header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Foto Wikipedia
Löhne in Tschechien
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
cz-nano.png pragueforum.jpg
Nächste Termine:
lohnspiegel
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

Deutsche Sprache in der Abseitsfalle?
bvv
cz-euwahl2019
"Dieses illustrierte Kinderbuch - mit dem ursprünglichen Untertitel 'Für Jung und Alt' - ist ein klassisches antisemitisches Werk der nationalsozialistischen Aufklärung. Julius Streicher, einer der aktivsten Kritiker des Judentums seiner Zeit, veröffentlichte es 1938 in seinem Verlag 'Der Stürmer'", steht in der Annotation des Giudemedia etc.-Verlages. "In ungezwungener Form werden Kinder aufgeklärt, wie man einen Juden erkennt: 'am abscheulichen und süßlichen Geruch'...", setzt sich die Eigenbeschreibung des Herausgebers fort. Pavel Kamas, Mitbegründer des Guidemedia etc.-Verlages, kann an Hiemers Buch "nichts Problematisches" erkennen, wie er gegenüber dem Nachrichtenserver idnes.cz feststellte. "Problematische Bücher kennen nur Diktaturen", ergänzte er.

Anders sieht das der Vorsitzende der Föderation jüdischer Gemeinden in Tschechien (FŽO), Petr Papoušek: "Der Verkauf der Publikation ist eine Verhöhnung der Opfer der Shoah." Auch Tschechiens Außenminister Tomáš Petříček zeigte sich empört über den Handel dieser Kinderbücher. "Schrecklich. Ich hoffe, die zuständigen Behörden ziehen es unverzüglich aus dem Verkehr", twitterte er.

Guidemedia etc. war bereits 2012 in den Medien. Damals veröffentlichten sie die Reden Adolf Hitlers in Buchform. Der Verlag musste sich vor Gericht verantworten und wurde im Juni 2019 freigesprochen. "Im Falle des Buches 'Adolf Hitlers Reden' haben das erstinstanzliche Gericht und auch das Berufungsgericht zu Recht bestätigt, dass dies keine Programmdefinition ist, die künftige Generationen von Neonazis fördert", sagte der Sprecher des Obersten Gerichtshofes, Petr Tomíček. Angesichts dieses Freispruchs sieht sich Guidemedia etc. zu weiteren Provokationen ermuntert. "Wir werden die Redefreiheit mit weiteren kontroversiellen Titeln testen. Wir starten eine neue, seperate Ausgabe, die der Widerlegung des Holocaust-Mythos gewidmet ist", kündigte Verleger Kamas an.
Stopp für Nazipropaganda in Kinderbuchform
13.02.2020
Bild: Twitter/Jakub Szántó
In Tschechien wurde die Übersetzung des antisemitischen Propagandawerkes "Der Giftpilz / Jedovatá houba" von Ernst Hiemer aus dem Jahre 1938 als Kinderbuch angeboten. Nachdem Jakub Szántó, ein Reporter des tschechischen Fernsehens, den Verkauf öffentlich gemacht hat, stoppte die Polizei den Handel und leitete nach eigenen Angaben bereits Ermittlungen ein. Das Buch erschien im "Guidemedia etc.-Verlag", der bereits wegen einer Buchausgabe von Reden Adolf Hitlers vor Gericht gestanden ist. Das Urteil, das vergangenen Juni verkündet wurde, lautete Freispruch.
giftpilz2
21.2., 19h
The Grand Mark Prague
Prag 1, Hybernská 12

25.2., 9h
DTIHK-Kuppel
Prag 1, Václavské nám. 40

26.2., 9h
DTIHK Pilsen
Pilsen, Riegrova 1
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

5.3., 9h
BritCham Prague
Prague 1, Na Florenci 15

14.3., 19h
Grand Hotel Bohemia
Prague 1, Králodvorská 4
____________________

____________________