powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
header-klein.jpg
"Übergänge / Přechody"
Kulturfestival in České Velenice und Gmünd
Seit 2004 hat sich die internationale Kulturbiennale ÜBERGÄNGE/PŘECHODY von einem Geheimtipp zu einem herausragenden euroiäischen Festival entwickelt, das in seiner Art kaum anderswo zu fnden ist.
In wenigen Tagen, am Donnerstag, den 26 Juli, wird es eröffnet und bis 29. Juli 2018 in der "Doppelstadt" Gmünd/České Velenice stattfinden.

4 Tage lang werden an 12 verschiedenen Plätzen mit über 40 Events 80 KünstlerInnen aus mehreren Nationen, mit Theater, Musik, Ausstellungen, Kino, Tanz, Diskussionen und Performances Menschen begeistern und Grenzen aufeben.
Die beiden Grenzstädte Gmünd und České Velenice bilden gemeinsam wohl einen der interessantesten Plätze Europas. Zwei Grenzstädte, die in einem Mikrokosmos Europas Geschichte widerspiegeln, werden vier Tage lang zu einem gemeinsamen Festplatz. 

Jubiläumsjahr 1968
Mit der aufsehenerregenden Theaterpriduktin NOON des Divadlo Continuo, Vorträgen und Podiumsdiskussion, den Konzerten der Kultband Plastic People of the Universe und The Beatles Revival, Filmen von Miloš Forman, u.a. wird auf das Jubiläumsjahr 1968 Bezug genommen. Dabei wird auch die Frage gestellt, welche Verantwortung die Kunst im Widerstand hat und welche Rolle sie bei der Veränderung der Gesellschaft einnehmen kann. Ein zeitloses Thema. 

Welt, Rock und Swing
Weltmusik im besten Sinn, von poetisch bis rasant und tanzbar, bieten Peter Gabis, Salha Ammo, der indische Sitarstar Azeem Alvi oder die Formation die Ungeraden.

Neben den internationalen Gruppen und der Salzburger Indieband Purple Souls sind auch eine Reihe von Bands aus der unmittelbaren Region eingeladen. Sonig, nana d., Claudia Volf, Lost Voyages und Bergfried zeigen, wie gut Rock und Beat am Rand des Böhmerwaldes gedeihen.

Swing der 30er von der Borderland Dixie Band und der JH Swingband schließen das Festival am Sonntag.

Ausstellungen (Women's view) in einer alten Mühle und der historischen Textilfabrik Eisenberger, Straßentheater (Irrwisch, divadlo b), Performances wie pianomobile - ein live Konzert auf einem von Fahrrädern gezogenen Konzertflügel - mit Karen Schlimp, Inszenierungen und Visuals, öffnen neue Perspektiven und Räume. 

Internationaler Tanz wird beim diesjährigen Festval verstärkt geboten: die JuWie Dance Company aus Dresden zeigt ihr Programm erstmals in Österreich und Art4people aus Prag lädt alle interessierten Menschen aus der Region zu Flash Mobs ein.

Dem kleinen engagierten Team des Vereins ÜBERGÄNGE/PŘECHODY und seinen Kooperatinspartnern ist es wieder gelungen, mit einem bescheidenen Budget ein großes Festval auf die Beine zu stellen.

ÜBERGÄNGE/PŘECHODY ist ein unabhängiges, nichtkommerzielles, völéerverbindendes grenzenloses Kulturfestival das nicht nur von den KünstlerInnen sondern von den beteiligten Menschen selbst gestaltet wird.
Eintritt mit Festivalbutton (gegen Spende erhältlich) frei!

Weitere Informationen: www.prechody.eu




Text: ÜBERGÄNGE/PŘECHODY
prechody
Bild: Samhaber