header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
Foto Wikipedia
msv11_03.jpg
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
cz-euwahl2019
2.9., 18h
Stopkova pivnice
Brünn, Česká 5

3.9., 19h
Restaurace Sněmovna
Prag 1, Jakubská 5

4.9., 18.30
U Medvídků
Prag 1, Na Perštýně 5
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

4.9., 9h
BritCham
Prag 1, Na Florenci 15

10.9., 9h
BritCham
Prag 1, Na Florenci 15
____________________

____________________
"Habemus ministrum!" - 
Zeman siegt im Kulturministerstreit
Bittere Niederlage für den sozialdemokratischen Vizepremier Jan Hamáček. In der aktuellen "Causa prima" der tschechischen Innenpolitik, im Machtkampf um die Besetzung des Kulturministers, konnte er weder seinen Wunschkandidaten Michal Šmarda, für den er sein gesamtes politisches Gewicht in die Waagschale geworfen hat, durchsetzen, noch hat er deswegen - wie angedroht - die Regierungskoalition gesprengt. Šmarda selbst warf das Handtuch, nach dem ihm Staatspräsident Miloš Zeman "aufgrund mangelnder Fachkenntnisse" dreieinhalb Monate lang die Vereidigung verweigerte. Neuer Kulturchef wurde am 27. August Ex-Außenminister Lubomír Zaorálek.
29.08.2019
Bild: Twitter/Lubomír Zaorálek
Vereidigung von Kulturminister Zaorálek durch Präsident Zeman
zaoralek-zeman-q
Proteste gegen die Regierung 
bei 1969er-Gedenken
Die Ereignisse vom 21. August 1969 stehen etwas im Schatten zu den erschütternden Bildern der Niederschlagung des Prager Frühlings ein Jahr zuvor. An diesem Tag erklärten einige tschechoslowakische Bürger ihren Protest gegen die sowjetische Besatzung. Die Versammlungen wurden durch das kommunistische Regime brutal beendet - doch anders als 1968 haben diesmal nicht Soldaten der Roten Armee, sondern Tschechen und Slowaken auf die Bevölkerung geschossen. Die Bürgerbewegung "Eine Million Augenblicke für die Demokratie" hat das Gedenken zum 50. Jahrestag zu einem Protest gegen die Politik von Präsident Miloš Zeman und Premier Andrej Babiš genutzt.
29.08.2019
Bild: Facebook/Milion chvilek pro demokracii/Radek Chlup
gedenken69
Aktion vor der Zentrale der Kommunistischen Partei
Tschechischer Ferienflieger verweigerte Notlandung - Behörden ermitteln
Kopfschütteln löste die Entscheidung der Crew auf dem Smartwings-Flug von Samos nach Prag aus. Kurz nach dem Start fiel über der Ägäis ein Triebwerk der zweimotorigen Boeing 737-800 aus. Anstatt einen nahegelegenen Flughafen für eine Sicherheitslandung aufzusuchen, beschloss das Personal, über zwei Stunden lang bis Prag mit nur einem Triebwerk durchzufliegen. Während die Fachwelt über dieses unverantwortliche Verhalten entsetzt ist, drohen dem Betreiber des Fliegers behördliche Konsequenzen.
29.08.2019
Bild: LinkedIn/Smartwings (Symbolbild)
smartwings-duese
Smartwings-Flug QS 1125: Weiterflug trotz ausgefallenen Triebwerks
Tschechien wird LKW-Fahrverbote ausweiten
Das Sonntagsfahrverbot für LKW soll laut Regierung erweitert werden. Premier Andrej Babiš, Verkehrsminister Vladimír Kremlík, Innenminister Jan Hamáček und der Präsident der Tschechischen Polizei, Jan Švejdar, haben sich vergangenen Dienstag darauf geeinigt, dass das LKW-Fahrverbot an Sonntagen künftig nicht nur wie bisher von 13h bis 22h, sondern von 0h bis 22h gelten solle. Die Maßnahme soll die Verkehrswege in der Tschechischen Republik am Sonntag entlasten. Der Vertreter der Frächter protestieren gegen die geplanten Änderungen.
29.08.2019
lkw-verbot
Sonntagsfahrverbot für alle LKW von 0 - 22 Uhr