header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Foto Wikipedia
Löhne in Tschechien
Branchenübersicht - neue Daten 2020
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
cz-nano.png pragueforum.jpg
Nächste Termine:
lohnspiegel
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

Deutsche Sprache in der Abseitsfalle?
bvv
cz-euwahl2019
Míl hat die Vorgehensweise der Regierung, neben der französischen EdF, der koreanischen KHNP und dem amerikanischen Konzern Westinghouse auch Rosatom als viertes Unternehmen den Eintritt ins Bieterverfahren zu ermöglichen, kritisiert.

"Die Umgehung und die Nichteinhaltung der Regeln werden zum Hauptinstrument der Regierungsführung", beklagte der Senatspräsident. Er hält den Verfall der guten Sitten in der Politik für eine grundlegende Bedrohung für Freiheit und Demokratie in der Tschechischen Republik. Die Menschen sollten nicht dem Gefühl erliegen, dass die zu kritisierenden Personen unbesiegbar seien. "Wir dürfen einfach nicht aufgeben. Wenn wir aufhören, den lange Jahre bewährten demokratischen Prinzipien zu folgen, führt das zu Chaos und Niedergang", warnte Vystrčil.
Senatspräsident attackiert Babiš und Zeman
Am Tag der Absetzung von Gesundheitsminister Jan Blatný nutzte Senatspräsident Miloš Vystrčil (ODS) ein Pressegespräch für eine umfassende Grundsatzkritik an der obersten Führung des Staates. Dabei warf er Premier Andrej Babiš vor, unberechenbar und rücksichtslos zu agieren. Babiš und Staatspräsident Miloš Zeman hielten sich nicht an die gesellschaftlichen Regeln und Normen und tragen dadurch zu deren Zerstörung bei. Dass Blatný von einem Tag auf den anderen entlassen wurde und das Ganze auch noch aus den Medien erfahren musste, sei laut Vystrčil ein Zeichen des menschlichen Niederganges an der Staatsspitze der Tschechischen Republik.
newsletter-bild
AUFGRUND DER AKTUELLEN COVIDMASSNAHMEN MUSS DIE RUBRIK 

"WIRTSCHAFTS-VERANSTALTUNGEN" 

LEIDER AUSFALLEN
08.04.2021 
Gesundheitsminister Blatný
 Bild: Senát České republiky
AKTUALISIERT
Neben dem Umgang mit Gesundheitsminister Blatný war der Bau des neuen Reaktors im AKW Dukovany ein weiteres Thema der Regierungskritik Vystrčils. Er äußerte schwere Bedenken, weil Teile der Regierung die Einwände der Sicherheitsberater ignorieren und das russische Unternehmen Rosatom in die Vorbereitungen für das Neubauvorhaben in Dukovany mit einbeziehen wollen. Auch hier gab es ein personelles Opfer. Der Regierungsbeauftragte für Kernenergie, Jaroslav Míl, ist vergangene Woche ohne nachvollziehbare Begründung seiner Funktion enthoben worden. 
vystrcil
Senatspräsident Miloš Vystrčil