header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Foto Wikipedia
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
msv11_03.jpg
Business People Team With World Map.jpg
cz-euwahl2019
Tschechien erhielt im ersten Halbjahr 50,1 Mrd. CZK (1,9 Mrd. Euro) von der EU
30.07.2020
Die Tschechische Republik bekam als EU-Nettoempfänger von Jänner bis Juni mehr als doppelt so viel an Geldern aus Brüssel wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Einnahmen Tschechiens betrugen im ersten Halbjahr 82,1 Mrd. Kronen (3,1 Mrd. Euro), während der Staat gleichzeitig 32 Mrd. Kronen (1,2 Mrd. Euro) in den EU-Haushalt eingezahlt hat. Somit ergeben sich 50,1 Mrd. Kronen, die Tschechien aus Brüssel lukriert hat. Das ist etwas mehr als das Doppelte des Wertes vom Sommer 2019, als 24,8 Mrd. Kronen (944 Mio. Euro) von der EU nach Prag geflossen sind, informierte der Sprecher des tschechischen Finanzministeriums, Michal Žurovec.
Bild: Facebook/Ministerstvo financí České republiky
ministerstvo-financni-orig
Gesundheitsminister Vojtěch präsentierte Tschechiens "Corona-Ampel"
30.07.2020
Die Covid-19-Infektionen, die in den vergangenen Wochen in Tschechien festgestellt worden sind, hatten ihren Ursprung in lokalen Clustern. Die Regierung setzt daher - anders als zu Beginn der Corona-Krise - weniger auf landesweite Restriktionen, sondern vermehrt auf regionale und lokale Maßnahmen. Gesundheitsminister Adam Vojtěch präsentierte am 27. Juli die "Corona-Ampel", mit der die Infektionslage auf Bezirksebene analysiert wird, von Grün (wenig Risiko) über Gelb bis Rot (hohes Risiko mit lokalen Ausgangssperren). Am Tag der Präsentation war die Ampel in Tschechien auf Grün, lediglich Prag und die mährisch-schlesischen Bezirke standen auf Gelb.
Bild: Facebook/Adam Vojtěch 
Gesundheitsminister Adam Vojtěch 
vojtech2020
Innenminister Hamáček macht Weg frei fürs Wählen trotz Virus
30.07.2020
Am 2. und 3. Oktober werden in Tschechien die Regionalparlamente sowie ein Drittel der Sitze im Senat gewählt. Im Corona-Zeitalter stellt sich die Frage, ob auch Menschen in Quarantäne an den Wahlen teilnehmen dürfen, oder nicht. Bislang war die Regelung, dass jemand, der seine Wohnung nicht verlassen darf, auch kein Anrecht auf den Urnengang hat. Vergangenen Dienstag hat Innenminister Jan Hamáček einen Plan vorgelegt, der auch Corona-Kranken das Wahlrecht sichern soll. Hamáček reagierte damit auf den politischen Druck, den vor allem Senatsabgeordnete ausgeübt haben.
Bild: Jiří Sedláček
Wahllokal in Třebíč, Hochlandregion 
wahllokal2020
Brünner Versöhnungsfestival "Meeting Brno" trotzte der Corona-Krise
30.07.2020
Der tschechisch-deutsche Festival "Meeting Brno" hat sich in seinem fünfjährigen Bestehen als fixer Bestandteil des Brünner Kulturkalenders etabliert. Vor wenigen Tagen ist der erste Teil des diesjährigen Veranstaltungsreigens zu Ende gegangen. Dem Team rund um die neue Festivalspräsidentin Martina Viktorie Kopecká ist ein interessantes und ansprechendes Festival unter dem Motto "Tritt hervor!" gelungen, und das, obwohl mitten in der Planungsphase der Nationale Notstand samt Grenzsperrungen in Kraft getreten ist. Der zweite Teil von "Meeting Brno 2020" wird vom 4.-14. September über die Bühne gehen.
Bild: Klára Galle
meeting-brno-kopecka
Festival-Präsidentin und hussitische Pfarrerin Martina Viktoria Kopecká
4.8., 19h
Restaurace Sněmovna
Prag 1, Jakubská 5

5.8., 17.45
Žluté lázně
Prag 4, Podolské nábř. 3

27.8., 18h
Schiff Grand Bohemia
Prag 1, Dvořákovo nábř.

____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

10.9., 18.30
Base Chruchill II
Prague 2, Italská 67

24.9., 9h
British Chamber
Prague 1, Václavské nám. 19
____________________

____________________