header-klein.jpg
powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
EBEL Logo.jpg header-klein.jpg
2018 / 2019
images (1).jpg
Fortuna:Liga: Pilsen verliert an Anschluss
14.02.2019
Weil Viktoria Pilsen in der Škoda-Stadt Mladá Boleslav über ein 1:1-Unentschieden nicht hinaus kam, konnte Tabellenleader Slavia Prag, das gegen Teplitz voll punktete, den Vorsprung auf die Pilsener auf sechs Punkte erhöhen. Jablonec darf feiern: Die Kicker aus Nordböhmen erkämpften sich in Olmütz einen 2:1-Auswärtssieg und spielten sich in der ersten Runde nach der Winterpause in die Top-3. Absteiger der Runde ist Baník Ostrau. Die Elf aus dem Revier kam gegen Schlusslicht Dukla Prag über ein 1:1 nicht hinaus - zu wenig, weil Sparta Prag das kleine Derby gegen Bohemians gewann. Deshalb nur noch Platz 5 für Ostrau. Sonst gab es in der ersten Runde der Frühjahrsaison in der Tabelle keine gröberen Verschiebungen.
Tschechische Eishockey-Liga
1.
Slavia Praha
20
5016
52
2.
Viktoria Plzeň
20
30:16
46
3.
Jablonec
20
40:19
36
4.
Sparta Praha
20
31:16
33
5.
Baník Ostrava
20
26:16
35
6.
Fastav Zlín
20
25:23
30
7.
Slovan Liberec
20
21:17
28
8.
FK Teplice
20
21:27
25
9.
Opava
20
27:31
24
10.
Slovácko
20
22:31
24
11.
Ml. Boleslav
20
37:37
23
12.
Příbram
20
24:47
20
13.
Bohemians P.
20
18:28
19
14.
Olomouc
20
18:34
19
15.
Karviná
20
25:38
16
16.
Dukla Praha
20
16:35
16
Meisterschaft-Fußball: Fortuna:Liga
Bild Viktoria Plzeň
fortunaliga
Guter Start für die Znaimer Adler in die Hoffnungsrunde
Mit einem glatten 4:0-Heimsieg gegen den Villacher SV starteten die Znaimer in die erste Runde der Qualifikationsrunde. Obwohl die Adler eine souveräne Partie ablieferten, warten die harten Brocken in dieser Gruppe, allen voran die Angstgegner Linz und Dornbirn, im Kampf um die ersten beiden Plätze, mit denen man sich wieder in das Spiel um den Titel rehabilitieren kann.
EL: Pilsen besiegt Zagreb, 
Slavia torlos gegen Genk
2018-09-23 17.53.01
Foto: Znojmo Ori Autor: Ka0
Eishockey: EBEL
Download
14.02.2019
14.02.2019
15388561994jn5a-olo-spa-20181006-dk2-6110
20. Runde:
Dukla Praha - Ostrava 1:1, Olomouc - Jablonec 1:2, Karviná - Opava 1:1, Liberec - Příbram 4:0, 
Zlín - Slovácko 0:1, Ml. Boleslav - Plzeň 1:1, Slavia Praha - Teplice 2:0, Sparta Praha - Bohemians 1:0
EURO 2020-Quali: 
Duell mit England
Einen Auftritt auf dem heiligen Rasen von Wembley beschert die Auslosung der Qualifikation zur EURO 2020 dem tschechischen Team. Tschechien wurde in eine Fünfergruppe gelost, neben den Three Lions warten auf Trainer Jaroslav Šilhavý und seine Kicker unberechenbare Gegner vom Balkan: Bulgarien, Montenegro und das Kosovo.
facr
06.12.2018
Pilsen hat das Hinspiel gegen die Kroaten mit 2:1 für sich entscheiden können. Wermutstropfen ist das Auswärtstor durch Daniel Olmo, der die Gäste kurz vor Seitenwechsel in Führung gebracht hat. Nach der Pause jubelte Ludek Pernica über seinen Treffer zum 1:1, derselbe Schütze fixierte in der 83. Minute den wichtigen Sieg.
In der tschechischen Hauptstadt fiel kein Tor in der Partie gegen Genk. Slavia lieferte kein berauschendes Match ab, kann aber ohne die Bürde eines Auswärtstores in die Rückrunde gehen.
uel_gdesign_12_800
SLAVIA PRAG
KRC GENK
VIKTORIA 
PILSEN
DYNAMO ZEAGREB
Martina Sáblíková erweiterte in Inzell ihre Medaillensammlung
Sie ist dreifache Olympiasiegerin, fünffache Europameisterin und hat nun bei den Weltmeisterschaften in Inzell ihre Weltmeistertitel Nummer 18 und 19 geholt. Martina Sáblíková, die - nebenbei erwähnt - auch sechsfache tschechische Staatsmeisterin im Radfahren ist, zählt in der Tat zu den außergewöhnlichsten Sportlerinnen der Tschechischen Republik. Die Multisportlerin aus dem Mährischen Hochland glänzte bei den Weltmeisterschaft in den Paradedisziplinen der Langstrecke und siegte sowohl im 3000-, als auch im 5000-Meter-Bewerb.
14.02.2019
Bild: Wikipedia/Harold
sablikova
Eisschnelllauf