powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Foto Wikipedia
Löhne in Tschechien
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
cz-nano.png pragueforum.jpg
Nächste Termine:
lohnspiegel
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

Deutsche Sprache in der Abseitsfalle?
cz2018-praes2png bvv
Sudetendeutscher Tag: Gemeinsames im Mittelpunkt
Man kann das tschechisch-sudetendeutsche Verhältnis als ein halbvolles oder halbleeres Glas sehen. Halbvoll deshalb, weil gerade in den letzten Jahren unübersehbare Fortschritte in den Beziehungen gemacht worden sind. Halbleer deshalb, weil der Weg zu einem tatsächlich gelebten Miteinander zwischen den beiden Gruppen noch lange sein wird, und das gegenseitige Misstrauen keineswegs überwunden ist. Am 70. Sudetendeutschen Tag in Regensburg, der unter dem Motto "Ja zur Heimat im Herzen Europas" stand, ging es vornehmlich um das Gemeinsame. Mit der Präsidentin der israelitischen Gemeinde München/Oberbayern, Charlotte Knobloch, wurde eine herausragende Persönlichkeit mit dem Karlspreis der Sudetendeutschen Landmannschaft ausgezeichnet.
20.06.2019
Dass tschechische Politiker, wenn auch keine amtierenden Regierungsmitglieder, am Sudetendeutschen Tag zum Rednerpult schreiten, ist längst keine Sensation mehr. Diesmal machten die ehemaligen Minister Daniel Herman und Pavel Bělobrádek von den Christdemokraten, sowie Michaela Marksová von den Sozialdemokraten ihre Aufwartung in Regensburg. Herman, inzwischen "Stammgast" bei den Veranstaltungen, betonte die europäische Komponente und den völkerverbindenden Charakter dieser Veranstaltung: "Wir dürfen unsere historische Chance nicht vergeuden. Wir müssen versuchen, weiter an unserem gemeinsamen Haus Europa zu bauen und bereit sein, uns vor denjenigen zu wehren, die Hass und Angst verbreiten. Es geht darum, dass das europäische Projekt der Freiheit und des Friedens nicht durch Populismus und kurzsichtige nationale Interessen gefährdet wird."

Auch der Sprecher der Sudetendeutschen, Bernd Posselt, warnt davor, Nationalismus als Antwort auf drängende Probleme in Europa zu suchen. "Wir haben eine Kultur und zwei Sprachen. Außerdem haben wir die Funktion in Mitteleuropa, dieses Europa zusammenzuhalten, damit es eine Zukunft hat und nicht untergeht. Die größte Gefahr in der Gegenwart ist der Nationalismus von rechts außen, der Nationalismus von links außen und auch der kalte Nationalismus der Renationalisierung - die Rückkehr zum Nationalstaat".
Für das offizielle Tschechien meldete sich Botschafter Tomáš Jan Podívinský zu Wort. Er lobte die Bemühungen von Premier Andrej Babiš und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder für den bilateralen Austausch auf regionaler Ebene. "Den Weg von Feindschaft und Misstrauen zu Partnerschaft und Freundschaft sind wir gemeinsam gegangen. Auf diese Leistung können wir stolz sein", sagte der Botschafter.

Dennoch ist das tschechisch-sudetendeutsche Verhältnis im Alltag nicht immer jene Erfolgsstory, von der man auf Festreden hört. Während man auf Seite der Vertriebenen des öfteren den Posselt'schen Kurs als zu nachgiebig den Tschechen gegenüber ankreidet, spielen die Prager Gegner des Annäherungsprozesses auf der medialen Orgel der Ressentiments und Vorurteilen. Da wurde allen Ernstes den Sudetendeutschen vorgeworfen, als heimlicher Drahtzieher der "Millionen Augenblicke-Bewegung" zu stehen, die Massendemonstrationen gegen Premier Babiš organisiert. Dem von Posselt erwähnten Nebensatz, es wäre schön, wenn auch einmal ein Sudetendeutscher Tag auf tschechischem Boden abgehalten werden könne, pfiff nur kurze Zeit später ein eisiger Wind entgegen: "Unannehmbar!", sagte Premier Babiš, er hoffe, dass "die Idee nicht ernst gemeint" sei. Während in Reaktion darauf die Bürgerlichen das Ansinnen für "zu früh" hielten, stünden Christdemokraten und Piraten einem Sudetentag in Tschechien offen gegenüber.
Bild: Sudetendeutsche Landsmannschaft, Bundesverband e.V.
eu-wahl-tabelle sudetentag-posselt
Obmann Bernd Posselt am Sudetendeutschen Tag
24.6., 15h
Westböhmische Universität
Pilsen, Univerzitní 8

29.6., 16.30
Letná-Park
Prag 7, Letenské sady

3.7., 18.30
U Medvídků
Prag 1, Na Perštýně 5
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

25.6., 9h
Deloitte - Churchhill I
Prag 2, Italská 67

27.6., 18h
Holešovice Fair Grounds
Prag 7, Výstaviště 67
____________________

____________________