powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Foto Wikipedia
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

lohnspiegel
Nächste Termine:
pragueforum.jpg cz-nano.png
Powidl
msv11_03.jpg
deutsch.jpg
somavedic-uran-klein
Anzeige/Inzerce
Tourismus: Katastrophales zweites Quartal
13.08.2020
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
cz-euwahl2019
Die ermittelten Daten des tschechischen statistischen Amtes (ČSÚ) veranschaulichen die schreckliche Bilanz des tschechischen Tourismus aufgrund der Corona-Maßnahmen. Ausländische Touristen blieben im zweiten Quartal fast komplett aus. Laut der staatlichen Agentur CzechTourism wird die Zahl der Touristen aus dem Ausland in der Hauptsommersaison jedoch zunehmen, und die Zahl der einheimischen Touristen in manchen Regionen sogar für einen Rekord sorgen. 
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
Die Gesamtanzahl der Nächtigungen ging im Vergleich zum Vorjahr gingen laut ČSÚ um 82,9 Prozent auf 988.000 Nächtigungen zurück. Die Hotels und Pensionen hatten Einbußen von 81,7 Prozent zu verzeichnen. 

Gäste aus dem Ausland: Touristischer Supergau
Den Ausfall der Touristen aus dem Ausland kann man ohne Weiteres als touristischen Supergau betrachten. Rund 96 Prozent der Ausländer blieben, gemessen am vorjährigen Vergleichszeitraum, aus. Bei den inländischen Gästen war der Rückgang nicht ganz so schlimm, aber mit weniger als zwei Drittel noch immer erheblich. Der Grund für den Rückgang ist klar. Die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus ließen bis Mitte Mai nicht einmal einen eingeschränkten Tourismus zu. Erst danach wurden schrittweise die Restriktionen gelockert. Am schlimmsten betroffen waren die Hotels und Pensionen in der Tourismushochburg Prag, wo die Gesamtzahl der Touristen gegenüber dem Vorjahr um rund 94 Prozent auf 138.187 schrumpfte, und die Anzahl der Nächtigungen um fast 95 Prozent auf 255.652 sank.

Etwas Optimismus gibt es allerdings noch. Bei CzechTourism erwartet man einen starken August. Laut dem Direktor der Agentur, Jan Herget, deutet die Wiederbelebung, bezogen auf die Anzahl der Besucher im Juli, darauf hin. Einige von ausländischen Touristen unabhängige Regionen melden sogar Rekordzahlen. Für Herget haben Prag oder die Region Karlsbad jedoch keine gute Aussichten.

Laut Herget bieten Touristen aus Ländern, von wo die Besucher einfach mit dem Auto in die Tschechische Republik gelangen können, momentan das größte Potenzial zur schnellen Wiederbelebung des Tourismus. Man erhofft sich dadurch eine längere Tourismussaison mit ausländischen Gästen, und durch den sich abzeichnenden verstärkten Inlandstourismus die Verluste zumindest ein wenig zu verringern. Der Direktor des Slevomat-Portals, Ladislav Veselý, sagte gegenüber der ČTK, dass die Auswirkungen der Maßnahmen gegen die Coronavirus-Pandemie noch lange spürbar sein werden. "Ausländische Touristen haben die Binnenwirtschaft erheblich beeinflusst, und nun können wir sehen, wie sehr sie uns fehlen."

Umsätze der Dienstleister in der Tschechischen Republik: Entwicklung der vierteljährlichen Werte von 2015 bis 2020.
Weiters hat die ČSÚ im zweiten Quartal dieses Jahres auch die Umsatzentwicklung der Dienstleister in der Tschechischen Republik veröffentlicht, in der auch reisebezogene Maßnahmen aufgrund des Coronavirus-Problem berücksichtigt wurden. Der Umsatz ging saisonbereinigt gegenüber dem Vorjahr um 19,8 Prozent zurück. Dies ist der stärkste Rückgang seit dem Jahre 2005. Luftfahrtunternehmen, Beherbergungsbetriebe und Reisebüros waren besonders betroffen und mussten einen Umsatzrückgang von mehr als 80 Prozent hinnehmen. Laut Analysten wird die Nachfrage nach Dienstleistungen zwar in den kommenden Monaten steigen, aber in den meisten Fällen wird es in diesem Jahr unmöglich sein, die durch die Pandemie verursachten Verluste nur annähernd auszugleichen.

Aufgrund des Niedergangs des Tourismus verlieren die in dieser Branche tätigen Personen wie beispielsweise Reiseführer ihren Arbeitsplatz. Laut einer Pressemitteilung des tschechischen Verbandes der Reiseführer gibt es in diesem Jahr nur etwa ein Zehntel der üblichen Anzahl von Bestellungen. Die meisten sind arbeitslos, und ohne staatliche Hilfe wird ein großer Teil von ihnen nach den Ferien den Job nicht weitermachen können, teilte der Verband mit.
Bild: CzechTourism
kirche
27.8., 18h
Schiff Grand Bohemia
Prag 1, Dvořákovo nábř.

1.9., 19h
Restaurace Sněmovna
Prag 1, Jakubská 5

2.8., 18.30
Restaurace U Medvídků
Prag 1, Na Perštýně 7

____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

10.9., 18.30
Base Chruchill II
Prague 2, Italská 67

24.9., 9h
British Chamber
Prague 1, Václavské nám. 19
____________________

____________________