Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
header-klein.jpg
powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
EBEL Logo.jpg header-klein.jpg
2017 / 2018
images (1).jpg
Bohemians zerlegen den Tabellenführer
09.04.2018
23. Runde:
Sparta P. - Dukla P. 3:0, Zlín - Ostrava 0:2, Karviná -Slovácko 0:0, Brno - Slavia P. 0:1, Liberec - Teplice 1:2, M. Boleslav - Jablonec 1:1, Olomouc - Jihlava 1:1, Bohemians 1905 -Plzeň 5:2
tipsport hokej logo.jpg
Die Sensation der Runde lieferten die Bohemians 1905 aus Prag. In einem hochwertigen Spiel besiegten die Kängurus aus Prag den überlegenem Tabellenführer Viktoria Pilsen glatt mit 5:2. Mit einer ausgeklügelten Kontertaktik setzte das Team von Trainer Martin Hašek den prominenten Gegner schachmatt. Es ist die beste Saison der Truppe von Antonín Panenka seit längerer Zeit. Sparta Prag konnte erstmals gegen den Abstiegskandidaten und Lokalrivalen Dukla Prag überzeugen. Der Traditionsklub liegt jedoch noch immer weit unter den Erwartungen auf dem enttäuschenden Rang sechs. Slavia Prag schielt wieder etwas Richtung Titelverteidigung. Mit einem 1:0-Auswärtssieg bei Brünn verkürzte der regierende Meister den Abstand auf Rang eins auf sieben Punkte.
Spannend bleibt es in der Abstiegszone. Baník Ostrava hat sich aus dem zwischenzeitlichen Wachkoma zurückgemeldet und darf wieder auf einen Klassenerhalt hoffen. Für Brünn werden die Wolken immer dunkler. Die Südmährer trennt nur noch ein Punkte vom letzten Tabellenplatz.
Tschechische Eishockey-Liga
1.
Viktoria Plzeň
23
40:15
52
2.
Slavia Praha
23
39:14
45
3.
Olomouc
23
30:18
41
4.
Slovan Liberec
23
33:24
41
5.
FK Jablonec
23
37:23
40
6.
Sparta Praha
23
33:19
39
7.
Bohemians P.
23
20:16
34
8.
FK Teplice
23
27:27
31
9.
MFK Karviná
23
25:29
25
10.
Ml. Boleslav
23
26:37
25
11.
Fastav Zlín
23
22:38
24
12.
FC Jihlava
23
25:42
23
13.
Dukla Praha
23
24:43
23
14.
Slovácko
23
18:28
21
15.
Brno
23
14:31
20
16.
Baník Ostrava
23
28:39
19
Meisterschaft-Fußball: HET-Liga
ebel
Laufsaison 2018 bereits eröffnet 
Während die kalte Jahreszeit Einzug hält und die Laufzeit im Freien beendet, startet bereits die Registrierung für die Läufe 2018, um Sportbegeisterten die Zeit zu verkürzen und Vorfreude auf die nächste Laufsaison aufzubauen.
zur Seite
Foto: Twitter BOHPLZ
Finale in der tschechischen Extraliga
HC Dukla Jihlava
6
+4
10
Karlovy Vary
6
 -1
  9
Rytíři Kladno
6
 -2
  9
Litvínov
6
 -3
  0
Třinec und der regierende Meister Kometa Brno bestreiten das diesjährige Finale der tschechischen Hokej Extraliga.
Download (2)DSC_4867
Foto: Kometa Brno; Jirii Grulich
Semifinale Serie
Mountfield HK - Třinec 2:4
Plzeň - Kometa Brno 1:4
Finale
Třinec - Kometa Brno 
Relegationsspiele
Die Relegation wird in zwei Hin- und Rückspielen (insgesamt 12 Spiele) ausgetragen.
DaR05yiWsAEe74s
14.04. 18:20
Třinec - Kometa Brno 
15.04. 16:00
Třinec - Kometa Brno 
Gabriela Koukalová wird auch in der nächsten 
Saison fehlen
Biathlon
4f9d585237f88ea3d7cbd88f6786_w960_h718_gfedbce98de4b11e794dbac1f6b220ee8
Die Biathletin Gabriela Koukalová gab bekannt, dass sie auch in der nächsten Saison an den Weltcuprennen nicht teilnehmen werde. Die 28-jährige Weltmeisterin und Gesamtweltcup-gewinnerin beruft sich auf gesundheitliche Probleme, die keine Start zulassen.
10.04.2018
Foto: Koukalová/Facebook
Koukalová ist zuletzt am 19. März 2017 gestartet. Wegen ihrer Wadenprobleme konnte sie seither nicht mehr voll trainieren und verzichtete deshalb auch auf die Teilnahme an den Olympischen Spielen. "Ich kann mir im Moment absolut nicht vorstellen, dass ich jemals in den Biathlon-Zirkus zurückkehren werde. Ich sage aber nicht, dass ich meine Karriere beende. Man kann nie wissen, und vielleicht kann es in ein oder zwei Jahren wieder passen", sagte die dreifacher Olympiasiegerin von Sotschi.
"Ich fühle mich körperlich und geistig nicht bereit für den Rennsport, ich habe keinen inneren Wunsch zu gewinnen, ich möchte jetzt für eine Weile etwas Anderes tun", schrieb sie auf ihrem Facebook-Profil.
"Wir wussten vorher, dass die Möglichkeit, dass Gabi die ganze nächste Saison verpasst, sehr real ist. Ihre gesundheitlichen Probleme sind weiterhin aufrecht und eine andere Alternative, als für einen längeren Zeitraum zu pausieren, gibt es nicht. Damit müssen wir  leben", sagte der Vorsitzende des Tschechischen Verbandes der Biathleten, Jiří Hamza, gegenüber iDNES.cz.

Aber auch ohne den größten Star der Mannschaft gewannen die tschechischen Biathlethen zwei olympische Medaillen bei den letzten Olympischen Spielen in Korea. Veronika Vítková holt sich
Bronze und Michal Krčmář gewann Silber.