Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
Home Über unsPolitik Europawahl 2014Glosse Wirtschaft BierfestivalSport CZ-informacePresseserviceTourismusFestivals PragKlassikAusstellungenBreclavBrünnKlassikPop/RockAusstellungenBudweisJihlavaKarlsbadKöniggrätzKrumauKuttenbergNeuhausOlmütz Ostrau PilsenReichenbergTaborTelcTrautenauTrebicUherske HradisteZlinZnaim mona interviewRemo agGlosse Arbeitsmarkt
header-klein.jpgpowidllogo neu.jpg
Messen
Wirtschafts- veranstaltungen
ahk_tschechien.gif advantageaustria-jpg.jpg speed-meeting.jpg
Bild: DTIHK
pragerrunde.png swissclub.png Business People Team With World Map.jpg
Löhne und Gehälter
deutsch.jpg Rechteck logo-prager boerse.gif business-over-breakfast.png dtsw.jpg
flag-uk.jpgflag-usa.jpg
Ab 2016 fährt in Bayern die High-Speed-Lok von Skoda
Skoda Transportation liefert modernste Fahrzeuggarnituren für die Strecke Nürnberg-Ingolstadt-München an die Deutsche Bahn
msv11_03.jpg skoda-auto-jpg.jpg
Entwicklung der Immobilienpreise in Tschechien im Jahr 2012
mietpreisindex.PNG
Schwerpunktthema Immobilien in Tschechien:
bauhelm.jpg
Powidl - S o n d e r s e i t e n
6.8., ab 19.00 Wirtschaftsstammtisch Österreich Vinicni Altan Prag 2, Havlickove sady 2 7.8., ab 18.00 Swiss Club Monatstreff U Trech Modrych Kouli Prag 1, Havelska 8 2.9., ab 18.00 Wirtschaftsstammtisch Österreich Stopkova pivnice Brünn, Ceska 5 3.9., ab 19.00 Wirtschaftsstammtisch Österreich Chez Marcel Prag 1, Hastalska 12 4.9., ab 18.00 Swiss Club Monatstreff U Trech Modrych Kouli Prag 1, Havelska 8 ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN IN PRAG: 11.7. Dutch-Czech Chamber of Commerce CSOB Headquarters Prag 5, Radlicka 150 19.7. Fryday Afterwork Le Palais Hotel Prague Prag 2, U Zvonarky 11 17.9. NL-Prinsjesdag Kaiserstein Palace Prag 1, Malostranske nam. 23
hochwasser2013.jpg
Hochwasserkatastrophe 2013 online spenden via POWIDL
roteskreuz.png
Ab Ende 2016 werden modernste Fahrzeuggarnituren vom tschechischen Hersteller Skoda Transportation auf den bayrischen Eisenbahnstrecken Nürnberg- Ingolstadt-München unterwegs sein. Skoda Transportation wird der Deutschen Bahn insgesamt sechs moderne Hochkapazitätsgarnituren liefern. Skoda Transportation erhält damit eine einzigartige Referenz auf dem wichtigen Zielmarkt Deutschland.
Für Motorroller mit Automatikgetriebe bis 125 Kubikzentimeter ist seit heuer in Tschechien nur mehr ein Autoführerschein notwendig.
Seit Einführung der neuen Bestimmungen durch das Verkehrsministerium hat sich der Umsatz der Motorroller verdreifacht. "Der Wegfall der Motorradprüfung hat in der Branche sehr viel bewirkt. Die Verkaufszahlen sind drastisch gestiegen", sagt Paul Tunkl, Sekretär des Verbandes der Autoimporteure. In der ersten Hälfte dieses Jahres wurden 4.338 Motorräder mit bis zu 125 ccm, - in der überwiegenden Mehrheit waren es Roller - verkauft.
Unlängst erwarb die Lokomotive 109 E als erst zweite auf der Welt das europäische Zertifikat TSI High Speed RST auf 200 km/h. Der Gesamtauftragswert für Skoda Transportation beläuft sich auf mehr als 100 Mio. Euro. "Die Tatsache, dass die Gesellschaft DB Regio sich für den Kauf unserer Fahrzeuge entschieden hat, bestätigt die hohe Qualität unserer Züge und deren Vergleichbarkeit mit den Produkten spitzenmäßiger ausländischer Hersteller von Schienenfahrzeugen. Für unsere Gesellschaft bedeutet dieser Kontrakt einen Meilenstein. Deutschland stellt nämlich einen der anspruchsvollsten Märkte der Welt dar, vor allem wegen der harten Konkurrenz direkt im Land", sagt Tomas Krsek, Vorstandsvorsitzender der Skoda Transportation. In letzter Zeit hat die Skoda Transportation-Gruppe mehrere bedeutende Exportkontrakte geschlossen. Unlängst unterzeichnete sie einen Vertrag mit der chinesischen Firma CSR Sifang Quingdao, der eine Lizenzgewährleistung für Technologien zur Herstellung der Niederflur-Straßenbahn ForCity (15T) betrifft. Im Rahmen dieser Vereinbarung vergibt die Skoda Transportation eine 10jährige Lizenz für die Herstellung von bis zu 400 Wägen. Der Gesamtauftragswert kann bis zu 5 Milliarden Kronen erreichen. Weitere bedeutende Auslandskontrakte sind die Lieferung von 60 Straßenbahnen für die türkische Stadt Konya (Gesamtwert 2,6 Milliarden Kronen) und mit der Firma General Electric für die Lieferung von 660 Elektroantrieben für 110 Lokomotiven, die für die staatlichen Bahnen in Kasachstan bestimmt sind (Gesamtwert eine Milliarde Kronen). Im Jahr 2012 schloss Skoda Transportation einen Vertrag für 31 Straßenbahnen für die ungarische Stadt Miskolc (Gesamtwert 2 Milliarden Kronen) und für Traktionausstattung für 23 U-Bahn-Einheiten in der chinesischen Stadt Su-ou (Gesamtwert 500 Millionen Kronen). Nach Russland wird Skoda Transportation 9 U-Bahn-Einheiten für Petersburg liefern.
Dank neuer Regelung boomt der Verkauf von Motorrollern in Tschechien
motorroller 1.jpg
Zum Vergleich: im gleichen Zeitraum im letzten Jahr waren es gerade 1.695 Motorräder. "Das Interesse ist viel größer als wir erwartet hatten", sagt Petr Hubacek von Honda. Offenbar haben viele Leute auf die Änderung gewartet. Laut Hubacek haben viele Menschen ein großes Interesse, eine billige Alternative zum Auto zu finden. Der Anschaffungspreis eines Motorrollers von ca. 2000 Euro ist relativ nieder und der Verbrauch von zwei bis drei Litern verhältnismäßig gering. Beim Kundenkreis überwiegen zwar noch die Männer aber mittlerweile erweiterte sich dieser bereits auf eine große Gruppe von Frauen. "Die Änderung brachte eine völlig neue Art von Kunden, einige die überhaupt noch nie Motorrad gefahren sind und andere die nach vielen Jahren ('Mopedzeit') wieder damit anfangen", sagt Hubacek. Die Behörden erklärten die Änderung mit dem Bemühen, den Verkehr in den Städten zu erleichtern, da die Motorroller weniger Platz brauchen und umweltschonender sind.
Nach Überschwemmungen: Versicherungen unter Druck
Zürich - Die Überschwemmungen in Zentral-und Osteuropa kosten dem Schweizer Rückversicherer Swiss Re zirka 300 Millionen Dollar (fast 6,1 Milliarden CZK). Das gab der Versicherer am 8. Juli bekannt. Die umfangreichen Hochwasser im Juni, in der Tschechischen Republik, Deutschland, Ungarn, Österreich und der Slowakei kommen dem Unternehmen teuer zu stehen.
Hochwasser.jpg
Swiss Re erwartet Schadensersatzan- sprüche von 300 Mill. Dollar vor Steuern. Für den gesamten Versicherungssektor dürfte der geschätzte Schaden durch die Überschwemmungen zwischen 3,5 bis 4,5 Millarden $ ausmachen. Swiss Re ist der zweitgrößte Rückver- sicherer der Welt nach der Münchner Rück.
Europas größter Versicherer, die Allianz, hat im vergangenen Monat in einer ersten Schätzung die prognostizierten Leistungen durch das Juni-Hochwasser in Mitteleuropa mit rund 350 Mill. € (8,9 Mrd. CZK) beziffert. Die Tschechische Insurance Association verlautete am vergangenen Mittwoch, dass bei den Versicherungsunternehmen in der Tschechischen Republik im Zusammenhang mit den Überschwemmungen von Anfang Juni 38.900 Schadensmeldungen in der Höhe von 6,7 Milliarden CZK (268 Mill. Euro) eingegangen sind. Nach deren Schätzungen wird jedoch mit einer Summe bis zu 8,1 Milliarden (324 Mill. Euro) zu rechnen sein.
Foto: Peugeot
Foto: EPA
fryday-afterwork.jpg