ein sprachwitziges und liebevolles Wohlfühl-Kinderbuch"
Die Kinderfreunde Niederösterreich

Iva Procházková: "Elias und die Oma aus dem Ei". Wien (Jungbrunnen) 2021.
ISBN: 978-3-7026-5953-0
elias150
Iva Procházková: 

Kinderbuch, illustriert von Marion Goedelt

Elias' Eltern sind ständig beschäftigt: Der Vater erfindet Computerspiele, die Mutter ist Restauratorin. Für Elias haben sie beide wenig Zeit. Großeltern hat Elias keine, daher verbringt er viel Zeit allein. Eines Tages findet er im Park ein gelbes Ei, das er mit nach Hause nimmt und in seinem Sockenkorb versteckt.