header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Wieso Gina?
Glosse von Stefan Weiß über Vysočina - ein Highland voller Highlights
Foto Wikipedia
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
msv11_03.jpg
Business People Team With World Map.jpg
cz-euwahl2019
Tschechiens
TOP-100
Unternehmen.

cz-top-100-2019
Tschechien im Corona-Ausnahmezustand
12.03.2020
Bild: Tschechische Regierung
corona-massnahmen-verkuendung
Laut Nachrichtenagentur ČTK, die sich auf Regierungsunterlagen als Quelle beruft, werden 600.000 Masken im März angekauft. Sollte der Anstieg an Erkrankungen Ende des Monats nicht gestoppt sein, so werden im April weitere 600.000 Stück geordert. Welcher Anbieter den staatlichen Millionenauftrag erhalten soll, und wie hoch der Anschaffungspreis sein wird, geht aus dem ČTK-Bericht nicht hervor. Laut dem Finanzministerium gibt es zu den Kosten keine Angaben, da der Kaufpreis von Hersteller zu Hersteller variiert.
Tschechische Regierung will über eine Million Corona-Masken ordern
12.03.2020
Laut Angaben des Prager Gesundheitsministeriums will die Regierung im März 600.000 Atemschutzmasken der Schutzklassen FFP3 und FFP2 bestellen. Die Masken sollen an Spitäler und Arztpraxen verteilt werden. Die Bestellung wird aufgrund einer Sondergenehmigung sofort getätigt, und zwar ohne öffentlicher Ausschreibung, die bei solch einer Bestellmenge eigentlich vorgesehen wäre. Gegen Ende der Woche sollen die ersten 200.000 Stück bereits zur Verteilung gelangen.
ffp3-maske
Europarat rügt Tschechiens Umgang mit Korruption
12.03.2020
Die Korruptions-Beobachtungsgruppe des Europarates "Greco - Go for Zero Corruption" hat vergangene Woche ihren Jahresbericht über die Lage in Tschechien hinsichtlich der Bekämpfung der Korruption präsentiert. Dabei hat sie dem Land ein schlechtes Zeugnis ausgestellt. Als "nicht zufriedenstellend" wurde das Niveau bei der Umsetzungen der Empfehlungen des Europarates bezeichnet. Bei aller Kritik wurde Tschechien allerdings auch für die Transparenz bei der Richterbestellung gelobt.
Bild: Europarat, Collage: powidl.eu
greco-cz-logo
Deutsch-tschechische Jugend: 
"Identität - Wer bist du wirklich?"
12.03.2020
Vom 06. bis 08. März 2020 fand der deutsch-tschechische Videoworkshop "Identität - Wer bist du wirklich?" in der Jugendbildungsstätte Waldmünchen statt. 19 Jugendliche aus Deutschland und Tschechien setzten sich gemeinsam mit dem Thema Identität auseinander und drehten dazu spannende Filme. Veranstaltet wurde der Videoworkshop vom Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch - Tandem, Projekt "ahoj.info", in Kooperation mit der Jugendbildungsstätte Waldmünchen.
Bild: Facebook/Ahoj.info
Der diesjährige ahoj.info-Videoworkshop wurde von den Organisatorinnen Marie Vítková, Monika Suchá und Franziska Haag, EVS-Freiwillige bei Tandem Regensburg und Pilsen, eröffnet. Um nicht im Haus verloren zu gehen, haben die Teilnehmer_innen eine Hausführung von Jürgen Riedl, Referent an der Jugendbildungsstätte Waldmünchen, bekommen. 
ahoj-info
NOTSTAND IN TSCHECHIEN
12.03.2020
Ab 12. März, 14 Uhr hat die Regierung von Premier Andrej Babiš den Notstand über die Tschechische Republik erklärt. Der Notstand soll vorerst für 30 Tage gelten. Die verfügten Maßnahmen riegeln das Land komplett ab und bringen den Lebensalltag im Land praktisch zum Stillstand.
Die wichtigsten Maßnahmen:

  • Ab 13.3., 6h: Menschenansammlungen von über 30 Personen sind verboten
  • Ab 13.3., 20h: Lokale müssen nachts von 20h-8h schließen
  • Ab 14.3., 0h: Die Einreise für Ausländer aus "Risikozonen" nach Tschechien ist verboten, sofern sie im Land keinen Wohnsitz haben. "Risikozonen" sind DE, AT, IT, CH, SWE, SP, NL, BE, GB, NO, DK, FR, VRC, KOR, IRN (Stand 12.3.2020)
  • Tschechen dürfen nicht in "Risikozonen" ausreisen
  • Internationaler Bahn- und Busverkehr wird eingestellt
Rigoros greift die Notstandsverordnung vom 12. März 2020 in das gesellschaftliche Leben der Tschechischen Republik ein. An diesem Tag verkündeten Premier Andrej Babiš und sein Gesundheitsminister Adam Vojtěch das Maßnahmenpaket der Regierung, das die Ausbreitung des Coronavirus eindämmen soll. Von der Aussetzung des Schulunterrichts auf unbestimmte Zeit, dem Verbot von Veranstaltungen mit mehr als 30 Teilnehmern bis hin zum nahezu totalen Ein- und Ausreiseverbot und einem Besuchsverbot in Spitälern und Altersheimen reicht die Palette, die laut Notstandsplan in Kraft tritt. Auch das Parlament hat seine politische Aktivität ausgesetzt und die nächste Plenarsitzung unter Vorbehalt auf Mitte April angesetzt.

















AUFGRUND DER BERHÖRDLICHEN VERFÜGUNGEN FALLEN DIE RUBRIKEN "WIRTSCHAFTS-VERANSTALTUNGEN" UND "ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN" AUS

____________________

____________________