powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Foto Wikipedia
Löhne in Tschechien
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
cz-nano.png pragueforum.jpg
Nächste Termine:
lohnspiegel
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

Deutsche Sprache in der Abseitsfalle?
bvv
cz-euwahl2019
Gesundheitsminister Jan Blatný wird den Premier wie auch bei dessen früheren Auslandsreisen nach Ungarn und Serbien nicht begleiten. Neben hochrangigen Wissenschaftlern von der Medizinischen Fakultät der Karlsuniversität Prag stiegen auch Vertreter des Thomayer-Krankenhauses und des Instituts für klinische und experimentelle Medizin (IKEM) mit an Board des Regierungsfliegers. "Heute ist Israel führend bei der Impfung und auch in anderen Technologien zur Behandlung von Corona. Wir werden uns mit Professor Nadir Arber treffen, der ein Wundermittel gegen Covid-19 entwickelt hat, das inhaliert wird. Zu unserer Delegation gehört auch Frau Dr. Martina Vašáková, die mit anderen Teams unserer Wissenschaftler ein Medikament entwickelt hat, das sich in der letzten Zulassungsphase befindet und ebenfalls inhaliert wird. Dieses Treffen wird also definitiv dazu beitragen, Wissen auszutauschen", erklärte Babiš vor der Abreise.

Babiš und der israelische Ministerpräsident haben auch eine mögliche tschechische Beteiligung am Fonds zur Finanzierung der Forschung und Entwicklung von Impfstoffen erörtert, dessen Einrichtung Netanjahu vergangen Woche mit dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz und der dänischen Ministerpräsidentin Mette Frederiksen in Israel vereinbart hat. Der Premier gab an, dass am Mittwoch ein Tagesrekord an Impfungen in Tschechien erreicht worden ist. Am 10. März wurden im Land 47.000 Impfdosen verimpft, insgesamt wurden somit 949.000 Dosen verabreicht. Sollte die Europäische Arzneimittelagentur das Vakzin von Johnson & Johnson bestätigen, so stünden die ersten Dosen dieses Impfstoffen im April zur Verfügung. Tschechien würde zwei Millionen Impfdosen dieses Herstellers erhalten.

Auch in Israel steigen die Zahlen
Dass die Impfungen nicht das alleinige Mittel sind, um die Pandemie zu besiegen, zeigt ein Blick auf die Statistik. Auch im vielzitierten "Impf-Wunderland" Israel ist von einer Abflachung der Kurve nur wenig zu bemerken, wie man in der unten angeführten Graphik der Johns-Hopkins-Universität, sehen kann. Dargestellt ist dort die Anzahl aller jemals von Corona betroffenen Menschen, also kranke, genesene und mit/an Corona verstorbene Personen pro Million Einwohner in Tschechien, Österreich, Deutschland und Israel. In den vergangenen 60 Tagen (in der Graphik etwa ab Pandemietag 300), also während jener Zeit, in der Impfungen durchgeführt werden können, ist in Deutschland und Österreich die Zunahme an Corona-Infizierten im Verhältnis geringer als im "durchgeimpften" Israel.
Babiš in Israel: Covid-Impfungen und Medikamente
Für europäische Regierungschefs scheint Israel immer mehr zum "Gelobten Land" zu werden. Nach der dänischen Premierministerin Mette Frederiksen und dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz trat nun Tschechiens Premier Andrej Babiš am 11. März bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Monats die Reise nach Jerusalem an. Dort traf er auch auf seinen ungarischen Kollegen Viktor Orbán. Babiš sprach mit seinem Amtskollegen Benjamin Netanjahu nicht nur über das "Impfwunder" in Israel, er präsentierte auch gemeinsam mit tschechischen Wissenschaftlern ein im Lande entwickeltes Anti-Covid-19-Medikament, das sich kurz vor der Zulassung durch das zuständige Kontrollamt befindet. Auf dem Programm der Reise stand auch die Eröffnung des Jerusalemer Büros der Tschechischen Botschaft in Israel.
newsletter-bild
AUFGRUND DER AKTUELLEN NOTSTANDSMASSNAHMEN MUSS DIE RUBRIK 

"WIRTSCHAFTS-VERANSTALTUNGEN" 

LEIDER AUSFALLEN
11.03.2021 
Gesundheitsminister Blatný
 Premier Andrej Babiš
regierungsflieger
Bild: Facebook/Andrej Babiš
coronazahlen-d-a-cz-isr-600
Diplomatische Konzession an Israel 
Benjamin Netanjahu erwartet sich durch den Besuch aus Prag nicht zuletzt auch Pluspunkte für seinen Wahlkampf. Gut zwei Wochen vor den Parlamentswahlen wird Außenminister Gabriel Aschkenasi gemeinsam mit dem tschechischen Premier das "Jerusalemer Büro" der Tschechischen Botschaft eröffnen. Der Regierung Israels ist es ein Anliegen, dass das geteilte Jerusalem von der Welt als Hauptstadt anerkannt wird. Aufgrund der israelischen Annexion von Ost-Jerusalem haben die meisten westlichen Staaten ihre Vertretungen im weltoffenen Tel Aviv angesiedelt. 2018 widersetzte sich der damalige US-Präsident Donald Trump jedoch diesem Usus und eröffnete mit viel politischer Inszenierung seine neue Botschaft mitten in Jerusalem. Andrej Babiš belässt zwar formell die tschechische Vertretung in der Stadt am Mittelmeer, eröffnet aber für Israel, das etwa nur doppelt so groß ist wie die Region Südböhmen, in der Heiligen Stadt ein zusätzliches, kosten- und personalintensives "Botschaftsbüro".
Graphik und Daten: Johns-Hopkins-Universität, Stand: 10.3.2021