powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Foto Wikipedia
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

lohnspiegel
Nächste Termine:
pragueforum.jpg cz-nano.png
Powidl
msv11_03.jpg
deutsch.jpg
somavedic-uran-klein
Anzeige/Inzerce
Wirtschafts-veranstaltungen
cz-euwahl2019
ČNB erhöht die Leitzinsen erneut um 0,25 Prozent
12.08.2021
newsletter-bild
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
Während im Euroraum der Leitzins bei 0 Prozent liegt, hat Tschechien in den letzten sechs Wochen einen Sprung von einem halben Prozentpunkt nach oben gemacht. Vor Ausbruch der Pandemie, im Februar 2020, lag der Zinssatz bei 2,25 Prozent, im Zuge der Corona-Krise senkte die Zentralbank die Zinsen schnell auf 0,25 Prozent herab. Auf diesem Niveau blieben sie auch bis Ende Juni. Bei der jüngsten Vorstandssitzung der ČNB haben sich vier Vorstände, darunter auch Nationalbankspräsident Jiří Rusnok, für die Erhöhung ausgesprochen, zwei waren dagegen. Ein Vorstandsmitglied hat sich sogar für eine Erhöhung von 0,5 Prozent ausgesprochen.

Die Zinsanhebung der ČNB wird von den Analysten einstimmig gutgeheißen. Radomír Jáč, Chefökonom bei Generali Investments CEE, erwartet weitere Anhebungen im September und im November. "Die schrittweise Straffung der monetären Bedingungen durch höhere Zinsen wird dazu beitragen, die Inflation und die damit verbundenen Ungleichgewichte zu dämpfen, was der Wirtschaft helfen kann, mittelfristig ein solides Wachstum aufrechtzuerhalten", kommentierte er. Jakub Seidler, Chefvolkswirt des Tschechischen Bankenverbandes, sieht die Situation ähnlich: "Abgesehen von der Pandemie-Situation und der Inflation wird die Rate der Zinserhöhungen beispielsweise von der Reaktion der Krone abhängen, aber trotz der Annahme eines schnellen Anstiegs der Inlandszinsen hat sie sich bisher nicht viel gestärkt, was den Zentralbanken Spielraum lässt", so Seidler.

"Der Hauptgrund sind die Probleme in den Lieferketten, wo die Preise für Grundnahrungsmittel in einem Ausmaß stark ansteigen, das sich vor einigen Monaten noch niemand hätte vorstellen können. Der Inflationsdruck wird zunehmen", erklärte Petr Kymlička, Partner des Beratungsunternehmens Moore Tschechien. "Vorerst erfüllt die ČNB die Erwartungen bezüglich Zinserhöhungen. Es wird jedoch immer wahrscheinlicher, dass die Zentralbank radikalere Schritte unternehmen muss", ergänzte er.

Gleichzeitig mit dem Leitzinssatz erhöhte die ČNB auch den Lombardsatz um 0,5 Prozentpunkte, sodass dieser jetzt bei 1,75 Prozent festgesetzt ist. Der Diskontsatz bleibt in Tschechien unverändert auf 0,05 Prozent.
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
Branchenübersicht - neue Daten 2020
AKTUALISIERT
Bild: ČNB
Die Tschechische Nationalbank (ČNB) hat am 5. August die Leitzinsen um 0,25 Prozent auf 0,75 Prozent erhöht. Bereits vor sechs Wochen, am 23. Juni hat die Nationalbank die Zinsen erhöht, auch damals in einem Viertelprozentschritt. Der Bankvorstand der ČNB begründete die Erhöhung als Maßnahme, um einer steigenden Inflation entgegen zu wirken. Auch der Lombardsatz wurde um 0,5 Prozentpunkte auf 1,75 Prozent erhöht. Die Leitzinsen der Zentralbank beeinflussen die Zinssätze für Sparguthaben und Kredite bei den Banken.
Das Gebäude der Tschechischen Nationalbank in Prag
cnb
25.8., 19h
U Žáby
Nejdek (Region Karlsbad), 
Nádražní 108

31.8., 18h
Schiff Grand Bohemia 
Ptag 1, Dvořákovo nábř.

7.9., 19h
Restaurace Sněmovna
Prag 1, Jakubská 5

____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

26.8., 17.30
Villa Enviros
Prague 2, Dykova 10

22.-23.9.
Cubex Centre
Prague 4, Na Strži 63

____________________

____________________