powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Foto Wikipedia
Löhne in Tschechien
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
cz-nano.png pragueforum.jpg
Nächste Termine:
lohnspiegel
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

Deutsche Sprache in der Abseitsfalle?
bvv
cz-euwahl2019
Obwohl Posselt aufgrund das Lockdowns an seinem Wohnort München die Wohnung nur selten verlässt und schon seit einigen Monaten nicht mehr in die Tschechische Republik gereist ist, verfolgt er die Entwicklung in Sachen deutsch-tschechische Nachbarschaft mit Sorge. Auf CNN forderte er die deutsche Bundesregierung auf, tschechischen Krankenhäusern im Grenzgebiet zu helfen und Patienten aufzunehmen. Derzeit werden, um die Spitäler in Eger/Cheb und Karlsbad/Karlovy Vary zu entlasten, Patienten mehrere hunderte Kilometer weit in mährische Krankenhäuser transportiert. "Es ist völlig sinnlos und idiotisch zu überlegen, auf welcher Seite der Grenze das Krankenhaus liegt, es wäre notwendig, das nächstgelegene und am besten ausgestattete auszuwählen", sagte der Sudetendeutschensprecher.

Er argumentierte, dass in der Corona-Krise ganz Europa im selben Boot sitze, und dass die Staaten daher ihre Zusammenarbeit verstärken sollen, anstatt die Beziehungen abzubrechen und die Grenzen zu schließen. Neben dem Coronavirus blühe laut Posselt ein weiteres Virus - nämlich das Virus der nationalen Selbstsucht. Viele Staaten weisen während der Pandemie auf andere hin, die die Situation schlechter oder besser im Griff haben, anstatt zu versuchen, die Krise gemeinsam und einheitlich zu bewältigen. "Wir dürfen dabei keine Nationalisten sein", sagte Posselt. Im konkreten Fall Tschechien sagte der ehemalige Europaparlamentarier: "Das Virus kommt sowohl in Sachsen, in der Tschechischen Republik, als auch in Bayern vor. Das Schließen von Grenzen ist eine schlechte Lösung."

Es sei nicht die EU selbst, die für den Mangel an Impfstoffen in den Ländern verantwortlich ist, sondern deren Mitgliedstaaten, meinte Posselt. Seiner Ansicht nach stellten sie der Europäischen Kommission keine ausreichenden Mittel zur Verfügung. Aber die Kommission hätte Alarm schlagen und Druck auf die einzelnen Staaten machen müssen, ergänzte er.

Posselt wurde auch in der Sendung "K věci" über das (sudeten)deutsch-tschechische Verhältnis gefragt. Er betonte wiederholt seinen Standpunkt zur Unrechtmäßigkeit der Beneš-Dekrete. Gleichzeitig sagte Posselt, dessen Familie aus der Umgebung von Gablonz an der Neiße/Jablonec nad Nisou stammt, dass er nicht beabsichtigt, Ansprüche geltend zu machen. Der CSU-Politiker bekleidet seit 2008 das Amt des Sprechers der sudetendeutschen Landmannschaften. 1994-2014 war er Abgeordneter des Europaparlaments in Straßburg. In seinen Funktionen setzt sich Posselt für die Versöhnung von Deutschen und Tschechen ein, besonders das Zusammenwachsen der jungen Generation liegt ihm am Herzen.
Sudetendeutschensprecher Posselt: Deutsche Spitäler sollen tschechische Patienten aufnehmen
Der Sprecher der sudetendeutschen Landmannschaften, Bernd Posselt, trat auf CNN Prima in der Nachrichtenshow "K věci/Zur Sache" auf. Posselt vertritt die durch die Beneš-Dekrete aus der Tschechoslowakei vertriebene deutschsprachige Bevölkerung sowie deren Nachfolgegeneration. Posselt bekräftigte in diesem Gespräch einmal mehr sein Bekenntnis zu einem geeinten Europa und schlug vor, dass Deutschland der Tschechischen Republik bei der Bewältigung der Corona-Krise helfen soll. Er prangerte dabei auch die Grenzschließungen an. "Spielchen an der Grenze sind idiotisch", sagte er.
newsletter-bild
AUFGRUND DER AKTUELLEN NOTSTANDSMASSNAHMEN MUSS DIE RUBRIK 

"WIRTSCHAFTS-VERANSTALTUNGEN" 

LEIDER AUSFALLEN
28.01.2021 
Gesundheitsminister Blatný
posselt-wikipedia
Bernd Posselt
Bild: Autor: Mef.ellingen - Vlastní dílo, CC BY-SA 3.0