header-klein.jpg
powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
pragueforum.jpg
Nächste Termine:
deutsch.jpg
Deutsche Sprache in der Abseitsfalle?
1200px-Central_Park_Praha_exterier_cerven_01

Alle Regionen
Mieten Hypothekenraten Entwicklungen
Wirtschafts-veranstaltungen
16.07.2018
Agrofert kassierte im Jahr 2017 mehr als zwei Milliarden Kronen an Subventionen
02.08.2018
Die Agrofert-Gruppe, die zu den Treuhandfonds von Premierminister Andrej Babiš gehört, erhielt im vergangenen Jahr Subventionen in der Höhe von 2,1 Milliarden (82 Mill. Euro), während an Einkommensteuer nur 739 Millionen Kronen (28,9 Mill. Euro) abgeführt wurden. Das geht aus dem Jahresbericht des Unternehmens hervor, der von der Tschechischen Tageszeitung Hospodářské noviny (HN) veröffentlicht wurde.
Die Höhe des Betrags stellt einen Rekordwert dar. Noch in keinem Jahr hat Agrofert soviel an Subventionen bekommen. 

Entwicklung der Förderungen der Agrofert-Gruppe
2011
619 Millionen Kronen ( 24,2 Millionen Euro)
2012
955 Millionen Kronen ( 37,3 Millionen Euro)
2013
1,127 Milliarden Kronen (44.0 Millionen Euro)
2014
1,653 Milliarden Kronen (64,6 Millionen Euro)
2015
1,645 Milliarden Kronen (64,3 Millionen Euro)
2016
1,878 Milliarden Kronen (73,4 Millionen Euro)
2017
2,112 Milliarden Kronen (82,5 Millionen Euro)
Grafik: Powidl / Quelle HN
Casinos Austria: Wurde der tschechische Mehrheitseigentümer über den Tisch gezogen?
02.08.2018
Der Mehrheitseigentümer der Casinos-Austria, die tschechische Sazka-Gruppe, konnte trotz angeblichen Stimmbindungsvertrags mit dem drittstärksten Aktionär, der Novomatic AG, keine Mehrheit im Aufsichtsrat erlangen.
Brünn - Mailand/Bergamo
titel.5577248
Foto: Casino Austria
Ein Rechtsstreit ist vorprogrammiert. Grundsätzlich wollten die Tschechen zusammen mit Novomatic alle zwölf Plätze im Vorstand besetzen, um so die volle Kontrolle über das Unternehmen zu erlangen. Das wäre theoretisch möglich gewesen, da es für die Aufsichtsratwahl nur einer einfachen Mehrheit bedarf. Übrig geblieben sind letztendlich nur die, dem Anteil nach zustehenden fünf von zwölf Sitzen, und somit der Platz auf der Tribüne. 
PPF-Group: Telenor-Deal abgeschlossen
02.08.2018
Die PPF-Gruppe des reichsten Tschechen, Petr Kellner, hat die Übernahme von Telenor in Zentral- und Osteuropa abgeschlossen. Mit der Besiegelung der Transaktion verfügt die PPF nun über die volle Kontrolle des Mobilfunkbetreiber in Ungarn, Bulgarien, Montenegro und Serbien.
Brünn - Mailand/Bergamo
Foto: Telenor
Telenor-App-Store
Der Gesamtkaufpreis der Transaktion betrug 2,8 Milliarden Euro (rund 71 Milliarden Kronen). Die Geldmittel wurden durch einen Konsortialkredit bereitgestellt. Die Transaktion ist die größte in der Telekommunikationsbranche in Mittel- und Osteuropa seit 2011.

3.8., 19h
Hospoda U Tazmana
Makotřasy (Mittelböhmen), 
Makotřasy 11

8.8., 20h
Café Alfa
Brünn, Starobrněnská 16

9.8., 19.30
Restaurace Zvonařka
Prag 2, Šafaříkova 1
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

6.9., 10h
Casa Serena Golf Club
Vidice (Central Bohemia), 
Roztěž 1

7.9., 9h
British 
Chamber of Commerce
Prag 1, Na Florenci 15
____________________

____________________