Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Home Über unsPolitik Europawahl 2014Glosse Wirtschaft BierfestivalSport CZ-informacePresseserviceTourismusFestivals PragKlassikAusstellungenBreclavBrünnKlassikPop/RockAusstellungenBudweisJihlavaKarlsbadKöniggrätzKrumauKuttenbergNeuhausOlmütz Ostrau PilsenReichenbergTaborTelcTrautenauTrebicUherske HradisteZlinZnaim mona interviewRemo agGlosse Arbeitsmarkt
header-klein.jpgpowidllogo neu.jpg
Rechteck
GAMBRINUS Liga Fussball 16. Runde 2013/14 Stand 30.11.2013 Slavia P- Liberec 2:1 Plzen - Pribram 2:0 Bohemians - Brno 1:1 Boleslav - Ostrava 4:0 Jablonec - Sparta 2:3 Olomouc - Dukla 1:2 Teplice- Znojmo 1:3 Jihlava - Slovacko 2:1
gambrinus-liga.jpgeuropa-league.jpggambrinus-liga.jpg1304643544598.jpg logo - Tipsport extraliga 003.jpg
Erfolgstrainer Pavel Vrba bekommt einen "Aufpasser" zur Seite. Ausgerechnet dem Trainer, der die meisten positiven Impulse in den letzten Jahren im tschechischen Fußball gesetzt hat, wird nicht vertraut.
Karel Brückner wird Konsulent bei der tschechischen Nationalmannschaft
Fussball
Bild: Viktoria Pilsen; Continental
Was sich die sonoren Herren des tschechischen Fußballverbandes dabei gedacht haben, ist schwer nachzuvollziehen. Herr Vrba machte zwar gute Miene zum bösen Spiel, ließ aber in einem Interview mit "idnes" zwischen den Zeilen durchblicken, dass ihm das keinesfalls sonderlich schmeckt. Obwohl Karel Brückner der erfolgreichste Trainer Tschechiens war, hat er bei seinem Kurzengagement in Österreich bewiesen, dass man nicht ewig von der Vergangenheit zehren kann. Wenn sich die Herren
1 Sparta P. 16 42 2 Plzen 16 37 3 Teplice 16 28 4 Dukla P 16 27 5 Boleslav 16 26 6 Liberec 16 25 7 Jablonec 16 22 8 Slovacko 16 19 9 Olomouc 16 17 10 Znojmo 16 17 11 Slavia P 16 16 12 Brno 16 15 13 Jihlava 16 15 14 Pribram 16 15 15 Ostrava 16 15 16. Bohemians 16 14
S
P
Mit einem Sieg gegen den Lieblingsgegner, die Bullen aus Salzburg, fixieren die Znaimer ihre Teilnahme an den Play-offs. Die restlichen drei Spiele haben nur noch Trainingscharakter. Das Spiel gegen die Salzburger verlief ähnlich wie die meisten Partien gegen die Bullen. Salzburg war "bärenstark", aber am Ende siegten die roten Adler.
08.Januar.2014
Bild: Znojmo Orli
Es spricht nun alles dafür, dass es in den Play-offs wieder zum Nachbarduell Wien gegen Znaim kommen wird. Falls die Vienna Capitals unter den ersten drei in der Tabelle bleiben - die ersten drei können sich den Gegner aussuchen -, werden sie mit großer Wahrscheinlichkeit die Tschechen wählen. Finanziell wäre die Paarung sicher für beide Vereine interessant, ließe sich doch eine Menge an Kosten und Reisezeit sparen. Sportlich würden sich die Znaimer sicher einen anderen Gegner wünschen, da sie gegen die Wiener nur allzu schlechte Play-off-Erfahrung haben und ihnen der Spielstil der Wiener nicht sonderlich liegt. Für die Fans jedoch wäre die erneuten Auflage Znaim gegen Wien ein weiteres Highlight und mit vollen Stadien ist ebenfalls zu rechnen. Revanchegelüste haben die Adler allemal.
Znojmo Orli sichert sich vorzeitig die Teilnahme an den Play-offs.
Petr Cech wurde von der IFFHS zum drittbesten Torhüter der Welt gewählt
Tschechiens Nationaltorwart schaffte es wieder einmal unter die Top-3-Torhüter der Welt. Der Pilsner, der seit dem Jahr 2004 seine Brötchen bei Chelsea verdient, zählt konstant zu den besten Torhütern der Welt. Bei der Wahl der International Federation of Football History and Statistics (IFFHS) wurde Cech wie im Vorjahr Dritter. Besser eingestuft wurden lediglich Gianluigi Buffon von Juventus (2.) und Manuel Neuer (Gewinner) von Bayern München. Die Auswahl trafen Experten aus sieben Ländern. Der tschechische Internationale war bereits 2005 Welttorhüter des Jahres.
Fussball
cz_brueckner_en,property=original.jpg250px-Pavel_Vrba_04.jpg
Verbandsfunktionäre mit dieser Konstellation einen dynamischen Aufschwung des tschechischen Teams erwarten, kann man mit Spannung in die Zukunft sehen. Fakt ist auch, dass sich Herr Vrba in den letzten Jahren auch international ins Schaufenster gestellt hat, und es ist davon auszugehen, dass bereits einige renommierte Vereine interessiert die Vorkommnisse in Tschechien verfolgen. Es ist auch kaum vorstellbar, dass Vrba - sofern er in seiner Arbeit eingeschränkt wird - seinen Vertrag lange erfüllen wird. Möglicherweise ist das sogar gewollt. Eine Hoffnung bleibt den tschechischen Fußballfans noch: Der Kontrakt mit Brückner ist formal noch nicht unterzeichnet.
Viktoria Pilsen startet mit neuem Trainer in die Saison
pilsen.jpg
Auf Dusan Uhrin jr., der im Dezember den zur Nationalmannschaft gewechselten Erfolgstrainer Pavel Vrba ersetzt, wartet eine schwere Aufgabe. In der Meisterschaft ist der regierende tschechische Champion fünf Punkte hinter Sparta Prag zurück und in der Europa League möchte man noch einige Runden weiterkommen.
Anders als in den vorigen Jahren gibt es bei den Pilsnern noch keine Zugänge, sodass die Doppelbelastung, die den Bierstädtern schon in der Herbstsaison zu schaffen machte, möglicherweise die Titelambitionen einschränkt. Das erste Spiel gegen die Ukrainer steigt bereits am 20. Februar 2014 und bis dahin möchte der neue Trainer die Mannschaft bereits "voll im Saft" sehen. In der dritten Jännerwoche geht es ab ins Trainingslager in die Türkei, wo auch ein Spiel gegen den österreichischen Erstligisten Admira Wacker auf dem Programm steht. Anfang Februar wird dann in Zypern trainiert, wo unter anderem Spiele gegen Levsky Sofia, Zalgiris und Vilnius geplant sind. Spektakuläre Transfers wird es vermutlich keine geben, allerdings hält man nach tschechischen Talenten aus der heimischen Liga Ausschau.
foto znojmo.jpg
Eishockey EBEL
Bild: Victoria Pilseni
200px-Petr_Čech_in_Moscow.jpg