Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
header-klein.jpgpowidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
RechteckRechteck
Ostrava: Von der Industriestadt zur Kulturstadt
748840_415812_colours_180.jpgostrava2.jpgostrava 1.jpg
Dass Ostrau als Industriestadt nicht gerade die Touristen in Scharen anzieht, ist leicht verständlich. Dafür gilt die Stadt als absoluter Geheimtipp für Kulturliebhaber. Eine Anzahl hochkarätiger Kulturveranstaltungen sind einen Trip nach Ostrau allemal Wert. Für Sportbegeisterte ist das alljährlich stattfindete IAAF Word Challange Leichtathletik Meeting zu empfehlen, wo sich die Elite der Athleten trifft. Neben einer wunderschönen Alstadt findet man in Ostrau auch ein sehr buntes Nachtleben vor. Der absolute Höhepunkt ist auch heuer wieder der Festival Colours of Ostrava wo man sich Weltstars wie Bobby Mc Ferrin, aber auch Künstler, die auf dem Sprung zum Weltstar sind, zu Gemüte führen kann.
stredni-bobby-visual_web.jpg
Zuschauerrekord
powidl Kritik
ZAZ (Frankreich) Edith Piaf der Gegenwart
Ibrahim Maalouf (Libanon) Jazztrompeter mit starken Kompositionen
ZaZ.jpgstredni-ibrahim-maalouf_denis-rouvre_web.jpgostrava.jpg SternSternSternStern
Zimmer ab € 85,-
Zimmer ab € 49,-
powidl Hotel Tipps
SternSternSternSternSternSternSternStern
Zimmer ab € 43,-
Ostrava - Das zwölfte jährliche internationale Musikfestival "Colours of Ostrava" ist zu Ende. Rund 200 Musik-, Theater-und Filmproduktionen, darunter Kunstausstellungen von Top-Künstlern aus der ganzen Welt standen auf dem Programm. Ein wunderbarer multikultureller Mix von internationalen renommierten Künstlern und solchen die bereits auf den ersten Stufen der Karriereleiter stehen. Das im Stadtteil Vitkovice befindliche Gelände, wo bis in die 90er-Jahre Kohle gefördert, Koks und Rohgas erzeugt und Stahl veredelt wurde, sorgte für eine natürliche, skurille, aber durchaus passende Kulisse.
Dass das Festival mittlerweile zum Geheimtip in Europa geworden ist, bestätigt die stetig ansteigende Zuschaueranzahl. "Mit 31.500 Besuchern wurde heuer ein absoluter Rekord erreicht, obwohl wir unser nicht sicher waren, wie die Besucher auf das neue Gelände reagieren würden", zog die glückliche Intendantin Gold-Holusova Bilanz.
Bobby Mc Ferrin
header-klein.jpg
logo-parnik.pngjazz-nights-logo.pnglaco-deczi-300x200.jpg
Klub Parník.Tel: 596 138 937 info@klub-parnik.cz
910553_611145_colours180.jpg