powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Foto Wikipedia
Powidl
msv11_03.jpg
deutsch.jpg
somavedic-uran-klein
Anzeige/Inzerce
Wirtschafts-veranstaltungen
cz-euwahl2019
Grüße aus dem globalen Irrenhaus 
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
Branchenübersicht - neue Daten 2020
AKTUALISIERT
GLOSSE
von Wolfgang Martin
15.07.2021
Ist Covid ein Virus, das Gehirnzellen vernichtet, oder wird im Moment mit den Menschen nur bewusst gespielt? Wie es aussieht, trifft beides zu, nur dass Zweiteres eine Straftat ist, die einem Kriegsverbrechen gleichzusetzen ist. Nämlich Menschen zu unterdrücken und zu erpressen, damit sie sich einem medizinischen Eingriff unterwerfen, durchgeführt mit Seren, die gegen alle gesetzlichen Grundlagen in Lichtgeschwindigkeit auf den Markt geflogen kamen. 

Das erleben gerade die Menschen, die keine Impfung wollen. Die Erpressungs-methoden sind unterschiedlich. Während man beispielsweise in Tschechien darauf setzt, dass die Impfrevoluzzer ab September für jeden Test zur Kassa gebeten werden, versuchen die österreichischen Politiker, die Verantwortung auf die Betriebe abzuwälzen und es so zu tricksen, dass die Betriebe und Geschäfte von sich aus nur Geimpfte einlassen beziehungsweise anstellen. Was bereits geschieht: Einige Firmen nehmen nur noch geimpfte Mitarbeiter auf. (So viel zum Thema Menschenrechte.) Ähnliche Erpressungsmethoden sind auch für Reisen vorgesehen. Dass die Impfstoffe auf die Schnelle zugelassen wurden, nicht erprobt sind, und keiner weiß, was der Impfstoff mit uns und unseren Kindern in Zukunft anstellen wird, spielt keine Rolle. (Das bezeichnete man früher als Experimentalmedizin). Die andere These könnte sein, dass der Impfstoff harmlos ist und bereits produzierte Grippeseren herangezogen wurden. Die Wirkungen der Impfungen wären dann wohl nicht mehr als 40 Prozent, und da müsste man wiederum von Betrug sprechen. 

Alle Menschen, die sich darüber Gedanken machen und genauer hinsehen, sind nun die Staatsfeinde Nr. 1. und die Schuldigen der nächsten Restriktionen. Wie geht man gegen "Staatsfeinde" vor? Einsperren? Auf die Leprainsel, oder gleich an die Wand stellen? Initiiert wird das gegenseitige Aufhetzen von mittlerweile völlig durchgeknallten Politikern.

Ein kleiner Auszug aus dem Irrenhausalltag: Österreich: steigende Zahlen, Panikmache der Experten. Maßnahmen der Regierung: alles öffnen, Maskenpflicht fällt bis auf wenige Ausnahmen. (Kanzler benötigt Sympathiepunkte, und da geht man schon mal über Leichen). Die Slowakei verlangt Registrierung und hatte in einem Anfall geistiger Umnachtung wieder Quarantänemaßnahmen eingeführt und teilweise Grenzen geschlossen, obwohl es klar war, dass mit den niedrigen Infektionszahlen die Maßnahme vom Verwaltungsgericht gekippt werden. Was auch bereits geschah. Die Fluggesellschaften kochen auch ihr eigene Süppchen. Einige passen sich an die Bestimmungen in den Ländern an, andere schmieden ihre eigenen Gesetze (z. B. Dokumente in kyrillischer Schrift zum Ausfüllen; siehe Bild). 

Kroatien spielt gerade mit den Touristen Covid-Yo-Yo. Zuerst für grüne Länder ohne Test. Kurzfristig über Nacht auf einmal mit Test. Für alle, die im Auto unterwegs waren: Hurra: Überraschung! A platiti, platiti . Aber will man in eines der roten Länder, kein Problem, man muss nur etwas beweglich sein. Mit dem Auto ins benachbarte Ausland, von dort ins rote Land geflogen, mit dem Auto (Transit) zurück, beispielsweise nach Tschechien. Nix Quarantäne, und gleicher Aufwand wie im grünen Land. Und da haben wir noch die aus der europäischen Abteilung ausgekommenen Briten, die mit ihrem Delta-Virus so glücklich sind, dass sie bereits ganze Stadien damit füllen. Über dem "Teich" residiert der Dauerpatient USA. Die Gelddrucker vom Dienst wundern sich gerade, dass die Inflationsrate nach Covid höher ist als angenommen. Wer hätte das gedacht! In einer Disco in den Niederlanden wurden 165 von 600 trotz negativen Tests infiziert. Das wäre auch ohne Test zu schaffen gewesen, oder?

In die Glaskugel wird auch bereits geschaut und schon fleißig an den restriktiven Maßnahmen für den Herbst gebastelt. Frei nach dem Motto: "Wir wollen das totale Chaos um jeden Preis". Schon jetzt wird gejammert, dass beispielsweise die Schattenwirtschaft immer mehr zunimmt und die Kriminalität steigt. Was hat man denn erwartet? Dass die Menschen geduldig warten, bis sie verhungert sind? In Tschechien hat sich der Großteil der Menschen schon längst auf die Situation eingestellt. Viele Dienstleister haben während der Lockdowns Jobs in Fabriken angenommen und führen ihre Dienstleitungen zusätzlich, aber nur noch privat durch. Häuser am Land wurden von Städtern aufgekauft und dienen als Fluchtkneipen für eventuelle Lockdowns oder sonstige Einschränkungen. Private Infrastrukturen wurden geschaffen, und werden zum Selbstkostenpreis genutzt. Umstände, die keinem Finanzminister Freude bereiten. Dieser - meiner Meinung nach - völlige Covid-Schwachsinn hat vielen Menschen gezeigt, wie ökonomisch man arbeiten und natürlich auch schwarzarbeiten kann. 

Schon in der Lockdown-Zeit, als die Geschäfte offiziell geschlossen waren, genügte ein Anruf und man konnte die Geschäfte durch die Hintertür betreten und in Ruhe einkaufen. Absurd war auch, dass die vielen Kneipen, die illegal offen hatten, in der Covid-Zeit mehr verdienten als normal. Teilweise durch höher Gästeanzahl, teilweise dadurch, weil sie klarerweise keine Steuern zahlen durften, um sich nicht strafbar zu machen. (Herrlich irre!) Die vielen entstandenen Privatkneipen werden weiter aktiv bleiben und die Einnahmen werden Gastronomie und Staat fehlen. 

Die Fastfood-Buden und Caterer schießen aus den Boden und die mittelgroßen Restaurants sperren zu. Zudem ist Cash-Geld wieder mehr gefragt denn je. Viele Unternehmen in Tschechien liefern nur noch gegen Bargeld. Kein gutes Omen, wie wir aus der Historie wissen. Fazit: Im globalen Irrenhaus sieht es nicht so aus, als würde eine Verbesserung oder gar Heilung eintreten. 
Wizz Air Formular
Dieses Formular wurde von Wizzair zugesandt. Auf Anfrage bei der bulgarischen Botschaft bekamen wir die Auskunft, dass diese Quarantäne-Deklaration nicht von der bulgarischen Regierung ist. Abgesehen davon, dass sie zweisprachig sein muss.
17.7., 15.30
Letná-Wiese
Prag 7, Letenské sady

3.8., 19h
Restaurace Sněmovna
Prag 1, Jakubská 5

25.8., 19h
U Žáby
Nejdek (Region Karlsbad), 
Nádražní 108
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

26.8., 17.30
Villa Enviros
Prague 2, Dykova 10

22.-23.9.
Cubex Centre
Prague 4, Na Strži 63

____________________

____________________