header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Wieso Gina?
Glosse von Stefan Weiß über Vysočina - ein Highland voller Highlights
Foto Wikipedia
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
msv11_03.jpg
Business People Team With World Map.jpg
cz-euwahl2019
Tschechiens
TOP-100
Unternehmen.

cz-top-100-2019
4.2., 19h
Restaurace Sněmovna
Prag 1, Jakubská 5

5.2., 18.30
U Medvídků
Prag 1, Na Perštýně 7

12.2., 9.30
DTIHK-Kuppel
Prag 1, Václavské nám. 40
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

4.2., 12h
AmCham Prague
Prague 1, Dušní 10

12.2., 18h
Art Nouveau Palace Hotel
Prague 1, Panská 12
____________________

____________________
Václav Klaus: "Die österreichischen Grünen sind für uns gefährlich"
30.01.2020
Bild: klaus.cz
Der ehemalige Staatspräsident Tschechiens, Václav Klaus, hat am 28. Jänner als Gastredner den Wiener Wirtschaftskongress "com.sult" besucht. Sein Beitrag zum Thema "Digitalisierung und Politik" hat dabei nicht so viel Aufsehen erlangt wie jenes Interview, das er bei dieser Gelegenheit der Austria Presse Agentur (APA) gegeben hat. Klaus geißelte die österreichische Bundesregierung, die in seinen Augen "die Tschechische Republik bedroht". Weil sich die Grünen an der Regierung beteiligt haben, warf er Wien "Klima-Alarmismus" vor. Er forderte eine radikale EU-Reform und verteidigte Staaten wie Ungarn und Polen.
vaclav-klaus
Babiš schafft ein "Mega-Ministerium"
30.01.2020
Bild: ferznamka.cz
Nach der Entlassung des glücklosen Verkehrsministers Vladimír Kremlík am 23. Jänner 2020 lehnte es Premier Andrej Babiš (ANO) ab, einen Nachfolger zu nominieren. Babiš hat Wirtschaftsminister Karel Havlíček mit der Leitung des Verkehrsressorts betraut und durch die Fusion ein "Mega-Ministerium" geschaffen. Dem offiziell parteilosen, aber in Abhängigkeit von ANO stehenden Minister unterstehen künftig der Bereich Handel, der große Industriesektor und die Verkehrs- und Infrastrukturagenden. Babiš möchte auch das Regionenministerium abschaffen und die Regionalförderung ebenfalls dem Superministerium zuschlagen. Der sozialdemokratische Koalitionspartner reagiert mit Verwunderung.
faire-vignette
Jourová kritisiert Polens Justizreform
30.01.2020
Bild: Twitter/Věra Jourová
Die tschechische EU-Wertekommissarin Věra Jourová (ANO) muss gegen den "Visegrád-Bruderstaat" Polen vorgehen. Die nationalkonservative Regierung in Warschau treibt ihre umstrittene Justizreform voran, obwohl die EU bereits mehrere Verfahren dagegen eingeleitet hat. Bei einem Treffen mit Bürgerrechtlern stellte sich die ehemalige EU-Justizkommissarin hinter die polnischen Richter. Der Regierung warf sie eine "Schmutzkübelkampagne" gegen die Justiz vor.
morawiecki-jourova-twitter
Polens Premier Mateusz Morawiecki und EU-Wertekommissarin Věra Jourová

Tschechien entsendet 60 Soldaten nach Mali
30.01.2020
Bild: Presseabteilung Tschechisches Verteidigungsministerium
Die Regierung der Tschechischen Republik hat beschlossen, die internationale Mission "Barkhane" mit 60 Soldaten zu verstärken. Die Operation Barkhane ("Sicheldüne") ist eine von Frankreich dominierte Militäroperation, die seit 2014 den transnationalen, islamistischen Terrorismus in der Sahelzone bekämpft. Der Einsatz gilt als sehr gefährlich, die Kosten für den tschechischen Beitrag in Afrika werden mit 23,8 Millionen Euro veranschlagt. Tschechien ist bereits seit 2013 mit Ausbildungskräften im Rahmen der EU-Mission "EUTM" in Mali. Die Entsendung muss noch durchs Parlament gehen, eine Zustimmung dort gilt als wahrscheinlich.
Polens Premier Mateusz Morawiecki und EU-Wertekommissatin Věra Jourová
cz-mali