header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Orden des Weißen Löwen für die Bewältigung der ersten Welle der Coronavirus-Epidemie zugesprochen. Die neue Beratertätigkeit des Ex-Gesundheitsministers für Agel könnte Zeman in die Karten spielen und seinen Einfluss auf die Regierung stärken. 

Am Sonntag erklärte beispielsweise der Tschechische Rundfunk unter Bezugnahme auf russische Quellen, dass die Firma Avenier die mögliche Verbreitung von Sputnik V-Impfstoffen in der Tschechischen Republik lösen könne. Die Tschechische Botschaft in Moskau erklärte, auch die technischen Spezifikationen des Impfstoffs bereits vorgelegt zu haben.
Der Vertreter von Avenier, Martin Nesrsta, bestritt dies jedoch. "Die Verwendung von Impfstoffen gegen Covid-19 ist nur mit Genehmigung der EMA (European Medicines Agency) oder der SÚKL (Staatliches Institut für Medikamentenkontrolle) möglich. Sputnik V hat keine dieser Zulassungen. Die Regierung der Tschechischen Republik hat diesen Impfstoff im Gegensatz zur Slowakei und anderen EU-Ländern nicht gekauft, weshalb ein Vertrieb in der Tschechischen Republik nicht möglich ist", sagte er im Tschechischen Rundfunk.

Die Agel-Gruppe ist ein Gesundheitsdienstleister in Tschechien und der Slowakei. Allein in der Tschechischen Republik betreibt Agel derzeit zwölf Krankenhäuser, ein Netzwerk von Kliniken, ein Netzwerk von Apotheken, Labors, Vertriebsunternehmen und anderen spezialisierten Gesundheitseinrichtungen. Mit dem Engagement von Prymula kann der Konzern möglicherweise seine Positition bei der Verteilung der Vakzine noch weiter stärken, obwohl Premierminister Andrej Babiš keineswegs auf seinen "Ex" gut zu sprechen ist.

Der Premierminister beendete die Zusammenarbeit 
Mitte Februar beendete Premierminister Andrej Babiš (ANO), als dessen ehemaliger Minister noch Berater war, seine Zusammenarbeit mit Prymula. Babiš reagierte damit auf die Tatsache, dass Prymula in Zeiten starker Einschränkungen gegen das Coronavirus als Zuschauer ein Fußballspiel von Slavia Prag besucht hatte. Prymula blieb uneinsichtig. Ihm zufolge war die Teilnahme von Zuschauern beim Fußball erlaubt - was nicht stimmte -, er verwies auf einen negativen Corona-Test und darauf, dass er eine Atemschutzmaske auf der Tribüne getragen hatte.

Nach einem Monat Gesundheitsminister - in der Kneipe erwischt
Dass war aber nicht der erste Eklat von Prymula. Im vergangenen Herbst wurde er von Reportern von der Tageszeitung "Blesk" erwischt, nach dem er spät abends mit anderen Leuten in einem Restaurant in Prag war, obwohl dieses aufgrund der Epidemie eigentlich geschlossen sein sollte. Prymula musste aufgrund der veröffentlichen Fotos zurücktreten.
Foto Wikipedia
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

lohnspiegel
Nächste Termine:
pragueforum.jpg cz-nano.png
Powidl
msv11_03.jpg
deutsch.jpg
somavedic-uran-klein
Anzeige/Inzerce
Wirtschafts-veranstaltungen
cz-euwahl2019
Der umstrittene frühere tschechische Gesundheitsminister, Roman Prymula, wurde externer Berater der Agel-Group. Teil von Agel ist unter anderem die Firma Avenier, die Impfstoffe der Firma Moderna in der Tschechischen Republik vertreibt und auch die Ausschreibung für die Verteilung der Impfstoffe der Firma Johnson & Johnson gewonnen hat. Brisant ist außerdem, dass Gerüchten zufolge Avenier über die mögliche Anwendung von Sputnik V mit den Russen verhandelt. Prymula selbst sagte dazu gegenüber ČT 24, er würde seine privaten Aktivitäten nicht kommentieren.
Prymula ist externer Berater für die Agel-Gruppe, einschließlich des Vertriebs von Impfstoffen
08.04.2021
newsletter-bild
AUFGRUND DER AKTUELLEN NOTSTANDSMASSNAHMEN MUSS DIE RUBRIK 

"WIRTSCHAFTS-VERANSTALTUNGEN" 

LEIDER AUSFALLEN
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
Bild: Facebook/Roman Prymula
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
Branchenübersicht - neue Daten 2020
AKTUALISIERT
Prymula ging trotz seiner kurzen Amtszeit in die Geschichte ein, da er einerseits harte Maßnahmen gegen Covid-19 durchsetzte, sie aber selbst nicht sehr ernst nahm. Außerdem sagt man ihm ein sehr nahes Verhältnis zu Präsident Miloš Zeman nach. CNN Prima News berichtete vor einem Monat, dass Prymula Berater von Zeman geworden war. Sein Name schien auf der offiziellen Liste auf. Laut dem Sender soll Prymula als unbezahlter Berater ohne Vertrag für den Präsidenten tätig sein. 
Zeman hat bereits in der Vergangenheit mehrfach wiederholt, dass er Prymula als Experten betrachtet, und im Oktober vergangenen Jahres wurde ihm der 
Prymula