powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Foto Wikipedia
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

lohnspiegel
Nächste Termine:
pragueforum.jpg cz-nano.png
Powidl
msv11_03.jpg
deutsch.jpg
somavedic-uran-klein
Anzeige/Inzerce
Wirtschafts-veranstaltungen
cz-euwahl2019
Covid-Aufklärung: Tschechen glauben Freunden und Verwandten mehr als den Experten
01.07.2021
newsletter-bild
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
Laut der Umfrage waren Ärzte mit 84 Prozent, sowie Familienmitglieder und Freunde die vertrauenswürdigsten Informationsquellen zum Thema Coronavirus. "Es ist interessant, dass bei so einem wichtigen Thema wie der Coronavirus-Pandemie die Menschen ihren Lieben mehr vertrauen als beispielsweise Wissenschaftlern", wunderte sich Jan Kučmáš , Partner bei AMI Communications
Das am besten bewertete Medium im Zusammenhang mit Coronavirus-Nachrichten ist das Tschechische Fernsehen, das von 29 Prozent der Menschen spontan genannt wurde, und weitere zehn Prozent nannten das Fernsehen allgemein als Informationsmedium. Über die Fernsehsender informierten sich die Tschechen auch am häufigsten über die Pandemie und die begleitenden Maßnahmen. Mindestens einmal am Tag haben 48 Prozent der Menschen das Fernsehgerät zu diesem Zweck eingeschaltet. Die zweithäufigste Informationsquelle zum Coronavirus waren Nachrichtenseiten im Web, die von 39 Prozent der Befragten durchsucht wurden. Fünf Prozent der Menschen riefen "alternative Websites" auf, die als nicht vertrauenswürdig gelten.

"Der Vertrauenszuwachs in das Fernsehformat im Allgemeinen mag darauf zurückzuführen sein, dass es den Fernsehsendern gelungen ist, schnell ändernde staatliche Vorschriften rasch zu kommunizieren. Dazu kamen Wissenschaftler und Experten zu Wort, die der Öffentlichkeit geholfen haben, sich in einer schwierigen Situation zurechtzufinden, vor allem für die Menschen, die nicht flexibel genug reagieren konnten", fügte Kučmáš hinzu.

Senioren sind skeptischer

Senioren vertrauen den Medien weniger als der Rest der Bevölkerung. Das tschechische Radio genießt das größte Vertrauen bei den Oldies (64 Prozent). Im Gegensatz dazu vertrauen junge Menschen im Alter von 15 bis 29 Jahren sozialen Netzwerken am meisten. Die Generation der 30- bis 44-Jährigen hat das geringste Vertrauen in soziale Netzwerke, die Menschen dieser Altersgruppe folgen den alten klassischen Medien (62 Prozent).
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
Branchenübersicht - neue Daten 2020
AKTUALISIERT
Im Durchschnitt halten 61 Prozent der Tschechen die Berichterstattungen in den Medien für glaubwürdig, aber nur 26 Prozent der Menschen vertrauen den Coronavirus-Informationen. Radioberichterstattung mit 73 Prozent und Fernsehberichte 65 Prozent, gelten weiterhin als die vertrauenswürdigsten Medien. Dies geht aus der diesjährigen AMI Digital Index-Umfrage hervor, die von AMI Digital in Kooperation mit STEM/MARK durchgeführt wurde. Die Datenerhebung erfolgte dieses Jahr mit der Befragung von mehr als 1.000 Bürgern ab 15 Jahren.
Duden
8.7., 20h
Restaurace Zvonařka
Prag 2, Šafaříkova 1

13.7., 19h
Restaurace Sněmovna
Prag 1, Jakubská 5

14.7., 17h
U Partyzána
Litvínov (Region Aussig), 
Valdštejnská 282
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

9.7., 19h
Yalta Craft Bistro 
Prague 1, Václavské nám. 45

12.-14.7.
Palais Czernín
Prague 1, Loretánské nám. 5

____________________

____________________