header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Foto Wikipedia
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
msv11_03.jpg
Business People Team With World Map.jpg
cz-euwahl2019 newsletter-bild
Regionalwahlen 2020
in Tschechien

regionalwahlen2020
AUFGRUND DER AKTUELLEN NOTSTANDSMASSNAHMEN MUSS DIE RUBRIK 

"WIRTSCHAFTS-VERANSTALTUNGEN" 

LEIDER AUSFALLEN
Lockdown aufgehoben!
Wieder einmal ein Restaurant von innen sehen, in die Boutique gehen, nach Wochen den Friseur aufsuchen - seit 3. Dezember ist das für die Tschechinnen und Tschechen - zwar unter strengen Auflagen - wieder möglich. Nach dem Automatismus des Antiepidemie-Systems PES wäre diese Lockerungsstufe bereits für den Montag vorgesehen gewesen, doch Gesundheitsminister Jan Blatný gab als letzte Instanz für den Übergang von der "roten" in die "orange" Phase erst nach drei Tagen seine Erlaubnis. Damit ist der Lockdown praktisch aufgehoben und auch die nächtlichen Ausgangssperren sind (vorerst) Geschichte.
03.12.2020 
newyork_liberty_26154
Es ist ein großes Maß an persönlicher Freiheit und lebenswichtiger Normalität, das der tschechischen Bevölkerung seit Donnerstag zurückgegeben worden ist. Handel und Gastronomie dürfen wieder öffnen, wobei in Geschäften jedem Kunden 15 m2 zustehen und ein Abstand von zwei Metern zu anderen Personen gewährleistet werden muss. Restaurants, Cafés und Kneipen dürfen bedienen, wobei aber nur 50 Prozent der Kapazität genutzt werden kann und die Gäste an den Tischen (maximal 4 Personen) sitzen müssen. Es herrscht Maskenpflicht, wenn keine Konsumation erfolgt und nachts muss zwischen 22 und 6 Uhr geschlossen bleiben. Auch die Hotels und Pensionen dürfen wieder "grundlos" aufgesucht werden.  
Bild: CC Atributiony, Kostenloses Symbol
Corona-Knigge: Was ist aktuell in Tschechien erlaubt, und was nicht?
03.12.2020 
Aktuell gilt die Stufe 3 im fünfstufigen Antiepidemie-System PES. Die Regelungen dafür auf einem Blick:
knigge2
Bild: Public Domain
Top-100-Unternehmen
Das aktuelle Ranking
NEU
Download
September 2020
Download
Zeman übt öffentlichen Druck auf den 
Geheimdienst aus 
03.12.2020 
Eine ungewöhnliche Anfrage erhielt der Chef des tschechischen Inlandsgeheimdienstes (BiS), Michal Koudelka, von allerhöchster Stelle. Staatspräsident Miloš Zeman soll von ihm die Herausgabe einer Liste mit den Namen aller russischen Spione, die laut den Erkenntnissen des Geheimdienstes auf dem Gebiet der Tschechischen Republik operieren sollen, gefordert haben. Dieses Vorgehen Zemans lässt aufhorchen, ist es doch für ein Staatsoberhaupt ein äußerst unkonventioneller Schritt. Politische Beobachter sehen darin den Versuch einer öffentlichen Demontage Koudelkas durch Zeman, der offenbar beim Präsidenten in Ungnade gefallen ist. Die öffentlich zur Schau getragenen Animositäten sorgen für herbe Kritik in der tschechischen Innenpolitik.
box-2-640
Bild: BiS
Covid-Impfstoff ab Anfang 2021
03.12.2020 
Neujahrssymbole für das kommende Jahr 2021 könnten neben dem Glücksschwein, dem Rauchfangkehrer und dem Hufeisen auch die gezückte Impfspritze sein. Bei der Europäischen Union hat die Tschechische Republik Impfstoff für 5,5 Millionen Menschen bestellt. Das Volumen umfasst über 9 Millionen Impfdosen in einem Gesamtwert von zwei Milliarden Kronen (74 Mio. Euro). Die Kosten dafür sollen aus der Krankenversicherung beglichen werden. Wann genau die erste Spritze aufgezogen werden kann, hängt von der Dauer des Zulassungsverfahrens ab. Dies könnte bereits kurz nach Jahreswechsel der Fall sein.
spritze
Bild: Pixinio / Creative Commons