Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
header-klein.jpgpowidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
header-klein.jpg
DEUTSCHSPRACHIGES
in TSCHECHIEN
deutscher-deutsch.jpgoesterreicher-deutsch.jpgschweizer-deutsch.jpg
Powidl Sonderseite:
Deutsch in Tschechien - eine Sprache in der Abseitsfalle?
Illustrationen: Jack Woolisher jr.
Deutsch-sprachiges in Tschechien:

Informationen und Programme zu Autorenlesungen, Vorträgen, Vorlesungen und literarischen Veranstaltungen



goetheinstitut-jpg.jpg pragerliteraturhaus.jpg oekf.png oei.gif deutsch.jpg adalbert-stifter-verein.jpg collegium_bohemicum.jpg sprechtime.jpg
Brno šprechtí rakousky - Brünn spricht Österreichisch
pdk.jpg
Auf dem Weg der Versöhnung: Brünn gedenkt der Vertriebenen
tandem-png.png
"Die Geträumten" - Dokumentarfilm-Montag in Prag
Um die Themen Liebe und Hass geht es in "Die Geträumten". Im Mittelpunkt stehen die Dichter Ingeborg Bachmann und Paul Celan, die sich im Nachkriegs-Wien kennenlernten. Ihr dramatischer Briefwechsel bildet die Textgrundlage des Films. Zwei junge Schauspieler treffen sich in einem Aufnahmestudio, um die Briefe zu lesen. Die stürmischen Gefühle von Nähe und Distanz, Faszination und Angst zie hen sie in ihren Bann. Sie genießen jedoch auch ihre gegenseitige Gesellschaft, sie debattieren, rauchen, diskutieren über ihre Tätowierungen und ihre Lieblingsmusik. Die Liebe von gestern, von heute und von morgen: wo die Linien verschwimmen, da liegt das Herz dieses Films
Marille, Topfen, Powidl. Die österreichische Art, Deutsch zu sprechen, steht im Rahmen des Veranstaltungsreigens "Meeting Brno" am Freitag, dem 26.5. einen Nachmittag lang im Mittelpunkt. Gemeinsam mit dem Österreichischen Kulturforum Prag beschäftigt sich das Österreich Institut Brno mit dem, was die österreichische von der bundesdeutschen Sprache differenziert.







26.5., ab 14h
Meeting Brno-Gelände im Park am Mährischen Platz (ehem. Deutsches Haus)

BRNO/BRÜNN, Moravské náměstí

Infos: www.oei.cz
Die Geträumten (A 2016) - Regie: Ruth Beckermann

22.5., 20.45, Kino Světozor. PRAG 1, Vodičkova 41
Im Andenken an die Vertreibung der deutschsprachigen Bevölkerung aus Brünn nach dem Zweiten Weltkrieg findet am Samstag, dem 20. Mai, bereits zum elften Mal der Versöhnungsmarsch statt. Als symbolische Geste der Versöhnung wird der Weg in umgekehrter Richtung des historischen Todesmarsches, also nach Brünn gegangen. Begleitend wird ein Workshop für tschechische und deutschsprachige Schüler veranstaltet. 
meetingbrno2017.png schwarzenberg-toth brnosprechtivertriebenenmarsch
Die feierliche Eröffnung des Versöhnungsmarsches findet am Samstag, dem 20. Mai 2017, um 9:30 Uhr beim Gedenkkreuz am Massengrab der Opfer des Pohrlitzer Sammellagers statt. Von hier aus beginnt für die Teilnehmer der knapp 32 Kilometer lange Weg über Ledce, Rajhrad und Modřice nach Brünn und dort zum Mendlovo náměstí (Mendelsplatz). Die Wegstrecke entspricht jener des historischen Todesmarsches, als symbolische Geste der Versöhnung wird sie jedoch in umgekehrter Richtung gegangen. Ein eigens eingerichteter Autobus-Pendelverkehr ermöglicht den Teilnehmern, den langen Fußmarsch zu unterbrechen, früher zu beenden oder auch erst später dazuzustoßen.
die-geraeumten