Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
header-klein.jpg
powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
messe-bruenn.jpg
msv11_03.jpg header-klein.jpgmessegelände-prag-letnany.jpgmessegelände-prag.jpg
Allein im dritten Quartal 2017 erhöhte sich die Gästezahl in den tschechischen Beherbergungsbetrieben im Zwischenjahresvergleich um 5,9 % und die Zahl der Übernachtungen um 4,2 %. In der touristischen Hauptsaison bestätigte sich somit der Trend steigender Besucherzahlen. Dies geht aus Daten des Tschechischen Statistikamtes (ČSÚ) hervor. Die bereits am Donnerstag, den 18. Januar auf dem Brünner Messegelände beginnenden Touristikmessen Go und Regiontour sollen den heimischen Tourismus in der Tschechischen Republik fördern.

Die Januar-Messen bringen Vertreter fast aller Regionen Tschechiens und der Slowakei nach Brünn. Der erste Tag ist Branchenprofis vorbehalten, auf die ein attraktives Fachprogramm wartet. Thematisch geht es darin um Marketing, moderne Technologien, Registrierkassenpflicht oder zum Beispiel die Klassifizierung von Destinationsmanagement. Freitag, der 19. Januar und das Wochenende gehören der Öffentlichkeit.

"Dank eines neuen Konzepts stellen die Messen eine umfassende nationale Präsentation der Tourismus-Industrie dar. Regiontour ist das tragende Projekt zur Förderung des heimischen Tourismus und des Incoming-Tourismus", erklärt der Direktor der Messen Go und Regiontour Miloň Mlčák. Auf den Messen stellen sich natürlich auch Vertreter aus Ungarn, Österreich, Kroatien, Slowenien und der Schweiz vor. Im Vergleich zum letzten Jahr verzeichnet die Messe einen Anstieg der vertretenen Länder von 19 auf 26. Neu dabei sind Kuba und die Dominikanische Republik. Gerade die erwähnten Karibikstaaten gehörten in den letzten Jahren auch zu den beliebtesten exotischen Reisezielen der Tschechen.
Adressen und Jahres-Messeprogramm Tschechien 2017:

PRAG:

Výstaviště Holešovice:
Prag 7, Areál Výstaviště 67

Letňany:
Prag 18, Beranových 667


BRÜNN:

Messe Brünn:
Brünn, Výstaviště 1


OLMÜTZ:

Výstaviště Flora:
Olmütz, Wolkerova 17


BUDWEIS:

Výstaviště Č.Budějovice:
Budweis, Husova 523


OSTRAU:

Výstaviště Černa Louka
Ostrau, Výstaviště Č. Louka
MSV BRÜNN: Größtes Konferenzzentrum der Tschechischen Republik im Bereich Industrie

Zur Internationalen Maschinenbaumesse MSV in Brünn kommt man nicht nur wegen Kontakten, Geschäften und Neuheiten an den Ausstellerständen, sondern auch wegen aktuellen Informationen. Technologische Trends, Geschäftsmöglichkeiten und weitere Themen werden Gegenstand mehrerer Dutzend Fachkonferenzen und -seminare sein.

Go und Regiontour: Auflauf der Tourismusregionen

Wer die bedeutendsten Tourismusregionen Tschechiens samt ihren Ansprechpartnern auf einem Platz versammelt sehen will, der kommt an der alljährlich im Jänner stattfindenden Messe Regiontour nicht vorbei. Die Touristikmesse Go und die Regiontour als Incoming-Messe eröffnen traditionell das Messejahr in Brünn. Heuer war die Präsenz der regionalen Gemeinschaftsstände, der Urlaubsregionen, aber auch der Kleinstädte, touristischen Gemeinden, Ausflugsziele, Museen und sonstigen Fremdenverkehrsattraktionen enorm.
Bild: Sonja Lesjak
Zak-Klep-Sarka-Eli-Ded
Der regionalen Kulinarik wurde von den Veranstaltern eine besondere Bedeutung beigemessen. Das gastronomische Festival "Regfoodfest" bot Spezialitäten aus verschiedenen böhmischen und mährischen Regionen, aber auch aus fremdländischen Küchen. In der Mitte des Festival-Pavillons wurde eine Bar aufgebaut, an der einzigartige Drinks mit Geschichte serviert wurden. Für noch mehr Genuss standen Degustationsmenüs von zehn Brünner Luxus-Restaurants zur Verfügung. 
Tschechisch-österreichische Begegnung am Messestand des mährischen Kurortes Luhačovice: v.l.n.r. Martin Žák (Leiter Österr. Außenwirtschaftsbüro Brünn), Radoslav Klepáč (Dir. Messe Brünn f. Internat. Beziehungen), Šárka Vylimcová (Marketingchefin Bad Luhačovice), Elisabeth Zöckl (domus communications, Wien), Jiří Dědek (GF Bad Luhačovice)