powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
deutsch.jpg
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
Foto Wikipedia
msv11_03.jpg
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
cz2018-praes2png
12.12., 18h
vor Starbucks-Café
Prag 1, Malostranské nám. 5

13.12., 18.30
DTIHK-Kuppel
Prag 1, Václavské nám. 40

13.12., 20h
Restaurace Zvonářka
Prag 2, Šafaříkova 1
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

12.12., 18h
Opero
Prag 1, Salvátorská 8

13.12., 9h
Hotel Courtyard by Marriott
Brno, Holandská 12
____________________

____________________
Tschechischer Geheimdienst warnt vor Spionen
Der tschechische Inlandsgeheimdienst BIS hat vergangenen Montag seinen Jahresbericht veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass im zu Ende gehenden Jahr vermehrt ausländische Geheimdienste auf dem Gebiet der Tschechischen Republik aktiv geworden sind. Ziel der Spionagetätigkeit seien vor allem tschechische Aktivitäten in EU und NATO, aber auch die Industriekonzerne im Land. Die Auftraggeber vermutet die BIS in Moskau und Peking.
06.12.2018
TheInexperiencedSpy-TF04-JP-VG
Investitionen seien oft der Schlüssel, um an hochsensible Informationen zu kommen, warnte BIS-Sprecher Ladislav Šticha bei der Präsentation des Jahresberichts. Šticha rät zu besonderer Vorsicht bei Ausschreibungen für öffentliche Aufträge, bei denen es um geheime Angelegenheiten geht, und bei denen sich Firmen mit unklarer Besitzerstruktur bewerben. "Oft sind ehemalige russische Geheimdienstler die wirklichen Eigentümer..."
Top-100-Unternehmen
Das aktuelle Ranking
NEU
Tschechischer Premier im Visier der EU-Kommission
Andrej Babiš ist seit 2011 Politiker, sitzt seit 2013 in der Regierung und ist seit fast einem Jahr Premier der Tschechischen Republik. Die Brüsseler Mühlen scheinen langsam zu mahlen, denn just im verflixten siebenten Jahr seiner politischen Karriere bemerkt der juristische Dienst der Europäischen Kommission einen möglichen Interessenskonflikt bei Babiš: Einerseits milliardenschwerer Konzernboss in der Agrarindustrie, andererseits als Regierungsmitglied verantwortlich für Gesetze, die auch seine eigenen Interessen als Unternehmer berühren.
06.12.2018
Foto: ANO
Hat sich Andrej Babiš genügend weit abgekoppelt von seinem Unternehmen Agrofert? Der interne Bericht der Brüsseler Juristen, der an drei europäische Zeitungen geleakt worden ist, beantwortet nach jahrelander Beobachtung diese Frage mit "Nein". Babiš sei, nachdem die Führung von Agrofert an zwei Treuhandfonds abgegeben worden ist, immer noch einer von fünf Begünstigten dieser Fonds. Der Konzern hat im fraglichen Zeitraum 82 Millionen Euro an EU-Fördergeldern erhalten. Diese Gelder könnte nun die EU von der Tschechischen Republik zurückfordern, heißt es in dem Bericht.
2018-01-25-photo-00004077
Babiš und Orbán: 
"Keine Flüchtlinge, mehr Geld"
Beim Staatsbesuch des ungarischen Premiers Viktor Orbán in Prag vergangene Woche ging es um die Abstimmung der beiden Visegrád-Staaten zu den aktuellen Themen in der Europäischen Union. Die beiden Regierungschefs bekundeten ihre nahezu deckungsgleichen Ansichten in Hinsicht auf Flüchtlingsquoten der EU und bei der Forderung einer "unpolitischen EU-Kommission". Eine drohende Kürzung von EU-Fördergeldern komme für beide Länder nicht in Frage.
06.12.2018
Bild: You tube
maxresdefault
Andrej Babiš
Viktor Orbán
Wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Marokko
Der soeben zu Ende gegangene Staatsbesuch von Premier Andrej Babiš in Marokko war für ihn auch ein Besuch seiner alten Heimat. Schließlich war Babiš in der 1980er-Jahren Handelsdelegierter der ČSSR in der marokkanischen Hauptstadt Rabat. Wirtschaftliche Angelegenheiten sind es auch, welche die zweitägige Visite im Maghreb-Staat prägten. Den Premier begleiteten zirka 40 Unternehmer und die Industrieministerin Marta Nováková auf der Reise nach Nordafrika.
06.12.2018
Foto: Twitter/Vláda České republiky
babis-casablanca