powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Foto Wikipedia
cz-nano.png pragueforum.jpg
Nächste Termine:
lohnspiegel
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

msv11_03.jpg
deutsch.jpg
somavedic-uran-klein
Anzeige/Inzerce
Tschechische Gemeinden und Regionen sparen vorbildlich, aber investieren wenig
27.02.2020
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
cz-euwahl2019
Die Gemeinden haben im vergangenen Jahr Überschüsse von 25,5 Milliarden Kronen (1 Mrd. Euro) ausgewiesen. Die Regionen erwirtschafteten ein Plus von 5,8 Milliarden Kronen (229,5 Mio. Euro). Dies geht aus einer Information des Finanzministeriums hervor. 
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
Schon 2018 waren die Überschüsse verhältnismäßig hoch. Bei den Gemeinden waren es 8,3 Mrd. CZK (328,4 Mio. Euro) und die Regionen vermeldeten 82 Mio. Kronen (3,2 Mio. Euro) an Überschuss. Im Vorjahr wurde das Ergebnis um ein Vielfaches getoppt. Insgesamt führte die Verwaltung der regionalen Haushalte, einschließlich der Gemeinden, im vergangenen Jahr zu einem Überschuss von 31,3 Milliarden Kronen (1,24 Mrd. Euro).

"Die Finanzen der Kommunen und Regionen sind in hervorragender Verfassung. Ihre Budgetpolitik führte zum achten Mal in Folge zu Überschüssen. 2019 waren es fast 32 Milliarden Kronen, was historisch gesehen das zweitbeste Ergebnis ist. Die Gesamteinnahmen der Kommunen sind langfristig gestiegen", sagte Finanzministerin Alena Schillerová. Die schlechte Nachricht ist jedoch, dass die Sparphilosophie der Kommunen auf Kosten von notwendiger lokaler Investitionen basiert. "Obwohl die Regionen und Gemeinden im vergangenen Jahr fast 124 Milliarden Kronen (4,9 Mrd. Euro) investiert haben, war das immer noch 30 Prozent weniger als geplant", bedauerte die Finanzministerin.

Die Gesamteinnahmen der regionalen Haushalte stiegen im vergangenen Jahr um 61,5 Milliarden Kronen (2,4 Mrd. Euro) auf 594,1 Milliarden Kronen (23,5 Mrd. Euro). Vor allem höhere Steuereinnahmen trugen wesentlich zum Wachstum bei. Die Steuereinnahmen stiegen in dem Zeitraum um 25 Milliarden (1 Mrd. Euro) auf 320,2 Milliarden Kronen (12,66 Mrd. Euro).

Die Gesamtausgaben für territoriale Haushalte erhöhten sich 2019 um 38,6 Milliarden (1,5 Mrd. Euro) auf 562,4 Milliarden Kronen (22,25 Mrd. Euro). Davon stiegen die laufenden Ausgaben um 38,4 Milliarden (1,5 Mrd. Euro) auf 438,5 Milliarden Kronen (17,35 Mrd. Euro). Die Investitionen blieben in etwa auf dem Niveau des Vorjahres, sie erhöhten sich um 200 Millionen (7,9 Mio. Euro) auf 123,9 Mrd. Kronen (4,9 Mrd. Euro).

Die Einkommen von Gemeinden und Regionen setzen sich beispielsweise aus Geldern aus geteilten Steuern, zu denen Mehrwertsteuer, Grundsteuer oder Einkommensteuer gehören, zusammen. Darüber hinaus erhalten die Kommunen Geld aus dem Staatshaushalt, beispielsweise für Aktivitäten zur Finanzierung sozialer Dienste.
Grafik: krajskeurady.cz
cz-regio
2.3., 18h
Stopkova pivnice
Brünn, Česká 5

4.3., 18.30
U Medvídků
Prag 1, Na Perštýně 7

5.3., 19.30
Obecní dům
Prag 1, Nám. Republiky 5
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

5.3., 9h
BritCham Prague
Prague 1, Na Florenci 15

14.3., 19h
Grand Hotel Bohemia
Prague 1, Králodvorská 4
____________________

____________________