header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
unnamed-2
Foto Wikipedia
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

lohnspiegel
Nächste Termine:
pragueforum.jpg cz-nano.png
Powidl
msv11_03.jpg
deutsch.jpg
somavedic-uran-klein
Anzeige/Inzerce
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
cz-euwahl2019
Die PPF-Gruppe des reichsten Tschechen, Petr Kellner, kann das Medienunternehmen Central European Media Enterprises (CME) übernehmen. Dies wurde von der Europäischen Kommission angekündigt. Die Transaktion sollte am 13. Oktober abgeschlossen sein, gab CME auf seiner Website bekannt.
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
CME umfasst Fernsehsender in fünf mittel- und osteuropäischen Ländern, darunter die tschechische Gruppe Nova. "Die Kommission ist zu dem Schluss gekommen, dass die Transaktion keine Wettbewerbsbedenken im europäischen Wirtschaftsraum aufwirft", heißt es in der Erklärung.

CME hat im vergangenen Oktober eine Vereinbarung mit Tochtergesellschaften der PPF-Gruppe unterzeichnet, und die Aktionäre haben im Februar dieses Jahres einem Übernahmeangebot von PPF zugestimmt. Der Wert der Transaktion beträgt ca. 2,1 Mrd. USD (mehr als 48 Mrd. CZK). Die Genehmigung durch die Europäische Kommission war die letzte Hürde beim Abschluss der Transaktion. Auf Anfrage von ČTK bestätigte PPF, dass die Transaktion voraussichtlich am 13. Oktober abgeschlossen sein wird. Das Unternehmen plant, erst danach einen weiteren Kommentar abzugeben, sagte PPF-Sprecherin Jitka Tkadlecová.

CME ist eines der führenden Medien- und Unterhaltungsunternehmen in Mittel- und Osteuropa. Es sendet auf 30 Fernsehkanälen, sowohl in Free-to-Air- als auch in Pay-per-View-Modellen, und erreicht 45 Millionen Zuschauer. CME in der Tschechischen Republik umfasst CET 21, das Lizenzen für die Ausstrahlung von Fernsehsendern wie Nova, Nova Cinema, Nova Sport, Nova 2, Nova Action, Nova Gold und Nova International besitzt.

CME hat das Betriebsergebnis im vergangenen Jahr um sechs Prozent gesteigert. Bei konstanten Wechselkursen stieg es um 11 Prozent auf 187,3 Millionen US-Dollar (4,3 Mrd. Kronen). Das Unternehmen hat außerdem Verbindlichkeiten in Höhe von 150 Millionen Euro (4 Mrd. Kronen) getilgt. In der Tschechischen Republik erhöhte CME den Betriebsgewinn von OIBDA um 7,4 Prozent auf 101,6 Millionen US-Dollar (2,35 Mrd. Kronen).

Das amerikanische Unternehmen AT & T besitzt 64 Prozent der Anteile an CME. Nach Berücksichtigung von Vorzugsaktien kontrolliert das Unternehmen bis zu 75 Prozent des Unternehmens, berichtete Reuters. AT & T hat dank einer Fusion mit dem Medienunternehmen Time Warner eine Beteiligung an CME erworben. Diese wird nun zur Gänze an die PPF-Gruppe übertragen.

Die PPF Group investiert in eine Reihe von Branchen, von Bank- und Finanzdienstleistungen über Telekommunikation, Immobilien, Ingenieurwesen, Biotechnologie bis hin zu Versicherungen. PPF ist in Europa, Asien und Nordamerika tätig.
EU genehmigt TV-Nova-Deal
08.10.2020
Bild: CME
newsletter-bild
AUFGRUND DER AKTUELLEN NOTSTANDSMASSNAHMEN MUSS DIE RUBRIK 

"WIRTSCHAFTS-VERANSTALTUNGEN" 

LEIDER AUSFALLEN