Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
header-klein.jpg
powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
bier2.jpg
Jahrhundertealte
Bierkultur
aus Böhmen und Mähren
Serie
Station 12: Das Bier aus dem Revier: Ostravar
Die Biermarke Ostravar ist außerhalb Nordmährens kaum bekannt, in Ostrau und Umgebung ist sie aber omnipräsent. Die Geschichte der Brauerei ist eng mit der Industrialisierung des Ostrauer Kohlereviers verbunden. 1842 wurde für die aufstrebende Industriestadt im Zentrum von Mährisch- Ostrau das erste Brauhaus errichtet. Der Besitzer Markus Strassmann lieferte anfangs hauptsächlich an deutsche Gaststätten. 1898 übersiedelte Ostravar an den heutigen Standort in der Hornipolni-Straße.
Ostravar Bier ist ein Teil der Identität der Ostrauer Bevölkerung
von Stefan Weiß
"Powidl"-Biertour durch Tschechien
nächste Station: Brauerei Jihlava (Iglau) JEZEK
Lokale Marktmacht "Ostravar ist 'unser' Bier!", hört man oft in Ostrau und Umgebung. Kaum eine Eckkneipe, an der das Logo mit dem goldenen Pferd nicht prangt. Der Geschmackstest überrascht: Ostravar ist ein würziges, süffiges Bier mit einer besonderen Bitterkeit und entspricht so gar nicht dem Klischee eines Arbeiterbieres. Das "Original" ist ein helles Lagerbier mit charakteristischer Würze. Das Ostravar Premium hat in der jüngsten Geschichte vielerlei Preise eingeheimst. 2003 und 2006 erhielt es den Goldenen Becher (Zlaty Pohar) auf der Brünner Biermesse "Pivex". Im selben Jahr war es das "Bier des Jahres" in der Tschechischen Republik in der Kategorie "Helles, Premium", 2005 in der Kategorie "Helles Lager". Beliebt ist auch das "Ostrava Nefiltr", ein ungefiltertes, besonders würziges Bier. "Ungefiltert. Direkt. So wie wir", lautet der Wahlspruch.
Ostrauer Biermuseum
Hornopolni 57 CZ-702 00 Ostrava ostravar@starbev.com www.ostravar.cz
about-01.jpg
Die florierende Brauerei war Mitglied des "Vereins tschechischer Brauereien und Mälzereien in Mähren". Im Zweiten Weltkrieg wurde das Braugelände weitläufig durch Bomben zerstört. Nach dem Wiederaufbau wurde der Betrieb planwirtschaftlich geführt. 2007 gelangte Ostravar zur Prager Staropramen-Brauerei und dadurch zum größten Bierkonzern der Welt, der belgisch-brasilianischen InBev-Gruppe. Seit April 2012 ist Ostravar Teil des amerikanisch-kanadischen Molson-Coors-Konzerns.
1-ov_3103_08_ostravar_150x150.jpgostrava-pivovar-muzeum-2.jpghistory4.jpgOstravar v novem400.jpgnefiltr.jpg
Am Gelände der Ostravar-Brauerei ist auch das Ostrauer Biermuseum untergebracht, das einen Ruf weit über die Stadtgrenzen Ostraus genießt. Herzstück des Museums ist der historische Schanktisch, der einen Einblick auf den Biergenuss von anno dazumal gewährt. Zahlreiche Kuriositäten rund um das Bierbrauen warten auf die Besucher, Brauereiführung und Bierverkostung inklusive.
pivovarske-muzeum-4.jpgOstravar.jpg
Pivovar Ostravar
bier bearb 72 dpi.jpg
POWIDL
präsentiert
über 40 Bierraritäten aus Tschechien
Täglich Live-Musik
stažený soubor.jpg
WIEN
beer-26722_960_720.png