Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.
header-klein.jpg
powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Wirtschaft
Sport
Tourismus
Über uns
Foto Wikipedia
Young Energy Europe: Auf der Suche nach Energiefressern

Mit bis zu 40 Prozent ist die Industrie am Energieverbrauch in Tschechien beteiligt, am meisten von allen Sektoren. Nun wollen die Betriebe selbst auf Sparkurs schalten. Der Trend heißt nachhaltiges Energie- und Ressourcen-Management. Und genau hier setzt Young Energy Europe, der neue Weiterbildungskurs der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK) an. Er startete am 4. September in die erste Runde. Junge Berufstätige lernen dabei, Energiefresser in ihren Unternehmen aufzudecken und werden so zu Botschaftern des Klimaschutzes.
Europaweit zählt die tschechische Wirtschaft zu den energieintensivsten. Einen großen Anteil daran hat das verarbeitende Gewerbe, dessen Energieverbrauch weit über dem EU-Durchschnitt liegt. "Das industriell geprägte Tschechien hat in den Bereichen Klima- und Umweltschutz ein enormes Potenzial. Zugleich wächst der Druck auf die Industrie, Energie einzusparen und umweltverträglich zu produzieren", meint der stellvertretende DTIHK-Geschäftsführer René Harun und fügt hinzu: "Young Energy Europe zielt folglich auf energieintensive Betriebe und ihre jungen Mitarbeiter, schafft bei ihnen Bewusstsein für nachhaltige Energieversorgung und bietet konkrete Lösungen."

26 Teilnehmer aus 10 Unternehmen werden beim ersten Projektjahrgang geschult. An fünf Workshop-Tagen erwerben sie ein grundlegendes Verständnis rund um das Thema Energie - lernen Grundzüge und Verfahren des Energie-Managements kennen, üben Wirtschaftlichkeitsberechnungen sowie den Umgang mit Messgeräten und trainieren ihre Soft-Skills. Im Rahmen eines praktischen und selbstständig erarbeiteten Projekts sollen sie zudem energetische Schwachstellen in ihren Betrieben identifizieren und konkrete Verbesserungen anstoßen.

Der Nutzen liegt somit auf beiden Seiten: Der Mitarbeiter erhöht seine Qualifikation und die Firma kann bei Umsetzung der Projekte spürbar Energiekosten senken. Selbst relativ einfache Maßnahmen wie die Umstellung auf LED-Beleuchtung oder das Abdichten von Druckluftleckagen bringen dem Unternehmen Einsparungen von mehreren tausend Euro jährlich. Der positive Effekt reicht jedoch weit über den Rahmen des Kurses hinaus. Als Energie-Scouts sollen die Absolventen weitere Einsparungen im Betrieb initiieren und über den Klimaschutz aufklären.
In Deutschland, wo das Projekt seit 2014 läuft, sind bereits 5000 Energie-Scouts aus mehr als 1500 Unternehmen im Einsatz. Die jährliche Bilanz lautet: Eine Tonne CO2 weniger in die Luft geblasen und Kostenersparnisse von etwa 2,3 Millionen Euro.
Young Energy Europe ist ein europäisches Projekt; rund 80 junge Mitarbeiter bis 35 Jahre werden bis Ende 2018 in den vier austragenden Ländern - Bulgarien, Griechenland, Ungarn und Tschechien - zu Energie-Scouts qualifiziert. Das Projekt ist Bestandteil der Europäischen Klimaschutzinitiative (EUKI) und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert. Organisatorisch werden die Kurse in den jeweiligen Ländern von deutschen Auslandshandelskammern getragen.
Die nächsten Kurstermine finden 2019 und 2020 statt. Die Teilnahme am Kurs ist kostenfrei.

Text/Quelle: DTIHK
12.09.2018
cz-nano.png pragueforum.jpg
Nächste Termine:
lohnspiegel
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

GRATIS
Foto: DTIHK
Wirtschafts-veranstaltungen
msv11_03.jpg
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
cz2017
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
csm_yee_1_4a34a00407
20.9., 17h
Weingut Salabka
 Prag 7, K Bohnicím 2

25.9., 18h
Creative Dock
 Prag 5, Zubatého 5

2.10., 18h
Restaurace Sněmovna
Prag 1, Jakubská 5
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

18.9., 8.30
Czech Business Club 
Prag 1, Pařížká 18

20.9., 9.15
British 
Chamber of Commerce
Prag 1, Na Florenci 15
____________________

____________________