powidllogo neu.jpg
Home
Politik
Über uns
Tourismus
Sport
Wirtschaft
Balken powidl
POWIDL im neuen Gewand!
Neues Layout, Aktueller, Übersichtlicher
Business People Team With World Map.jpg
Löhne in Tschechien
Die Liste der wichtigsten und einflussreichsten Unternehmen in Tschechien
pragueforum.jpg
Nächste Termine:
deutsch.jpg
Deutsche Sprache in der Abseitsfalle?
1200px-Central_Park_Praha_exterier_cerven_01

Alle Regionen
Mieten Hypothekenraten Entwicklungen
Wirtschafts-veranstaltungen
19.-21.6.
Rangierbahnhof Ostrava
Ostrau, Mariánskohorská 38

28.6., 19.30
Restaurace Zvonařka
Prag 2, Šafaříkova 1

4.7., 18.30
Kavárna Adria
Prag 1, Národní 40
____________________

____________________

ENGLISCHSPRACHIGE VERANSTALTUNGEN
IN TSCHECHIEN:

27.6., 18h
CIIRC ČVUT
Prag 6, 
Jugoslávských partizánů 3

30.6., 14h
OD Kotva
Prag 1, Nám. Republiky 8
____________________

____________________
Das tschechische Raucherwunder
Wussten Sie, dass Rauchen ausserhalb von Gaststätten wesentlich gesünder ist? Sie wussten es nicht? Wir auch nicht. Das tschechische Gesundheitsministerium hat uns aber eines besseren belehrt. Da niemand davon ausgeht, dass die Menschen von den Behörden bewusst hinters Licht geführt werden, kann man die erste veröffentlichte Statistik vonseiten der Gesundheitsbehörde als sensationell ansehen.

19.06.2018
Paolo Neo wikimedia commens
Bild: Paolo Neo Wikimedia commons
Kürzlich erklärte der Gesundheitsminister unter Berufung auf die neueste Studie des staatlichen Gesundheitsinstituts, dass im Zusammenhang mit dem sogenannten Antirauchergesetz der Anteil der Raucher im letzten Jahr in der Tschechischen Republik um 3,5 Prozent gesunken ist. Analysiert wurde der Zeitraum seit Inkrafttreten des neuen Gesetzes vom Juni bis Dezember 2017. Das Gesundheitsministerium spricht von 9000 weniger Krankheitsfällen in diesem Zeitraum im Vergleich zu 2016 und holte sich auch noch zur Unterstützung ein Statement von Frau Professor Eva Králíková von der 1. Medizinischen Fakultät der Karls-Universität ein. 
Automobilindustrie und Personalmangel bremsen Wirtschaft 
Im ersten Quartal dieses Jahres war die Tschechische Republik den verfügbaren Daten zufolge die am fünftschnellsten wachsende Volkswirtschaft in der Europäischen Union. Nur Lettland, Polen, Slowenien und Ungarn verzeichneten im ersten Quartal ein höheres Wachstum als im Vorjahr. Die Entwicklung des tschechischen Bruttoinlandsprodukts (BIP) hat den Binnenkonsum und die Investitionen unterstützt.
m27-natri-honzu.ba40b4691288312a878b5186a3b980de.fill-1120x441
Foto: Škoda Mladá Boleslav
Der Vorsitzende des Tschechischen Statistischen Amtes (ČSÚ), Marek Rojíček, gab im Zuge einer Pressekonferenz die neusten Zahlen bekannt. Er wies aber darauf hin, dass Daten über das Wachstum der irischen Wirtschaft für das erste Quartal, die ebenfalls sehr schnell wächst, noch nicht verfügbar sind. 
Das tschechische Wirtschaftswachstum verlangsamte sich im Jahresvergleich um ein Prozent von 5,5 Prozent im vierten Quartal 2017 auf 4,4 Prozent im ersten Quartal des heurigen Jahres. Das BIP wuchs allerdings gegenüber dem Vorquartal um 0,4 Prozent.
19.06.2018
Zahlungsbilanz: Überschüsse - aber weniger als im Vorjahr
Die Zahlungsbilanz in Tschechien weist laut der Tschechischen Nationalbank ČNB im ersten Quartal einen Überschuss von 58,8 Millarden Kronen (2,25 Mrd. Euro). aus. Wie die ČNB weiter mitteilte kommt es im ersten Quartal des Jahres meist zu Überschüssen.
19.06.2018
Die Automobilindustrie trägt wesentlich zur Verlangsamung der Wirtschaft bei
Czk-_coins_and_banknotes
Im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr fiel der Überschuss jedoch heuer um 38,7 Milliarden Kronen (1,5 Mrd. Euro) geringer aus. "Der Leistungsbilanzüberschuss, berechnet auf jährlicher Basis zum BIP, fiel um 0,3 Prozent. Bei den Waren und Dienstleistungen konnte man im ersten Quartal einen Überschuss von 113,1 Milliarden Kronen (4,38 Mrd. Euro) erzielen.
Bayerischer Wirtschaftsminister verspricht: Wir tun alles, um die tschechischen Stromnetze nicht zu belasten
Der Bayerische Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer traf vorige Woche in Prag seinen tschechischen Amtskollegen Tomáš Hüner. Hauptthemen waren die Ausweitung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit sowie Digitalisierung und Energetik. Pschierer versicherte, alles zu tun, dass die Energiewende die Stromnetze Tschechiens nicht belastet. Der bayerische Staatsminister kam nach Prag anlässlich des Sommerfestes der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK), die ihr 25-jähriges Jubiläum feiert. 
19.06.2018
Foto: Presse DTIHK, Jaromír Zubák
dtihk foto
Beide Minister einigten sich darauf, die bayerisch-tschechische Wirtschaftsbeziehungen noch zu intensivieren und den Erfahrungsaustausch, insbesondere in den Bereichen moderne Technologien, Digitalisierung und Energetik, voranzutreiben. "In Bayern ist man uns auf diesem Gebiet zwei, drei Jahre voraus", so Hüner. Erfahrungen bei dem größten Bundesland zu sammeln biete sich an.