Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
header-klein.jpg
powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
GAMBRINUS Liga Fussball 19. Runde 2013/14 Stand 10.03.2014 Sparta P-Plzen 1:0 Ostrava- Pribram 1:1 Dukla -Jihlava 0:3 Liberec- Brno 1:0 Olomouc -Boleslav 1:1 Znojmo - Jablonec 4:0 Slovacko -Bohemians 1:0 Teplice -Slavia P --:--
gambrinus-liga.jpgeuropa-league.jpggambrinus-liga.jpg1304643544598.jpg logo - Tipsport extraliga 003.jpg
Spannung pur bei den Play-offs zwischen Znojmo und Linz
1 Sparta P. 19 51 2 Plzen 19 43 3 Liberec 19 32 4 Teplice 18 31 5 Boleslav 19 31 6 Dukla P. 19 30 7 Jablonec 19 25 8 Slovacko 19 25 9 Znojmo 19 21 10 Olomouc 19 21 11 Jihlava 19 19 12 Pribram 19 19 13 Slavia P 18 19 14 Brno 19 18 15 Ostrava 19 16 16. Bohemians 19 14
S
P
Elf Tore in Linz und die Revanche der Oberösterreicher Einen ähnlicher Spielverlauf wie beim Heimspiel in Znojmo gab es bei der zweiten Begenung in Linz. Wieder waren die Adler im Rückstand. Diesmal sogar mit 4:1 und abermals gelang bis zum Spielende der Ausgleich. In der Nachspielzeit hatten jedoch diesmal die Linzer das bessere Ende für sich. Gregor Baumgartner fixierte in der 5. Minute der Overtime den Linzer Sieg.
Bild: Znojmo Orli
10.03.2014
Sparta Prag siegt gegen Pilsen und setzt einen Riesenschritt in Richtung Titel
Mit einem hart erkämpften 1:0 Sieg gegen den regierenden Meister und ersten Verfolger Viktoria Pilsen vergrößerte Sparta Prag seinen Vorsprung auf acht Punkte. Die Hauptstädter sind nun erster Anwärter auf den Titel. Im Abstiegskampf verlieren Ostrava und Die Bohemians 1905 aus Prag immer mehr an Boden. Jihlava und Znojmo gelang mit zwei klaren Siegen vorerst ein Befreiungsschlag aus der Abstiegszone.
Liberec zog gegen AZ Alkmaar den Kürzeren
images.jpg
Die Slavianer feiern Sieg über Dukla
Stand Serie: Best of seven 1:1
Dukla3.jpg
Ausgeglichener und attraktiver für das Publikum kann es eigentlich nicht laufen. Znojmo und Linz lieferten sich in den ersten zwei Duellen einen Kampf auf Biegen und Brechen. Zweimal ging es in die Verlängerung und beide Mannschaften konnten je einen Sieg verbuchen. Insgesamt 18 Tore fielen in den ersten zwei Begegnungen.
Znojmo egalisiert zweimal Rückstand
Im ersten Heimspiel lagen die Znaimer Adler im ersten Drittel bereits 1:3 zurück. Mit enormen Kampfgeist und auch dem Quentchen Glück kämpften sich die Tschechen auf 3:3 heran. Damit ging es in die Verlängerung. In der Verlängerung agierten beide Mannschaften vorsichtig und so dauerte es bis zur 15. Minute der Overtime ehe Kolarz eine drei zu eins Situation zum erlösenden Siegestreffer nutzte.
Fussball Gambrinus Liga
Viktoria Pilsen schafft den Einzug in das Europa League-Achtelfinale
Mit einem 2:1-Auswärtssieg bei der Millionentruppe von Schachtar Donezk sicherte sich Pilsen das Achtelfinale. Nach dem 1:1 im Hinspiel war die Ausgangsposition für das Spiel in der Ukraine nicht gerade rosig. Schachtar machte auch enormen Druck, scheiterte aber an der eigenen Unfähigkeit vor dem Tor und am hervorragenden Pilsner Tormann Bolek. Die Bierstädter nutzten die Gunst der einenhalb Stunden und waren ihrerseits sehr effektiv und verwerteten ihre ersten zwei Chance zu einer frühen Zweitoreführung (29. u. 33. Min.). Damit musste Donezk bereits drei Tore schießen, um aufzusteigen. Schachtar versuchte alles, war aber vor dem Tor zu harmlos. Der Ehrentreffer der Ukrainer in der 88. Minute war nur noch Kosmetik.
Hinspiele: Slovan Liberec - AZ Alkmaar 0:1 (0:0) Viktoria Pilsen - Schachtar Donezk 1:1 (0:0)
Der zweite tschechische Vertreter in der Europa League Liberec hat es leider nicht geschafft. Vor allem im Heimspiel, dass 0:1 verloren ging, zeigte das Team rund um Trainer Silhavy zuviel Respekt vor dem Gegner. Im Rückspiel wäre der Aufstieg fast noch drinnen gewesen, als Yevhen Budnik in der 71. Minute auf 1:1 stellte. AZ Alkmaar brachte das Ergebnis aber über die Runden und besiegelte somit das Aus von Liberec.
Rückspiele: AZ Alkmaar- Slovan Liberec 1:1 (1:0) Schachtar Donezk - Viktoria Pilsen 1:2 (0:2)
Nächster Gegner von Viktoria Pilsen ist Olympique Lyon Termine: 13.03. Auswärts und 20.03. Heim
Dienstag 11. März 18:30 Znojmo Freitag 14. März 19:15 Linz
Bild: Slavia Prag
Durchwachsenes Debüt des neuen tschechischen Nationltrainers Vrba
Eishockey EBEL
Fussball Nationalteam
Im ersten Spiel unter dem ehemaligen Pilsen-Trainer und jetzigen Teamchef Pavel Vrba musste sich das tschechische Nationalteam mit einem 2:2- Unentschieden zufrieden geben.
Das tschechische Team startete nervös, und in den ersten Minuten gelang gar nichts. Trotzdem gingen die Hausherren durch eine Einzelaktion von Rosicky nach schwerem Fehler von Norwegens Tormann Nyland in der 11. Minute mit 1:0 in Führung. Danach dachte man, die Nervösität sei abgelegt. Kurfristig gelangen einige schöne Aktionen, und Matej Vydra hatte sogar das 2:0 vor den Füßen. Kurze Zeit später riss der Faden wieder und Norwegen deckte die Schwächen der Tschechen, vor allem in der Abwehr, gnadenlos auf. So war der Ausgleich in der 21. Minute durch Elyounoussi nur die logische Folge.
250px-Pavel_Vrba_04.jpg
Bild:Creativ commons Vachovec1
Hoffnung kam wieder auf, als sechs Minuten vor der Halbzeit Vydra nach einem Eckball aus kurzer Distanz zum 2:1 einschoss. Mit diesem Stand ging es auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel begann - wie in Freundschaftspielen üblich - die Spielerwechselorgie. Das zerstörte das ohnehin nicht aufregende Spiel entgültig. Die Norweger verkrafteten die Wechsel weit besser und kamen wenigsten einigemale gefährlich vor das Tor vom "CZ- Sportler des Jahres" Petr Cech. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit wurden die Gäste für ihr Engagement belohnt, als Pederson das verdiente 2:2 gelang.
harrachov2014.png
"Ziiieh!!" Harrachov freut sich auf Skiflug-WM 2014
Die Organisatoren atmen auf. Zehn Tage vor Beginn der Skiflug-WM (13.-16.3.) präsentiert sich die Certak- Schanze in ausgezeichnetem Zustand. "Wir sind bereit, wir erwarten einen Besucherrekord, und auch hohe Temperaturen können uns nichts mehr anhaben", meldet Organisator Rostislav Jozifek.
Offizielle Homepage mit News, Programm und Ergebnissen: www.harrachov2014.cz
DSC_6526_filtered.jpgDSC_6551_filtered.jpg
Bild: Znojmo Orli