powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Geschliffen, glänzend und glasklar: 
Das böhmische Crystal Valley
Der Glasschmuckhersteller Swarovski und die traditionsreiche Glasmanufaktur Riedel sind zwei urösterreichische Unternehmen. Dennoch haben beide ihre Wurzeln dort, woher die meisten Glas- und Modeschmuckhersteller der Welt entstammen. Ein kleines Gebiet, das sich von Steinschönau/Kamenický Šenov im Westen über die Glasmetropole Gablonz/Jablonec bis hin nach Harrachsdorf/Harrachov erstreckt, ist das Zentrum der böhmischen Glaskunst. Modern ausgedrückt spricht man vom "Crystal Valley". Die Dichte an großen und kleinen Glashütten ist enorm, und Führungen durch die Betriebe, bei denen man die Herstellung hautnah erleben kann, bieten ein einzigartiges Erlebnis. Doch nicht nur Glas und Kristalle kann man bestaunen, die bekannten Glasmacherfamilien haben in der Region ihre vielfältigen Spuren hinterlassen, die auf ihre Entdeckung warten.
Riedel-Villa in Dessendorf/Desná
Josef Riedel jr., Sohn des Firmengründers Josef Riedel sen., ließ die Villa 1893-1894 im Baustil der norditalienischen Architektur erbauen. Die Dynastie schuf im kleinen Dessendorf ein Glasimperium. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte die Enteignung und Vertreibung der Familie. In Kufstein gründete Claus Josef Riedel, Enkel von Josef Riedel sen., das heute bekannte Unternehmen Riedel Glas. Die Villa dient heute als Kultur- und Informationszentrum samt Bibliothek und Dauerausstellung zum Thema Glas. Eine weitere Attraktion des Ortes ist die Riedel-Gruft, in der der Begründer der Dynastie, Josef Riedel sen., ruht. Die Familiengruft entstand 1889-1890 und hat die Form einer Kapelle, samt Krypta.
Haida/Nový Bor: Historisches Zentrum der Glaskunst
Unweit von Dessendorf liegt das Städtchen Haindorf/Hejnice. Es ist der Geburtsort von Unternehmensgründer Josef Riedel sen. Haindorf ist Wallfahrtsort mit einer Marienkirche. Riedel stiftete für diese Kirche einen opulenten Kronleuchter. Die Glasmacherstadt war auch die Heimat der Clam-Gallas-Familie, deren Gruft zu besichtigen ist.
Pačineks Kristallgarten
Das Glasmachermuseum im Zentrum der Kleinstadt Haida/Nový Bor präsentiert die Herstellungsverfahren vom 17. Jhd. bis heute. Haida beherbergt zwei besondere Unternehmen, die es zu Weltruf gebracht haben. Die Hütte AJETO ist dafür bekannt, dass sie alljährlich den Siegerpokal der Tour de France formt. Der ehemalige US-Präsident Bill Clinton, Mick Jagger und Tschechiens erster Präsident, Václav Havel, zählten zu den größten Fans der AJETO-Erzeugnisse.

Die Manufaktur Lasvit wurde 2018 auf der Mailänder Messe "Salone de Mobile" als bester Aussteller ausgezeichnet (POWIDL berichtete). Der Entwurf des Gebäudekomplexes der Unternehmenszentrale von Lasvit erhielt 2020 den renommierten Architekturpreis "Dezeen Award". Der Firmensitz ist für Besucher zugänglich. 

Josef Palme gründete bereits 1724 die erste Glashütte in Haida. Friedrich Egermann erfand hier das Achatglas und das Perlmuttglas., sowie die gelbe und die rote Glaslasur. 1869 wurde die Glasfachschule Haida gegründet, die für die Entwicklung der böhmischen Glaskunst von entscheidender Bedeutung war und ist.

Einer der bedeutendsten tschechischen Glasdesigner der Gegenwart auf europäischer und internationaler Bühne ist Jiří Pačinek. Seine Glashütte in Kunnersdorf/Kuntarice u Cvikova entstand 2015. Das Gelände umfasst nicht nur die Produktionsstätte, sondern auch einen einzigartigen Kristallgarten und eine Kristallkirche. Der Garten befindet sich im Freigelände und kann zu jeder Tages- und Nachtzeit (mit Beleuchtung) bestaunt werden.

Die "Kristallkirche" war lange Zeit eine verwaiste, klassizistische Kirche aus dem Jahr 1831. Pačinek belebte das Innere mit seinen Kristall-Kunstwerken und Lichteffekten und steht täglich zur Besichtigung frei.
Dass es einen Ort gibt, an dem sowohl das Glas des Bieres als auch dessen Inhalt im selben Haus produziert werden, ist schon an sich außergewöhnlich. Wenn das in der Glasfabrik produzierte Bier dann auch noch mit Auszeichnungen überhäuft wird, dann kann man der jungen Minibrauerei Novosad & Sohn aus Harrachsdorf/Harrachov nur gratulieren. František Novosad kaufte 1993 die Glashütte, 2002 eröffnete er auch die Brauerei. Hier wurde auch das erste Bierbad Tschechiens errichtet.POWIDL hat die "Gläserne Brauerei" im Rahmen der POWIDL-Biertour besucht. Zum Bericht


Bild: Město Desná
Glas und Bier: Die "Hütten-Brauerei" Novosad & Sohn
riedel-villa novybor
Bild: Crystal Valley
glasgarten images (1).jpg
Größte Bijouterie-Sammlung der Welt
Die Glasmachertradition der Bezirksstadt Gablonz/Jablonec reicht bis ins 16. Jhd. zurück. Sie war seit dem 17. Jhd. auch Anziehungspunkt für Schmuckhersteller. In Gablonz gibt es das weltweit einzige Glas- und Bijouterie-Museum. Es zeigt nicht nur die größte Glasausstellung der Tschechischen Republik, das Museum beherbergt auch die umfangreichste Bijouterie-Sammlung der Welt.

Unweit von Gablonz, in Georgenthal (Jiřetín pod Bukovou), kam 1862 Daniel Swarovski zur Welt. Er entstammte einer Glasschleiferfamilie. Er begründete die Weltmarke Swarovski mit weltweit 32.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einem Umsatz von 3.5 Milliarden Euro.
Bild: Pačinek Glass
Bild: Novosad & syn
bijout
Bild: Jiří Jiroutek
Weitere Informationen auf der Homepage des Crystal Valley: https://crystalvalley.cz/de