header-klein.jpg powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Foto Wikipedia
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

lohnspiegel
Nächste Termine:
pragueforum.jpg cz-nano.png
Powidl
msv11_03.jpg
deutsch.jpg
somavedic-uran-klein
Anzeige/Inzerce
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
cz-euwahl2019
Das Weingut Sonberk wurde am 4. Februar 2021 in Brünn zum "Weingut des Jahres" gekürt. Damit gewannen die Winzer aus Popice (Poppitz) im Bezirk Břeclav (Lundenburg), den zum elften Mal ausgetragenen Wettbewerb, zum zweiten Mal. Vertreter des tschechischen Winzerverbandes gaben die Ergebnisse virtuell bekannt, da der traditionelle Galaabend aus allgemein bekannten Gründen ausfallen musste.
Sonberk: Weingut des Jahres 2020
10.02.2020
newsletter-bild
AUFGRUND DER AKTUELLEN NOTSTANDSMASSNAHMEN MUSS DIE RUBRIK 

"WIRTSCHAFTS-VERANSTALTUNGEN" 

LEIDER AUSFALLEN
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
Das Weingut Sonberk, dass mit einer Produktion von 50.000 bis 250.000 Litern zu den mittelgroßen Weingütern zählt, konnte nicht nur diese Kategorie gewinnen, sondern wurde auch zum Gesamtsieger gekürt. 

Piálek & Jäger aus Nový Šaldorf im Bezirk Znojmo (Znaim) gewann die Kategorie der kleinen Weingüter mit einer Produktion von bis zu 50.000 Litern pro Jahr. Lahofer aus Znaim entschied die Kategorie der Großproduzenten für sich.

Die Auszeichnung "Weingut des Jahres" bekommen nur Weinerzeuger, dessen Besitzer mehr Eigenschaften als nur die Herstellung von Qualitätswein aufweisen können. Unter anderem wird ein Augenmerk auf die Weiterentwicklung gelegt. Das Weingut Sonberk konnte die Trophäe nach 2013 zum zweiten Mal in Empfang nehmen.

Damit ein Weingut diesen Wettbewerb gewinnen kann, muss es Außergewöhnliches anbieten und auch für seine Region Wertvolles geleistet haben. Das Weingut Sonberk stach bereits 2013 heraus und hat den Weg erfolgreich weiterverfolgt. "Nach dem Sieg vor acht Jahren wuchs Sonberk in diesem Jahr weiter, nicht in Bezug auf die Größe, sondern hauptsächlich in Bezug auf Weinqualität, Produktion, Weinbau und Präsentation des Weinbaus. Und deshalb hat Sonberk verdientermaßen den Titel geholt", sagte das Mitglied der Kommission, die die Finalisten bewerteten, Mojmír Baroň.

Die Winzer von Piálek & Jäger, die den Preis unter den kleinsten Produzenten gewannen, überzeugten die Kommission mit ihrer Philosophie, die für die Weinregion Znojmo typischen Rebsorten zu veredeln, und aufgrund dessen Weine von höchster Qualität zu produzieren.

Der Champion unter den größten Produzenten, das Weingut Lahofer, konnte mit der hohen Qualität seiner Weine und Rohstoffen, ausschließlich aus der Weinregion Znojmo, punkten. Moderne Produktionstechnologie und modernes Marketing waren weitere Punkte, die die Jury überzeugen konnten. Besondere Aufnerksamkeit erlangte der neue Hauptsitz des Unternehmens, der vom Architekturbüro Chybík & Krištof entworfen wurde und die wellige Landschaft von Weinbergen visuell kopiert.

Ins Finale um den Titel des "Weinguts des Jahres" schafften es neun Weingüter, drei in jeder Kategorie. Neun Weingüter traten im Finale an. Kleinbetriebe: Pražská Salabka Praha s.r.o., Vinařství Lacina, Vinařství Piálek & Jäger s.r.o., Mittelbetriebe: Krásná hora s. r. o., Thaya vinařství, spol. s r.o., Sonberk, a.s., Großbetriebe: Habánské Sklepy, spol. s r.o., Château Valtice - Vinné sklepy Valtice, a.s. Vinařství Lahofer, a.s.

Der Wettbewerb wurde von der Union der Winzer der Tschechischen Republik in Zusammenarbeit mit dem Nationalen Weinzentrum mit Unterstützung des Weinfonds der Tschechischen Republik, der Region Südmähren und der Stadt Brno (Brünn) durchgeführt.
Bild: Sonberk a.s.
vinarstvi3