header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Foto Wikipedia
Löhne in Tschechien
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
cz-nano.png pragueforum.jpg
Nächste Termine:
lohnspiegel
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

Deutsche Sprache in der Abseitsfalle?
cz2018-praes2png bvv
Antonín Staněk - ein weiterer Minister muss gehen
Vier Rücktritte von Regierungsmitgliedern innerhalb von vier Wochen. Neben den Neubesetzungen im Verkehrs- und Handelsministerium und der umstrittenen Installation im Justizministerium wird nun auch das Kulturressort des zurückgetretenen Ministers Antonín Staněk neu besetzt. Der Minister konnte dem Druck von Kulturschaffenden aus Tschechien und aus der eigenen sozialdemokratischen Partei nicht standhalten, nachdem er den Direktor der Nationalgalerie Prag, Jiří Fajt, und den Direktor des Kunstmuseums Olmütz, Michal Soukup, von deren Posten abberufen hat. Vor allem in der Sache Fajt habe Staněk unter dem Einfluss von Präsident Miloš Zeman gehandelt.
28.05.2019
"Ich kann mich nicht über die Zusammenarbeit mit Staněk in der Regierung beschweren, aber ich werde nicht beurteilen, ob er ein guter Minister ist. Ob er ein Experte oder kein Experte ist ... ich habe ihn nicht nominiert. Die Sozialdemokratie muss das lösen", sagte Premier Andrej Babiš gegenüber dem in seinem Besitz befindlichen Nachrichtenserver idnes.cz. Während sich Präsident Zeman zum Rücktritt Staněks nicht vor dem persönlichen Treffen am 28. Mai äußern möchte, machte der Chef der Sozialdemokratischen Partei (ČSSD), Jan Hamáček, klar, dass er schnell einen neuen Minister präsentieren will.
stanek-wikipedia
Die Kontroverse um Staněk begann mit seinen umstrittenen Personalentscheidungen Mitte April. Der ehemalige christdemokratische Kulturminister Daniel Herman protestierte gegen diese Entscheidungen und berichtete in den sozialen Medien, dass während seiner Amtszeit vor fünf Jahren Zeman auch auf ihn Druck ausgeübt habe, Fajt zu entlassen. Im Zuge dessen erhielt Fajt jede Menge Unterstützung von Direktoren weltweit bedeutender Museen, die in einem Brief an Babiš ihr "Erstaunen und Entsetzen" über die Abberufung ausdrückten. Sie hoben Fajts "profundes Wissen über die Sammlungen der Nationalgalerie" hervor und betonten seine "immense Expertise und die hervorragenden Kommunikationsfähigkeiten". Gleichzeitig initiierten über 70 Kulturschaffende in der Tschechischen Republik eine Petition, die bislang von über 8.000 Bürgern unterzeichnet worden ist.

Aus Solidarität mit seinem Chef trat in der Nationalgalerie der Leiter für die Kunst des 19. Jahrhunderts und die Klassische Moderne, Otto M. Urban, zurück. Urban über den Minister: "Seine absolute Inkompetenz und sein Unverständnis geben mir keine Gewissheit, dass er in der Lage ist, sein Ressort zu verwalten." Staněks Rücktritt wurde medienwirksam auf der Biennale in Venedig gefordert, am 20. Mai wurde in seiner Heimatstadt Olmütz ein Konzert mit dem Titel "Farewell to the Minister" veranstaltet.

Der bisherige Kulturminister gilt als Vertrauensmann von Präsident Zeman. Es wäre möglich, dass Zeman nach dem 28. Mai den Rücktritt Staněks ablehnt. Der Abgang des Ministers erfolgte auf Druck seines Parteichefs Vizepremier Hamáček. Nach koalitionsinternen Beratungen haben sich Babiš und Hamáček darauf verständigt, dass im Fall eines Zeman-Vetos der Premier die Entlassung des Ministers ausspricht. Laut Verfassung muss der Präsident dann den betroffenen Minister des Amtes entheben. Somit ist der Abgang Staněks beschlossene Sache.
Bild: Autor: Jan Kameníček – Vlastní dílo, CC BY-SA 4.0
Antonín Staněk
29.5., 14h
Galerie Mánes
Prag 1, Masarykovo nábř. 1

29.-31.5.
Messe Brünn
Brünn, Výstaviště 1

30.5., 15.45
Gedenkstätte Lidice
Lidice (Mittelböhmen), 
Tokajická 152
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

29.5., 9h
Mondelēz
Prag 8, Karolinská 4

30.5., 17.30
Sophie's Garden
Prag 1, Slovanský ostrov 226
____________________

____________________
eu-wahl-tabelle