powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
header-klein.jpg
120 Jahre Tatra - Jubiläumsfeier in Wien
Anlässlich des Jubiläums "120 Jahre Automobilbau in Nesselsdorf (Kopřivnice)" veranstaltete der TATRA Veteran Car Club Kopřivnice (TVCC) und das technische Museum TATRA (TM) mit Unterstützung von TATRA TRUCKS a.s. eine Oldtimer-Rallye von Wien über Brünn nach Kopřivnice. Die rund 70 historischen TATRA Fahrzeuge, PKW und LKW, trafen nach einem Prolog von Bratislava nach Wien am 22. Juni 2017 vor dem Heeresgeschichtlichen Museum im Arsenal ein. Es war eine einzigartige Gelegenheit für alle Oldtimer-Freunde, TATRA Fahrzeuge aus verschiedenen Epochen in Betrieb zu erleben. Highlight war die Vorführung eines betriebsfähigen Nachbaus des ersten Fahrzeugs von 1897 – des Modells "Präsident". TATRA reiht sich damit historisch unter die ersten drei Automobilhersteller der Welt ein. Bis 14 Uhr konnten die Fahrzeuge vor dem Museum frei besichtigt werden, dann erfolgte der offizielle Start zur 1. Etappe nach Brünn. Gäste waren unter anderem der österreichische Vizekanzler Wolfgang Brandstetter, selbst Besitzer eines TATRA Oldtimers, und Hans Ledwinka, Enkel des an der Konstruktion des Modell "Präsident" beteiligten österreichischen Konstrukteurs Hans Ledwinka.


Historischer Hintergrund:
1897 entwickelten Ing. Edmund Rumpler, Ing.Sage, Ing. Suchatschek unter Mitwirkung des jungen Hans Ledwinka im mährischen Nesselsdorf auf Basis eines erfolgreichen Kutschenmodells ein 5 PS starkes Automobil mit der Bezeichnung "Nesselsdorf Präsident". Dieses Fahrzeug begründete eine bis heute währende 120 jährige Tradition im Fahrzeugbau der Nesselsdorfer Wagenbau-Fabriks-Gesellschaft, heute TATRA TRUCKS a.s., Kopřivnice. Österreichische Konstrukteure wie Hans und Erich Ledwinka entwickelten dabei grundlegende Fahrwerkskonzepte, die bis heute die einzigartige Bedeutung des Unternehmens beim Bau geländegängiger Fahrzeuge begründen. Anlässlich des 50-Jährigen Thronjubiläums von Kaiser Franz-Joseph I. im Jahr 1898 organisierte der niederösterreichische Gewerbeverein eine Jubiläumsausstellung in Wien. Sie sollte die Leistungsfähigkeit von Gewerbe und Industrie sowie den technische Fortschritt während der Regentschaft von Kaiser Franz-Joseph I. dokumentieren. Der im gleichen Jahr gegründete Österreichische Automobil-Club richtete in diesem Rahmen die "Erste Automobil-Exposition" - eine "Collectiv-Ausstellung der Automobilbauer Österreichs" aus. Gezeigt wurden gerade einmal vier Fahrzeuge. Zwei Fahrzeuge von Jakob Lohner, der "Marcus-Wagen" von 1888/89 sowie das Modell "Präsident" der Nesselsdorfer Wagenbau-Fabriks-Gesellschaft. Der "Präsident" war damit das erste industriell gefertigte Automobil in der k.u.k.-Monarchie. Das Fahrzeug wurde vom damaligen Firmenchef Hugo Fischer von Röslerstamm persönlich von Kopřivnice nach Wien überstellt. Die Annalen berichten, dass diese zweitätige Fahrt ohne Pannen verlief. Nach Ende der Ausstellung überlies die Fabrik den Wagen als Schenkung dem Österreichischen Automobil-Club. Heute steht das Original im Technischen Museum Prag.

In Anlehnung an die historische Langenstreckenfahrt des "Präsident" findet alle 10 Jahre eine Oldtimer-Rallye für historische TATRA-Fahrzeuge zwischen Wien und Kopřivnice statt.

TATRA TRUCKS a.s. Kopřivnice: Nach einer wechselvollen Geschichte und wirtschaftlichen Turbulenzen mit dem Ende der Planwirtschaft ist TATRA heute ein gesuchter Partner für schwere Sonderfahrzeuge. Das weltweit einzigartige Fahrwerkskonzept, das auf die österreichischen Konstrukteure Hans und Erich Ledwinka zurückgeht, ist die Basis für hoch geländegängige Sonderfahrzeug im Montan- und Bausektor, in der Land- und Forstwirtschaft, sowie für zivile und militärische Einsatzorganisationen. Mit neuen Modellen, wie dem "Phoenix" ist man auch international wieder sehr erfolgreich.
tatra-praesident tatra-sechter-brandstetter
Vizekanzler Wolfgang Brandstetter mit Tschechiens Botschafter Jan Sechter