Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
header-klein.jpgpowidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
bier2.jpg
Jahrhundertealte
Bierkultur
aus Böhmen und Mähren
Serie
Am Braugelände Die Brauerei steht Besuchern offen. Es werden Besichtigungsrundgänge und Verkostungen des Sortiments angeboten. Nach der Besichtigung laden ein Altböhmisches Restaurant und ein schattiger Biergarten zum Verweilen ein. In der Brauerei Pardubice finden alljährlich Veranstaltungen statt, die beliebtesten sind die "Hexenverbrennung" (April/Mai) und der "Große Tag des Bieres" (September).
Station 17: Brauerei Pernstejn: Die Bier-Schwergewichte aus Pardubitz
Wilhelm II. von Pernstein (tsch. Vilem II. z Pernstejna) war zu seiner Zeit im Übergang vom 15. ins 16. Jahrhundert einer der mächtigsten, gewiss aber der reichste Mann in den böhmischen und mährischen Ländern. Der Kriegsherr und Oberstlandkämmerer herrschte in der Pferdestadt Pardubitz (Pardubice) und setzte neue Impulse nicht nur für die Stadt, sondern auch fürs Brauereiwesen. Die Qualität des Bieres aus der ostböhmischen Stadt verbesserte sich wesentlich, und die Brauprodukte erlangten ihren guten Ruf weit über die Stadtmauern hinaus. 1871 vereinigte sich die Schlossbrauerei mit der im 18. Jahrhundert entstandenen Bürgerbrauerei zur Aktienbrauerei Pardubitz.
Neben dem bewährten Lagerbier "Pernstejn" wurde vor allem das dunkle Starkbier "Porter" mit seinen 19 Grad zum Exportschlager, das in den höheren Kreisen in England, Frankreich, Deutschland und Amerika sehr geschätzt wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Brauerei Pardubice verstaatlicht, seit 1993 agiert sie wieder als Aktiengesellschaft. Mit der Privatisierung kam der Erfolg im Galopp zurück in die Pferdestadt Pardubitz. Gleich 1994 gewann Pernstejn den hochkarätigen internationalen Verkostungswettbewerb der AEGEE (Vereinigung der Bierfreunde) in Prag, im selben Jahr das Prestigeprädikat des nordamerikanischen Verbandes der Getränkehersteller. Danach verging kaum ein Jahr ohne nationalem oder internationalem Ehrenpreis.
Die Sorten von Pernstejn: Backer: alkoholfreies Bier Kovar: helles Schankbier Pernstejn: der Klassiker aus Pardubitz als helles und halbdunkles Schankbier, 11gradiges Lager Granat: dunkles Lagerbier "Pernstejn D": Pernstejn Lagerbier zucker-reduziert Porter: der Exportschlager mit 19 Grad ein besonders schweres Starkbier
von Stefan Weiß
"Powidl"-Biertour durch Tschechien
Mit der Privatisierung kam der Erfolg im Galopp zurück in die Pferdestadt Pardubitz
DSC_2885.jpg2214_Ozzobír multipack.jpgbier-pardubice3.jpgbier-pardubice1.jpgbier-pardubice-logo-quadratisch.jpgbier-pardubice2.jpg
Brauerei Pernstejn Pradubice Palackeho 250 530 33 Pardubice pivovar@pernstejn.cz www.pernstejn.cz, www.porter.cz
bier bearb 72 dpi.jpg
POWIDL
präsentiert
über 40 Bierraritäten aus Tschechien
Täglich Live-Musik
stažený soubor.jpg
WIEN
beer-26722_960_720.png