powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Wirtschafts-veranstaltungen
msv11_03.jpg
Business People Team With World Map.jpg
Foto Wikipedia
Löhne in Tschechien
cz2017
Tschechische Sazka wird Anteil an Casinos Austria weiter aufstocken
Am 26. Februar soll im Rahmen einer außerordenlichen Hauptversammlung der Casino Austria AG über die Übertragung der Anteile von Schellhammer & Schattera (jetzt Grawe) an die tschechische Sazka-Gruppe entschieden werden. Die Tschechen sind bereits jetzt mit 34 Prozent Mehrheits-eigentümer an dem österreichischen Glücksspielunternehmen. Laut APA, unter Verweis auf Eigentümerkreise, soll der Deal bereits in trockenen Tüchern sein. Vonseiten der Grawe wurde die Veräußerung der Anteile gegenüber der APA bereits bestätigt.


13.02.2018
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
cz-nano.png
pragueforum.jpg
Nächste Termine:
lohnspiegel
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

Die ehemalige Kirchenbank, die 2014 54 Prozent ihrer Aktien an die Grawe-Bankengruppe abgegeben hat, hält etwas über 9 Prozent an den Casinos Austria, die sich aus 5,3 Prozent als direkte Beteiligung an den Casinos und Anteilen an der Medial zusammensetzen. Letztere ist wiederum zu 89 Prozent im Besitz der CAME-Holding, die zur Sazka-Gruppe gehört. Der tschechische Konzern um die Milliardäre Karel Komárek und Jiří Šmejc ist eines der größten Wettspielunternehmen in Europa. Im Jahr 2016 wurden in Österreich, Tschechien, Griechenland und Italien Wetten in Höhe von über 15 Milliarden Euro platziert. 

Die Tschechen haben in der Vergangeheit mehrfach betont, dass sie ihren Anteil an den Casinos Austria aufstocken wollen. Im Moment ist das Eigentümerverhältnis so, dass die Tschechen mit 34 Prozent Aktienanteil Mehrheitseigentümer sind, gefolgt vom Staat Österreich mit 33 Prozent und Novomatic mit 17 Prozent. Daneben hat sich die Sazka-Gruppe auch ein Vorverkaufsrecht für das Novomatic-Aktienpaket gesichert. Am 26. Februar soll nun der Deal über die Bühne gehen, wobei noch mehrere Bewilligungen und vor allem die Zustimmung der Casinos-Hauptversammlung notwendig sind.
Bild. Press Casinos Austria
austria
Dinner-Paar smejc komarek
Jiří 
Šmejc
Karel 
Komárek
Bild. Sazka Group
Bild. Sazka Group

Casinos Austria umgehen mit VLT-Automaten Spielverbot

Brisantes Detail am Rande ist, dass in Bundesländern wie Wien, Tirol, Vorarlberg und Salzburg, in denen ein Automatenspielverbot besteht, die Casinos Austria sogenannte VLT (Video-Lotterie-Terminals) aufstellen dürfen. Die Casinos-Tochter Lotterien darf auf Basis einer Genehmigung des Finanzministeriums österreichweit 5.000 VLT-Geräte aufstellen und ist somit gesetzlich unantastbar. Dass der Fokus auf diese Bundesländer gerichtet ist, in denen das Unternehmen dadurch über eine Monopolstellung verfügt, versteht sich von selbst. Dass die Automaten von Novomatic produziert werden, braucht auch nicht extra erwähnt zu werden. Die tschechischen Mehrheitseigentümer wird es freuen, und Österreich wird wieder einmal seinem Ruf gerecht, Gesetze zu schaffen, um sie zu umgehen.
21.2., 19h
Mosaic House
Prag 2, Odborů 4

27.2., 9h
DTIHK-Kuppel
Prag 1, Václavské nám. 40

28.2., 15h
DTIHK Pilsen
Pilsen, Riegrova 1

5.3., 18h
Stopkoca Pivnice
Brünn, Česká 5
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

15.2., 9.30
American Chamber 
of Commerce
Prag 1, Dušní 10

3.3., 10h
Anglo American University
Prag 1, Letenská 5
____________________

____________________