powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Messen
Wirtschafts-veranstaltungen
ahk_tschechien.gif advantageaustria-jpg.jpg pragerrunde.png swissclub.png deutsch.jpg dtsw.jpg
msv11_03.jpg mansprichtdeutsch.jpg
Entwicklung der
Immobilienpreise
voet.png
Business People Team With World Map.jpg
"Plastikbeton" aus Třebíč
27.07.2017
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
stažený soubor.jpg stažený soubor (4).jpg stažený soubor (2).jpg
Appartements
HOTELS
cz-nano.png
Foto Wikipedia
skoda-logo.png kooperativa-logo.png
best-logo.jpg

Die Třebíčer Firma Via Alta hat zusammen mit den Technischen Universitäten in Riga und Prag ein neues Verfahren (Polybet) entwickelt, das ermöglicht, Kunststoffabfälle in Baustoff umzuwandeln.
pragueforum.jpg
Nächste Termine:
Das Bier wird in einer rosa Flasche verkauft und wurde so designt, dass die Flasche, nach Verzehr als Dekorationsstück - beispielsweise als Vase - verwendet werden kann. Aurosa ist ein elfgradiges (4,5 Vol. Prozent Alkohol), ungefiltertes Lagerbier mit einer bittermilden karamelligen Note. Der Slogan: "Das erste Bier für Frauen" hat vor allem in den britischen sozialen Netzwerken bereits für heftige Reaktionen gesorgt. Man könnte meinen, die Briten hätten bereits Angst, die Queen mit einer Bierflasche in der Hand zu sehen. "Die erste Version von Aurosa war für Frauen, weil ich fand, dass Bier in der High Society unterrepräsentiert ist. Wir versuchten ein Bier herzustellen, dass in Bezug auf die Wahrnehmung mit Champagner und teuren Weinen konkurrieren kann. Bisher gibt es in diesem Bereich noch kein vergleichbares Angebot. Wenn Sie in ein gehobenes Restaurant kommen, werden Ihnen Hunderte Sorten von Wein angeboten, bei den Biersorten sind es meist nur wenige", sagt Martina Šmírová Geschäftsführerin der Arosa s.r.o. Das "Frauenbier" wird zur Zeit außerhalb von Tschechien in Paris und London vertrieben. Während die Pariser offenbar damit leben können, kam aus Großbrittanien ein Shitstorm via Facebook. Feministinen finden die Aktionen rund um das Bier sexistisch und diskriminierend. Argumente wie: "Die Kampagne würde aussagen, dass Frauen nicht genauso Bier trinken könnten wie Männer", sind nicht für jedermann verständlich. Die fünfundzwanzigjährige Jungunternehmerin freut es, da sie mit soviel Werbung nicht gerechnet hatte, betont aber gleichzeitig, dass diese Menschen einiges missverstanden haben. Den Onlinverkauf hat es jedenfalls angekurbelt und zahlreiche internationale Hochglanz-Magazine haben auch bereits über das "Ladybier" berichtet.
Luxusbier statt Champagner
27.07.2017
Ins Weltall der Innovation mit David Pavlík
Der Software-Ingenieur David Pavlík arbeitet als einziger Tscheche beim kalifornischen Raumfahrtunternehmen SpaceX, das schon bald Menschen auf den Mars bringen will. Am Dienstag sprach Pavlík über Innovation und intelligente Infrastruktur vor rund 60 Top-Managern und Startups in der DTIHK. Eine echte Vision zu haben, sie schnell und kundenorientiert umzusetzen, seien die wichtigsten Voraussetzungen für Erfolg, so der gebürtige Mährer.
David Pavlík hat in seiner bisherigen Karriere für Top-Unternehmen wie Microsoft, Amazon und Netflix gearbeitet, in denen Innovation das täglich Brot ist. Bei der von Elon Musk gegründeten Firma SpaceX arbeitet Pavlík an Programmen, mit denen auch Touristen künftig Weltraumflüge unternehmen können. Die NASA arbeitet seit Jahren mit SpaceX zusammen. 
Mit den Gästen aus Industrie und Startup-Community sprach er über seine Erfahrungen aus den Epizentren der Innovation. "Habt keine Angst, euch und eure Strukturen zu verändern", riet Pavlík den Managern von Großunternehmen. Die jungen Gründer von Startups ermutigte er wiederum, sich vor Strukturen nicht zu fürchten. "Innovation ist eine Frage der Unternehmenskultur".

Persönliche Gespräche und Arbeitssitzungen seien dabei enorm wichtig, Fehler zu machen kein Problem, solange man sie nicht wiederhole, erklärte er. Wer in innovativen Unternehmen dieses Formats arbeitet, der dürfe keine Angst haben, alles in Frage zu stellen.

Was viele im Innovationsrausch unterschätzen: Die Grundprinzipien der Mechanik und Physik seien auch für seine heutige, hochinnovative Arbeit eine Grundlage, ohne die er nicht arbeiten könne. "Eine solide technische Ausbildung ist da unverzichtbar", erklärte David Pavlík, der in Brünn IT studierte.   

Der Talk mit David Pavlík wurde von der DTIHK in Zusammenarbeit mit der Kammer der Rechtsverantwortung veranstaltet.
TEXT: DTIHK
27.07.2017
lohnspiegel via alta
Foto: Via Alta
"Die Technologie nutzt thermoplastische Ausgangsstoffe oder Dotierungsmittel bei der Herstellung von neuen Produkten. Kunststoffabfälle werden als Bindemittel in Verbindung mit anderen Stoffen ähnlich wie bei Beton verwendet. Das Bindemittel ist eine Mischung aus einer Vielzahl von nützlichen Füllstoffen, wie zum Beispiel Sand, Kies, Altglas, Schlacke, zerkleinerten Bauschutt und Kunststoffe", erklärt der Direktor von Via Alta, Jakub John. Der Hauptvorteil des so hergestellten "Polymerbeton" sind seine besonderen Eigenschaften. "Polymerbeton" verfügt über eine größere strukturelle Variabilität, ist Temperatur- und Feuchtigkeitsbeständigkeit und billiger als herkömmlicher Beton. "Polybet bietet eine breite Palette von Endprodukten. Spezifische Endprodukte sind Baustoffe, Design-Elemente, städtische Mobilien. Die Masse kann aber auch für verschiedene Arten und Formen von Fliesen, Blöcken, Bordsteinen ​​und vieles mehr verwendet werden", so John weiter. 
jakub John
"Der Vorteil der Polybet-Technologie ist nicht nur Ökologie und Wirtschaftlichkeit, sondern auch die Variabilität des Produkts. Die Einsatzmöglichkeiten am Bau sind wirklich groß", sagt Alena Kohoutková von der Fakultät für Bauingenieurwesen. Der ungefähre Preis des Basismodells liegt in etwa bei 250.000 Euro. „Die erste Anlage ist bereits in Ivančice in Betrieb. Die Reaktionen der Bauunternehmer und Fabrikanten aus Tschechien,, aber auch aus dem Ausland sind durchwegs positiv", so John.

Polybet ist bereits die zweite namhafte Erfindung des Třebíčer Unternehmens. Im Mai dieses Jahres kam Multiferm auf den Markt, eine Technologie die es ermöglicht, biologisch abbaubares Abfallmaterial in Heizstoff umzuwandeln
Jakub John
DSC_9685_2048x2048 (1)
Ein Nobelbier nur für Frauen als Konkurrenz zum Champagner. Bier soll für das feminine Geschlecht salonfähig gemacht werden. Das ist die Verkaufsidee einer kleinen Brauerei in der mährischen Walachei. Für Shitstorm in den sozialen Medien ist bereits gesorgt.
smirova03c-clone_dotyk-640
Martina Šmírová
David Pavlik
Foto: DTIHK Lukas Haupt

30.7., 18h
Musik-Match
Hospoda u Tazmana
Makotřasy (Mittelböhmen), 
Makotřasy 11

1.8., 17.30
Schweizer Bundesfeier
Pavilon Grébkova
Prag 2, 
Havlíčkovy sady 2188

1.8., 19h
Viniční altán
Prag 2, 
Havlíčkovy sady 1369

____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

28.7., 9h
KPMG Česká republika
Prag 8, Pobřežní 1a

3.8., 18h
Quadrio office
Prag 1, Purkyňova 3
____________________

____________________