For the complete experience, please enable JavaScript in your browser.
Home Über unsPolitik Europawahl 2014Glosse Wirtschaft BierfestivalSport CZ-informacePresseserviceTourismusFestivals PragKlassikAusstellungenBreclavBrünnKlassikPop/RockAusstellungenBudweisJihlavaKarlsbadKöniggrätzKrumauKuttenbergNeuhausOlmütz Ostrau PilsenReichenbergTaborTelcTrautenauTrebicUherske HradisteZlinZnaim mona interviewRemo agGlosse Arbeitsmarkt
header-klein.jpgpowidllogo neu.jpg
Messen
Wirtschafts- veranstaltungen
ahk_tschechien.gif advantageaustria-jpg.jpg speed-meeting.jpg
Bild: DTIHK
pragerrunde.png swissclub.png Business People Team With World Map.jpg
Löhne und Gehälter
deutsch.jpg Rechteck logo-prager boerse.gif business-over-breakfast.png header-klein.jpg
Neues Investitionsgesetz trägt bereits Früchte
Die Änderung des Investitionsgesetzes im Juli vorigen Jahres lockt nun wieder mehr Investoren nach Tschechien. Viele Firmen haben auf die Reformen gewartet und beginnen nun vermehrt im Land zu investieren.
Ein wesentlicher Punkt des neuen Investitionsgesetzes ist die nach deutschen Vorbild eingeräumte Möglichkeit der Kurzarbeit. So können Unternehmen, die vorübergehend zwischen 20% und 60% krisenbedingten Ausfall der normalen Arbeitsleistung verzeichnen, ab sofort staatliche Unterstützungsmaßnahmen beantragen. Laut der CzechInvest hat es im Jahre 2012 gegenüber 2011 bereits mehr als 10 Prozent mehr Anträge gegeben und im Vergleich mit 2010 gibt es eine Steigerung von fast 50 Prozent. Positiv ist laut CzechInvest auch, dass sich mittlerweile nicht nur Produktionsunternehmen in Tschechien ansiedeln sondern Tschechien auch mittlerweile als Standort für Forschung und Entwicklung gefragt ist. Auch der tschechische Minister für Industrie und Handel zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung und betont, dass die Änderung des Investment Incentive Act ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung war.
Schweizer Sensorenhersteller Baumer eröffnete Foschungszentrum in Brünn
Die Baumer Group baut ihre Aktivitäten bei Forschung und Entwicklung (F&E) weiter aus und hat dazu einen neuen Standort in Tschechien eröffnet. Das Baumer Entwicklungs-Center in Brünn soll künftig massgeblich an der Umsetzung der hohen Innovations- und Qualitätsstandards des Unternehmens mitwirken. 
"Forschung und Entwicklung sind Eckpfeiler unserer Unternehmensstrategie und Basis für neue Sensorlösungen. Mit dem neuen Standort in Tschechien erweitern wir unser internationales Netzwerk in diesem Bereich - zusätzlich zu den bereits bestehenden Kompetenzzentren", so Oliver Vietze, CEO der Baumer Group.  Die Entscheidung für Brünn ist nach einer umfassenden Standortanalyse getroffen worden. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die Anbindung an die lokale Universität und die verkehrsgünstige Lage habe schliesslich den Ausschlag für die zweitgrösste Stadt Tschechiens und bedeutendsten Forschungsstandort des Landes gegeben. In Brünn werden künftig in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptsitz von Baumer in Frauenfeld (Schweiz) Konzepte zur rationellen und automatisierten Testung von Serienprodukten oder Prototypen sowie die notwendige Embedded Software entwickelt. Für diese Aufgaben sucht Baumer derzeit mehrere Test- und Softwareingenieure in Brünn.
baustelle.png
Das österreichische AußenwirtschaftsCenter Prag organisiert wie in den vergangenen Jahren gemeinsam mit dem AußenwirtschaftsBüro Brünn einen Österreichstand mit Firmen aus dem Bereich Bau auf der Brünner Baumesse, die vom 23. bis 27. April stattfindet. Weiter zur POWIDL-Seite "Messen"
Österreichische Firmen auf der Baumesse Brünn
zofin-garden.jpg
3.4., ab 18.00 Swiss Club Monatstreff U Trech Modrych Kouli Prag 1, Havelska 8 9.4., ab 19.00 Österreichischer Wirtschaftsstammtisch Chez Marcel Prag 1, Hastalska 12 16.4., ab 10.00 DTIHK Diskussionsforum: Handelsminister Martin Kuba Hotel Diplomat Prag 6, Evropska 15 CZECH BEER FESTIVAL Networking, Kontakte knüpfen und 16 tschechische Biersorten probieren! KOSTENPFLICHTIG! 10 in Tschechien ansäßige Auslandshandelskammern aus Deutschland, UK, Kanada, Frankreich, Nieder- lande, Schweiz, Skandinavien, Italien, Indien und Irland laden zum Czech Beer Festival 18.4.2013, ab 18.00 Sophiengärten Prag 1, Slovansky ostrov 226 23.4., ab 09.30 Konferenz "Energieeffiziente Mobilitätskonzepte" Hotel Jalta Prag 1, Vaclavske nam. 45 ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN IN PRAG: 4.4. Czech Pension and Personal Income Tax Reforms KPMG Prag 8, Pobrezni 1a 23.4. Netheralnds Flower Power Spring Party Palais Zofin Prag 1, Slovansky ostrov 226
inves-1811.jpgBaumer Sensoren.jpgmarco2.jpg
Des Kaisers neue Kleider
Das schwedische Textilunternehmen Cavaliere AB kaufte die Produktionsanlage der Textilfirma OP Prostejov in Jesenik.
Cavaliere AB ist spezialisiert auf die Erzeugung von hochwertiger Konfektionsware. Das Unternehmen begann mit der Herstellung von Gala-Bekleidung für den Herrn, und ist nun der führende Anbieter in diesem Segment für Männer in der nordischen Region. Nun investieren die Schweden in die seit 2010 geschlossene Firma OP Prostejov und beabsichtigen mit dem Know-how der Mitarbeiter vor Ort eine neue Produktionschiene zu fahren. Begonnen wird mit ca. 30 Mitarbeitern. Das Unternehmen erhofft sich ein schnelles Wachstum und gesteigerte Produktionskapazitäten.
dtsw.jpg
flag-uk.jpgflag-usa.jpg
Entwicklung der Immobilienpreise in Tschechien im Jahr 2012
mietpreisindex.PNG
Schwerpunktthema Immobilien in Tschechien:
Prager Kongresstourismus im Aufwind
Jährlich veröffentlicht das Prague Convention Bureau im März die aktuellen Nächtigungsstatistiken aus dem Bereich des Kongresstourismus. Man freut sich über ein kräftiges Plus im angeblichen Krisenjahr 2012. Wermutstropfen: Die Kongresse werden kürzer, und die "One-Day-Events" ohne organisierte Nächtigung nehmen zu.
Die Beliebtheit von Prag als Kongress-Destination steigt jedes Jahr. Besonders 2012 war ein außerordentlich erfolgreiches Jahr für Prag nach der Statistik. Das Tschechische Statistische Amt verzeichnete 2012 insgesamt 4.264 Konferenzen, Kongresse und Tagungen in der tschechischen Hauptstadt, das bedeutet einen Anstieg um 234 im Vergleich zu 2011. Die Veranstaltungen brachten 671.812 Teilnehmer nach Prag, eine Erhöhung um 16,4% im Vergleich zum Vorjahr. Der zunehmende Trend wird auch durch Statistiken bestätigt, die das Prague Convention Bureau (PCB) von seinen Mitgliedern gesammelt hat. Über einen längeren Zeitraum gerechnet ergibt sich ein Plus bei den Veranstaltungen von über 20% gegenüber 2009, und bei den Kongressgästen ein Zuwachs von 40%. Die meisten Events fanden 2012 im Zeitaum von April bis Juni statt. Bei den Branchen war die Pharmazie Spitzenreiter, gefolgt von internationalen IT-Unternehmen, Telekommunikation, Wirtschaftsveranstaltungen und der Medizin. Die durchschnittliche Dauer der Kongresse hat sich gegenüber 2011 von 2,29 Tagen auf 2,06 Tagen verkürzt. Das führt das Prague Convention Bureau auf die gestiegene Anzahl von "One-Day-Events" zurück, die an einem Tag, häufig ohne organisierte Nächtigungen, abgehalten werden. Es ist auch offensichtlich, dass kleinere Veranstaltungen bedeutender geworden sind. Wie im Jahr 2011 waren Meetings für 50-149 Teilnehmer die häufigste Art von Veranstaltungen bei den PCB-Mitgliedern im Jahr 2012. Die Anzahl der Events haben sich um 10% erhöht. Wie im Jahr 2011 war die zweithäufigste Kategorie jene für 10-49 Teilnehmer. Anders als im Jahr 2011 hat sich die Zahl der internationalen Events (laut Definition des PCB mit einer Anzahl an internationalen Teilnehmern höher als 20%) 2012 um 61% erhöht. Die internationalen Veranstalter kamen vor allem aus dem Vereinigten Königreich, den USA, Deutschland, Frankreich und Belgien. Hotels blieben die beliebtesten Veranstaltungsorte, die in Prag im vergangenen Jahr genutzt wurden. Danach kamen die typischen Kongresszentren, Universitäten und Messezentren.
headright_blue_2.jpg
Foto: cavaliere AB