Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
header-klein.jpg
powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
Deutschsprachiges in Tschechien:

Informationen und Programme zu Autorenlesungen, Vorträgen, Vorlesungen und literarischen Veranstaltungen



goetheinstitut-jpg.jpg pragerliteraturhaus.jpg oekf.png oei.gif adalbert-stifter-verein.jpg collegium_bohemicum.jpg sprechtime.jpg pdk.jpgheader-klein.jpg
boehmen-bier-blasmusik
Heiko Meyer: 
"Böhmen, Bier und Blasmusik"

Mit dem Fahrrad 1.500 Kilometer durch Tschechien

Der begeisterte Radwanderer Heiko Meyer legt innerhalb von 16 Tagesetappen insgesamt 1.500 Kilometer durch die Region Böhmen in Tschechien zurück. Diese alte Kulturlandschaft ist bekannt für deftige Küche, Bier und Blasmusik. Tagsüber entdeckt der Autor herrliche Landschaften, spricht mit gastfreundlichen Menschen, besichtigt Kulturdenkmäler. An den Abenden verkostet er etliche schmackhafte Biersorten.
Heiko Meyer unternimmt eine vergnügliche Reise entlang der Täler von Eger, Elbe und Moldau. Er entdeckt unzählige Brauereien und geht dem Geheimnis des böhmischen Bieres auf den Grund. 

Neben der Hauptstadt Prag und der heimlichen Biermetropole Pilsen, sind es für ihn die idyllischen Kleinstädte und malerischen Orte, welche seinen Weg bereichern. Zeugnisse der jüngeren deutsch-tschechischen Geschichte, die ebenfalls auf seiner Route zu finden sind, bescheren dem Autor aber auch sehr nachdenkliche Momente.
Sportliche Herausforderungen meistert Heiko im Moldautal sowie im Böhmerwald. Hier erfährt er die Leiden des "böhmischen Schaukelns" und kommt in den zweifelhaften Genuss einiger Wetterkapriolen. Heiko Meyer beweist: Große Abenteuer lassen sich auch nahe der Haustür, bei den Nachbarn Deutschlands, erleben.

Heiko Meyer: "Böhmen, Bier und Blasmusik". Magdeburg (traveldiary) 2018.
ISBN: 3942617439 - erscheint am 1.3.2018
gabederhoffnung
Stanislav Struhar: "Die Gabe der Hoffnung"

Als Matthias die junge Alena kennenlernt, kehrt in sein Leben das Glück zurück. Er lernt Tschechisch und begleitet Alena zu ihrer Großmutter nach Zlín, in die Geburtsstadt Alenas Eltern, die einst als Flüchtlinge nach Österreich gekommen sind. Alena ist in Wien geboren, aber ihren Vater hat sie nie kennengelernt. Ein stilles Leid verbirgt sich in ihrem Herzen, doch dauert es nicht lange, und ein nigerianisches Mädchen tritt in ihr und Matthias' Leben. Eines Tages lernen sie einen Mann kennen, der einst als Flüchtling nach Österreich gekommen ist...
Stanislav Struhars Roman wird am 10.3.2018 in gebundener Ausgabe aufgelegt. Struhar selbst ist in Zlín ("Gottwaldov") geboren und in den 1980er-Jahren nach Österreich geflüchtet.

Stanislav Struhar: "Die Gabe der Hoffnung". Klagenfurt am Wörther See (Wieser) 2018.
ISBN: 978-3-99029-289-1
prager-kueche
Hana Rigo: "Prager Küche"

Kulinarische Spaziergänge

Die Fastenzeit ist vorbei! Schmackhafte Rezepte aus Böhmen, Mähren und Schlesien. Von Generation zu Generation gesammelt und nun für die Liebhaber der böhmischen Küche in Buchform präsentiert. Probieren Sie die südböhmische Rahmsuppe mit Eierschwammerln oder die vielen Zubereitungsarten von Karpfen, Kartoffelpuffern und Co.
Besuchen Sie mit Hana Rigo einige Wirtshäuser in Prag oder Český Krumlov, dort, wo bodenständig gekocht wird und berühmte Persönlichkeiten wie etwa Maestro Mozart oder der böhmische König Karl IV. speisten. Liwanzen oder Mehlspeisen wie Kolatschen, Buchteln oder Karlsbader Oblatentorte gehören als Nachtisch auf den Tisch wie das gute böhmische Bier zum Schweinsbraten mit Kartoffelknödeln und Kraut. Und erfahren Sie, wie aus einem Schneider dem Bier zuliebe ein Wirt wurde oder wo Sie in Prag mittelalterlich, bei Kerzenschein und, wenn Sie wollen, mit den Fingern speisen können.

Hana Rigo: "Prager Küche. Kulinarische Spaziergänge". Wien (Braumüller) 2018.
ISBN: 978-3991002482   Erscheinungsdatum: 2.4.2018
mee-jpg
Eleonora Jeřábková/Martin Reissner/Stanislav Sahánek: 

"Die mährische Schriftstellerin Marie von Ebner-Eschenbach und Zdislavice"

Publikation des Mährischen Landesmuseums zur laufenden Ausstellung
"Tagebuch einer modernen Europäerin". Das Leben von Marie Dubský von Třebomyslice, verheiratet Ebner-Eschenbach, bleibt im allgemeinen tschechischen Bewusstsein so gut wie unbekannt. Obwohl sie unweit von Kremsier (Kroměříž) in der Hanna-Region geboren wurde und während ihres ganzen Lebens ihren Geburtsort immer wieder besuchte, obwohl sie ihre Heimat und deren Bewohner zum Mittelpunkt ihrer bedeutendsten und meistgelesenen literarischen Werke machte, schenkt hundert Jahre nach ihrem Ableben traurigerweise nur eine tschechischer Kenner ihrem Werk und ihr selbst Aufmerksamkeit.

Es ist ein Paradoxon, weil Marie von Ebner-Eschenbach zu jenen Literaten gehörte, die die allgemeinen Kenntnisse vom malerischen Charakter und von der kulturellen Eigenart Mährens im Wesentlichen begründete.

Eleonora Jeřábková/Martin Reissner/Stanislav Sahánek: "Die mährische Schriftstellerin Marie von Ebner-Eschenbach und Zdislavice". Brünn (MZM) 2015.
ISBN: 978-80-7028-442-1 - Direktbestellung: hannes.brauner@aon.at
grandhotel
Jaroslav Rudiš: "Grand Hotel"


Ein Roman über einen Jungen, der im Grand Hotel lebt und arbeitet, in Wahrheit aber in den Wolken zu Hause ist

Witzig, skurril, nachdenklich und sehr poetisch. Fleischmann arbeitet als Mädchen für alles im futuristischen Grand Hotel hoch oben auf dem Ještěd, einem Berg im Norden Tschechiens.
Wenn ihm sein Chef mit seinen ewigen Frauengeschichten zu sehr auf die Nerven geht, träumt er sich davon in seine Lieblingswelt die Vielgestaltigkeit der Wolkenformationen. Bislang hatte noch keine Frau bei ihm eine Chance, denn Fleischmann ist der schönen Meteorologin aus dem Fernsehen versprochen, der er dauernd Briefe schreibt, die mit den immer gleichen Autogrammkarten beantwortet werden. Die Serviererin Ilja versucht, ihm die echte Liebe beizubringen, um mit ihm zusammen seinen größten Traum zu verwirklichen: der Provinz und dem verblichenen Charme des Grand Hotels zu entfliehen.

Jaroslav Rudiš: "Grand Hotel". Berlin (Wagenbach) 2018.
ISBN: 978-3803128010  -  erscheint am 27.4.2018