powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Wirtschafts-veranstaltungen
Business People Team With World Map.jpg
Foto Wikipedia
Löhne in Tschechien
Branchenübersicht - neue Daten 2020
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
cz-nano.png pragueforum.jpg
Nächste Termine:
lohnspiegel
LOHNSPIEGEL:
Löhne & Gehälter
in Tschechien

Deutsche Sprache in der Abseitsfalle?
bvv
cz-euwahl2019 newsletter-bild
AKTUALISIERT
Das internationale Kulturfestival "Meeting Brno" setzt sich für die Versöhnung von Deutschen und Tschechen ein und arbeitet die jüngere Geschichte der Stadt Brünn auf. Unter dem Motto "Die Wahrheit siegt?" wurden eine Woche lang an verschiedenen Schauplätzen der mährischen Hauptstadt Vorträge, Führungen, Literaturlesungen, Musik- und Tanzdarbietungen, Theateraufführungen, Ausstellungen, Workshops und Möglichkeiten zur interkulturellen Begegnung angeboten. Einer der Höhepunkte war traditionell der "Versöhnungsmarsch". Hier wurde an den Brünner Todesmarsch von 1945 erinnert und dessen Opfern gedacht. In seiner Rede stellte der ehemalige Außenminister Tomáš Petříček auch einen Bezug zur Gegenwart her und drückte vor Vertretern der weißrussischen Gemeinde seine Unterstützung der Zivilgesellschaft in Belarus aus.
"Meeting Brno" mit sorgenvollem Blick nach Belarus
12.08.2021
"Es ist lächerlich, dass Menschen unter dem Eindruck von Büchern, Gemälden, Theater weinen und unverblümt durch das wahre Elend laufen können" - dieses Zitat der tschechischen Widerstandskämpferin Marie Kudeříková (1921-1943) war Inspiration für die Performance "Tanz Gemälde Maruška", mit der das Festival "Meeting Brno 2021" zu Ende ging. Mit der Abschlussveranstaltung wurde bewusst eine Brücke von der Vergangenheit ins Heute geschlagen. 20 verschiedene Veranstaltungen arbeiteten im diesjährigen Festival die jüngere Geschichte der Stadt Brünn auf, insbesondere jene des deutschsprachigen und jüdischen Teiles der Bevölkerung. 

So präsentierte mehrere Autoren aus der Partnerstadt Leipzig vor der Augustinerabtei ihre Installation "Merry-Go-Round-Go-Round". Ein verwittertes Karussell dreht sich schwerfällig. Ein sterbendes Pferd blickt auf die leeren Plätze, die an die Menschen erinnern, die früher diese Plätze mit Leben gefüllt haben. Der tschechisch-deutsche Schriftsteller Jaroslav Rudiš las aus seiner Übersetzung des Romans "Winterbergs letzte Reise" und führte durch einen literarischen Stadtspaziergang durchs Zentrum Brünns. Die Schaubühne Lindenfels rund um René Reinhardt, Elisabeth Schiller-Witzmann, Thadeusz Tischbein und Robert Frenzel installierte am Mendelplatz im Rahmen ihres Projektes "Zucker.Rausch.Germania" ein Antikriegsdenkmal mit weiteren Stationen in Berlin, Leipzig und Strasbourg. Mit den deutschen Verbrechen während des Krieges und der anschließenden Vertreibung der deutschen Zivilbevölkerung verschwanden lange gewachsene Teile der kulturellen Identität der Stadt Brünn. Die Installation erinnert deshalb auch an Persönlichkeiten des kulturellen Lebens, die einst in Brno gelebt und gewirkt haben.

Der Höhepunkt des Festivals war traditionell der Versöhnungsmarsch, zu dem zahlreiche Teilnehmer auch aus Deutschland und Österreich angereist sind. Er erinnert an den Brünner Todesmarsch von 1945, bei dem mehr als 20.000 deutschsprachige Bewohnerinnen und Bewohner Brünns zur österreichischen Grenze getrieben worden sind, und gedenkt der zahlreichen Opfer dieser Tortur. Seit 2015 ist der Versöhnungsmarsch, der vom Mahnmal in Pohrlitz / Pohořelice zurück nach Brünn führt, fixer Bestandteil von "Meeting Brno". Ex-Außenminister Petříček erinnerte nach Ende des Marsches im Garten des Altbrünner Klosters, bei einem Treffen mit der weißrussischen Gemeinde, dass politisches Unrecht nach wie vor geschieht, auch in Europa. An diesem Tag war die Flucht der weißrussischen Olympia-Sportlerin Kryszina Zimanouskaja vor dem Lukaschenko-Regime beherrschendes Thema. Petříček erinnerte auch an den Internationalen Tag des Gedenkens an den Genozid an Sinti und Roma. In der Nacht vom 2. auf den 3. August 1944 sind über 4.000 Angehörige dieser Minderheit in Auschwitz-Birkenau ermordet worden.
Bild: Jakub Šnajdr
NETWORKING IN TSCHECHIEN:
Versöhnungsmarsch von Pohrlitz nach Brünn
versoehnungsmarsch2021
25.8., 19h
U Žáby
Nejdek (Region Karlsbad), 
Nádražní 108

31.8., 18h
Schiff Grand Bohemia 
Ptag 1, Dvořákovo nábř.

7.9., 19h
Restaurace Sněmovna
Prag 1, Jakubská 5

____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

26.8., 17.30
Villa Enviros
Prague 2, Dykova 10

22.-23.9.
Cubex Centre
Prague 4, Na Strži 63

____________________

____________________