Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
header-klein.jpg
powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
Messen
Wirtschafts- veranstaltungen
ahk_tschechien.gif advantageaustria-jpg.jpg pragerrunde.png swissclub.png deutsch.jpg dtsw.jpg
Die sogenannten tschechischen EU-Sorten (eingetragene Sorten von Braugerste) haben seit der Registrierung eine positive Wirkung auf den Anbau. "Tschechische Sorten sind von hervorragender Qualität und haben die entsprechenden Parameter für Lagerbiere, die anderen Gerstenarten oft fehlen", sagt die international anerkannte Bierbrau-Expertin Gabriela Basarova.
mansprichtdeutsch.jpg
Entwicklung der Immobilienpreise
header-klein.jpg
flag-uk.jpgflag-usa.jpg
voet.png RechteckBusiness People Team With World Map.jpg business-over-breakfast.png fryday-afterwork.jpg
Tschechisches Malz - Gott erhalt's
28.07.2015
tschechischen Sorten Qualitätsmerkmale aufweisen, die sich von anderen Sorten wesentlich unterscheiden. Dadurch setzte ein Umdenken ein, und der Anbau von Gerste erreicht bis heute bereits wieder einen Wert von 50 Prozent. "Die tschechischen Brauereien begannen nach der Registrierung, wieder die einheimischen Sorten zu forcieren und auch das Marketing zielte in Richtung authentisches tschechisches Bier. Worauf die Nachfrage schlagartig anstieg", erklärt Vratislav Psota vom Forschungsinstitut für Brauerei und Mälzerei. Der Import von Gerste verringerte sich kontinuierlich, da man auch erkannt hat, dass an gewissen Orten in Tschechien hochwertigere Produkte gezüchtet werden können. Was dazu geführt hat, dass nun immer mehr neue Sorten aus Tschechien den Weg auf internationale Märkte finden. "Eine Vielzahl der tschechischen Sorten enthält mehr Polyphenole [Polyphenole sind sekundäre Pflanzenstoffe, die das Immunsystem unterstützen], was auch zu einer Verringerung der Oxidation [des Alterungsgeschmacks] führt", erklärt Basarova. Ein weiterer Unterschied zu ausländischen Sorten besteht laut Direktor Richard Paulu von der Sladovny Soufflet CR, a.s. Nymburk in der Fermentierung. Tschechische Sorten haben einen geringeren Gärungsgrad. Dadurch bleibt mehr Bier-Extrakt erhalten, was schließlich zum typischen Geschmack des tschechischen Biers führt. Tschechien produziert jährlich rund 520.000 Tonnen Malz. Etwa die Hälfte wird ins Ausland exportiert.
NEU! 2014
Tschechiens TOP-100- Unternehmen 2014 Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
Milliarden-Deal mit Foxconn fix
Ministerpräsident Bohuslav Sobotka und der CEO des an der taiwanesischen Börse notierenden Unternehmens Foxconn, Terry Gou, vereinbarten schriftlich eine künftige Zusammenarbeit. Das Unternehmen plant, bis zum Jahr 2018 zusätzliche 6,2 Milliarden Kronen (229,3 Millionen Euro) in Tschechien zu investieren.
Die Foxconn Technology Group wurde 1974 von Terry Gou als Hersteller von Kunststoffprodukten gegründet. Seit 1991 notiert Foxconn an der taiwanesischen Börse.
28.07.2015
Tschechisches Wirtschaftswachstum wird sich positiv auf die Brünner Maschinenbaumesse auswirken Großes Ausstellerinteressse an der MSV 2015. Die 57. internationale Maschinenbaumesse in Brünn findet vom 14. bis 18. September 2015 statt, und bereits jetzt ist klar, dass sie an ihre früheren erfolgreichen Auflagen anknüpfen wird. Die tschechische Wirtschaft floriert, das Wachstumstempo der Industrieproduktion nimmt zu, und an Präsentation auf der größten Industriemesse Mitteleuropas besteht großes Interesse. POWIDL-Sonderseite zur Maschinenbaumesse Brünn 2015: - Asien-Schwerpunkt: Südkorea und Japan - Starker Auftritt in Rotweissrot - Automatisierung - Kunststoffverarbeitung Weiter
Maschinenbaumesse Brünn: Die Hallen füllen sich...
Foto:foxconn
EU genehmigt Förderung für Nexen
Die Europäische Kommission hat der Investitions- förderung für die Firma Nexen Tire in der Höhe von 117 Millionen Euro zugestimmt. Das gab die Kommission in einer Pressemitteilung bekannt.
28.07.2015
Sommertschechisch- kurse in Trebitsch Tomas Pospisil und sein Team aus Bohemisten und Hochschulpädagogen veranstalten auch in diesem Sommer in der zweifachen UNESCO-Stadt Trebitsch (Trebic) Sommer- Tschechischkurse. Die Kurse haben sich bereits seit 1991 etabliert. Es gibt fünf Leistungsgruppen mit kleiner Teilnahmerzahl, vom Anfänger bis zum weit Fortgeschrittenen. Für Spontanentschlossene gibt es noch Plätze: 31.7.-3.8. und 16.-22.8. Infos & Anmeldung
Die Zahlen geben ihr recht. Während im Jahr 1993 der Anbau von Gerste noch an die 70 Prozent betrug, sank die Zahl zehn Jahre später auf gerade einmal 20 Prozent. Der Turnaround kam nach dem Jahr 2008, gleichzeitig mit der Eintragung als "EU-Sorten (CHZO)", in dem sich die Bewusstseinshaltung der Landwirte wieder veränderte und man wieder entdeckte, dass die
Heute ist die Firma einer der größten Fertigungsbetriebe weltweit. Der Konzern ist Hauslieferant von Intel und produziert unter anderem für HP, Dell, Apple, Nintendo, Microsoft und Sony. "Es sind nicht nur die Investitionen selbst und die neuen Arbeitsplätze, die mit der Vereinbarung geschaffen wurden, sondern auch, dass unser Land als ein Ort des technischen Fortschritts bekannt wird. So können wir in Zukunft wettbewerbsfähiger auftreten und das derzeitige dynamische Wachstum erhalten", begründet Premier Sobotka die Vereinbarung. Foxconn will in Tschechien ein in Europa einzigartiges Forschungs- und Design-Center bauen. Der Schwerpunkt der Produktion liegt auf Software-Lösungen, Automatisierungen, Telekommunikation, Elektronik für die Autoindustrie, Analyse und Datenmanagement, vorwiegend für Europa. Ferner soll ein Zentrum entstehen, das ausschließlich den Export von tschechischen Produkten auf den asiatischen Markt fördern soll. "Wir wollen Tschechien zum Zentrum der Hi-Tech-EU machen", sagte Firmengründer Terry Gou. Nach der Unterzeichnung trafen sich Vertreter von tschechischen Universitäten, um über die Möglichkeit von Stipendien für taiwanesische Fachschulen zu verhandeln. Foxconn ist seit 15 Jahren in Tschechien vertreten und beschäftigt zurzeit 5.500 Mitarbeiter, wobei im Werk Pardubice allein 4.500 Menschen tätig sind.
"Das Ansuchen entspricht daher den einschlägigen EU-Vorschriften für Regionalbeihilfen", so die Begründung der Kommission. Die Förderung setzt sich zusammen aus Zuschüssen von 39,7 Millionen Euro für die Schaffung von Arbeitsplätzen, 10,1 Millionen Euro für Steuerbegünstigungen und etwa 67 Millionen Euro für Vorzugsgrundstückspreise. Insgesamt plant das Unternehmen, 22 Milliarden Kronen (8,1 Milliarden Euro) zu investieren. Die Nexen Tire Corporation ist ein börsennotierter, südkoreanischer Konzern der Reifenbranche mit Hauptsitz in Yangsan. Das Unternehmen beschäftigt etwa 7000 Mitarbeiter und exportiert Reifen in 120 Länder weltweit. In Südkorea gehört Nexen Tire zu den Marktführern in der Reifenbranche mit einem Marktanteil von 20 Prozent.
Premier Bohuslav Sobotka u. Nexen- CEO Kang Byung-Joong
Nexen Tire gehört in Sükorea zu den Marktführern in der Reifenbranche
Bild: Parlamentni listy
tschechischkurs-trebic-pospisil.jpg
Tischlerei zu verkaufen Für die Erzeugung von Fenster, Stiegen, Türen, Wintergärten und Möbel Betrieb bis Ende 07/2015 Bebaute Fläche 1100 m2, Manipulationsfläche 1600 m2 Komplettübernahme mit Maschinen möglich Standort: Kolin Info: +420 604 245 857 Besitzer spricht Deutsch
31.7. Augustfeier der Schweizer in CZ Sophiengarten Prag 1, Slovansky ostrov 8 5.8., 18.30 Swiss Club Monatstreff Kavarna Adria Prag 1, Narodni 40 ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN IN PRAG: 13.8., ab 12.30 Pride Business Forum Hilton Prague Prag 8, Pobrezni 1 19.8., ab 16.00 NL-CZ-Chamber Afternoon Beer Brewery Krusovice Krusovice (Central Bohemia), U pivovaru 1
220px-Gerste.jpgFoxconn-Czech-Republic.jpgNt_20150303_I2.jpg
Die Kommission anerkannte die staatliche Beihilfe, da sie die regionale Entwicklung unterstütze, ohne dass es zu einer übermäßigen Wettbewerbsverzerrung im Binnenmarkt führt. Die tschechische Regierung hat sich an Brüssel gewandt, um den Bau eines neuen Reifenwerks auf einem ehemaligen Militärflughafen in der Nähe von Zatec zu unterstützen. Die Region Saaz kämpft mit hoher Arbeitslosigkeit, und der Lebensstandard ist dort weit unter dem EU-Durchschnitt.
Kurzarbeitsgesetz beschlossen
kurzarbeit_web.jpg
Obwohl die tschechische Wirtschaft zurzeit im Aufwind ist, baut die Regierung bereits für eventuelle schlechtere Zeiten vor. Vor einigen Tagen passierte dass Kurzarbeitsgesetz das Parlament und muss nun nur mehr von Staatspräsident Milos Zeman abgesegnet werden, was als sicher gilt.
Konkret müssen die Angestellten oder Arbeiter mindestens 70 Prozent ihres Lohns bekommen. Der Arbeitgeber muss 50 Prozent des Lohns bezahlen, für die restlichen 20 Prozent kommt der Staat auf. Die Anträge müssen einzeln eingereicht werden und vom Gesetzgeber abgesegnet werden. Die 20-prozentige Ausgleichszahlung durch den Staat ist vorerst auf ein halbes Jahr befristet. Zurzeit sind die wirtschaftlichen Aussichten in Tschechien aber durchaus erfreulich. Das Wirtschaftswachstum entwickelt sich im EU-Vergleich überdurchschnittlich und die Arbeitslosigkeit sinkt. Mit einer Arbeitslosenrate von 6,2 Prozent gehört Tschechien zu den Top-Nationen in der EU.
Das Gesetz beinhaltet den Schutz von Mitarbeitern im Fall wirtschaftlicher Schwierigkeiten in den Betrieben.