For the complete experience, please enable JavaScript in your browser.
Home Über unsPolitik Europawahl 2014Glosse Wirtschaft BierfestivalSport CZ-informacePresseserviceTourismusFestivals PragKlassikAusstellungenBreclavBrünnKlassikPop/RockAusstellungenBudweisJihlavaKarlsbadKöniggrätzKrumauKuttenbergNeuhausOlmütz Ostrau PilsenReichenbergTaborTelcTrautenauTrebicUherske HradisteZlinZnaim mona interviewRemo agGlosse Arbeitsmarkt
header-klein.jpgpowidllogo neu.jpg
Messen
Wirtschafts- veranstaltungen
ahk_tschechien.gif advantageaustria-jpg.jpg speed-meeting.jpg
Bild: DTIHK
pragerrunde.png swissclub.png Business People Team With World Map.jpg
Löhne und Gehälter
deutsch.jpg Rechteck logo-prager boerse.gif business-over-breakfast.png dtsw.jpg
flag-uk.jpgflag-usa.jpg
Tschechien ist nicht mehr die Nr. 1 bei deutschen Investoren
Seit 8 Jahren war Tschechien der beliebteste Standort für deutsche Investitionen in Mittel- und Osteuropa. Die Tschechische Republik punktete stets mit der geographischen Nähe und den traditionell engen wirtschaftlichen Verflechtungen zwischen den beiden Staaten. Bei der Anfang Juni veröffentlichten Umfrage, bei der 1700 deutsche Unternehmen in 16 CEE-Staaten die Attraktivität der einzelnen Länder beurteilt haben, büßte Tschechien seine Top-Position zugunsten Polens ein.
Seit zehn Jahren fliegt die deutsche Billigfluglinie Germanwings auf der Strecke zwischen Köln und Prag. Mit 1. Juli 2013 tritt ein neues Kooperationskonzept mit der Konzernmutter Lufthansa in Kraft. Dieses bringt neben einem neuen optischen Auftritt von Germanwings auch Synergieeffekte bei Fluggerät und bei fliegendem Personal.
Germanwings verstärkt die Linie Köln-Prag
entwicklung-euro.jpg
Grafik: (C) idnes.cz - Verlauf der Studie 2001-2013. - grün: Euro-Befürworter, rot: Euro-Gegner
Der Euro ist bei Tschechen unbeliebter denn je
Auch wenn sich Staatspräsident und Regierung immer stärker für die Euro- Einführung in Tschechien einsetzen (Powidl berichtete), das Volk spricht eine ganz andere Sprache: Pünktlich zum Europatag veröffentlichte das Meinungsforschungsinstitut"Public Opinion" das vernichtende Urteil der Tschechen. Erstmals sprechen sich 77% (!) gegen den Euro aus. Die tschechische Krone wird als stabiler und verlässlicher angesehen als die Gemeinschaftwährung.
msv11_03.jpg skoda-auto-jpg.jpg
Entwicklung der Immobilienpreise in Tschechien im Jahr 2012
mietpreisindex.PNG
Schwerpunktthema Immobilien in Tschechien:
bauhelm.jpg
Powidl - S o n d e r s e i t e n
Knapp eine halbe Million Passagiere sei in den letzten zehn Jahren mit Germanwings zwischen Rhein und Moldau und umgekehrt unterwegs gewesen, freute sich Unternehmenssprecher Andreas Engel bei seinem Besuch in Prag. Prag sei nach wie vor eine sehr wichtige Destination für deutsche Städtetouristen, es gäbe auch den Trend, dass immer mehr Tschechen Interesse an der rheinischen Metropole hätten, so Engel. Ab 1. Juli bietet Germanwings gestaffelte Tarife an. In der billigsten Tarifgruppe gibt es das Ticket bereits ab 33 Euro. Der Reisende muss aber auf Zusatzleistungen wie kostenlose Bordverpflegung und Gepäcksaufgabe verzichten. Im "Smart-Tarif" (ab 53 Euro) stehen dem Passagier alle Optionen offen, inklusive Meilensammeln im Lufthansa Miles-and- More-Programm. Für die Sommersaison kündigte Engel eine Aufstockung der Frequenz Köln-Prag an, des Weiteren wird ab 2014 in Erwägung gezogen, den Flughafen Karlsbad anzufliegen.
Die Tschechische Republik stellt 14 Mio CZK (350.000 Euro), für Technik-Unternehmen, die international agieren, zur Verfügung Das Ziel der Initiative ist es, technologische fortschrittliche Produkte und Prozesse auf internationaler Ebene und in Zusammenarbeit mit den Ministerien für Industrie und Handel und Czechinvest zu fördern Die Beihilfen stehen Unternehmern zur Verfügung, welche die Kriterien erfüllen und einen Vertragsparter außerhalb der Europäischen Union vorweisen können. Das Programm konzentriert sich auf Maschinenbau, Elektrotechnik und Elektronik, sowie Informations-und Kommunikationstechnologien, Energie, "saubere Technologien", Biotechnologie, Medizintechnik und Agrar-und Lebensmittel-Fertigungstechnologien. Anmeldungen bei CzechInvest bis zum 14. Juni 2013
19.6., ab 10.00 Konferenz Energieunabhängigkeit Österr. Kulturforum Prag 1, Jungmannova 18 20.6., ab 17.00 DTIHK-Sommerfest KOSTENPFLICHTIG! Deutsche Botschaft Prag Prag 1, Vlasska 19 2.7., ab 17.00 Wirtschaftsstammtisch Österreich Vinicni Altan Prag 2, Havlickove sady 2 3.7., ab 18.00 Konstituierung Swiss Club U Trech Modrych Kouli Prag 1, Havelska 8 ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN IN PRAG: 21.6. Euro - The Past and the Future Kaiserstejnsky palac Prag 1, Malostranske nam. 22 26.6. Czech-Canadian Exports Four Seasons Prague Prag 1, Veleslavinova 2a 26.6. Customer-Supplier- Relationships Hilton Prague Prag 8, Pobrezni 1
hochwasser2013.jpg
Hochwasserkatastrophe 2013 online spenden via POWIDL
roteskreuz.pngShare-market-investing-.jpg
Als Grund dafür wurde angeführt, dass die Tschechische Republik aufgrund bei den Kriterien Rechtssicherheit, Transparenz, Bürokratie und Arbeitsmarktflexibilität ins unterste Drittel abgestürzt ist.
Es gilt aber immer noch, "dass Tschechien für deutsche Investoren ein attraktiver Standort ist. Doch während Tschechien in vielen für Investoren wichtigen Bereichen auf der Stelle tritt, haben andere Länder in der Region kräftig aufgeholt, allen voran Polen und zum Teil die Länder des Baltikums", warnt der Geschäftsführer der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer Bernard Bauer bei der Präsentation der Ergebnisse. Pluspunkte sammelte Tschechien bei der Qualität und Verlässlichkeit der lokalen Zulieferer und auch bei der akademischen Ausbildung. Bei der Umfrage ging Polen mit der Note 3,99 (Höchstnote 6) erstmals als Sieger hervor, das sich in den letzten Jahren kontinuierlich verbessert hat. Nach Tschechien (3,96) folgt auf Platz 3 Estland (3,81), das die Slowakei (3,77) auf den vierten Platz verwiesen hat. Bedenklich für Tschechien: in der Kategorie "Transparenz bei öffentlichen Ausschreibungen" landete Tschechien noch hinter Ländern wie Bosnien, Albanien oder Kosovo auf dem letzten Platz.
250px-Germanwings_A319_D-AILK.jpg
Messe "Eurotrans" muss Termin verschieben
490X500__eurotrans-490x254.jpg
Der für Mitte September geplante Neustart der Brünner Verkehrs- und Logistikmessen unter dem Titel "Eurotrans" kann am geplanten Termin nicht abgehalten werden. Das teilten die Organisatoren der Messe per Aussendung mit.
Die Dauer der Messe wurde um einen Tag verkürzt, und soll nun vom 8. bis 10. Oktober 2013, also parallel zur Brünner Maschinenbaumesse MSV abgehalten werden.
Die "Eurotrans" ist die Nachfolgermesse der einst renommierten Brünner Automessen "Autotec" und "Autosalon", die im Vorjahr nicht zustande gekommen ist (POWIDL berichtete). Mit der "Eurotrans" sollte auf die herrschenden Marktverhältnisse besser eingegangen werden. So werden die Themenbereiche Transport und Logistik miteinbezogen, genauso wie der Schienenverkehr. Obwohl die "Eurotrans" in diesem Jahr nicht als eigenständiger Event geführt werden kann, will die Brünner Messe an diesem Konzept festhalten. Die "Eurotrans" steht 2015 wieder auf dem Programm.